Werbung

Nachricht vom 18.02.2021    

Team der Familienhebammen vergrößert

Das bereits seit mehreren Jahren bestehende Team der Familienhebammen in Neuwied hat im Januar Unterstützung durch Birgit Lang erhalten.

Sie bilden das Team der Familienhebammen (von links): Stefanie Hauschild, Ute Bohnstengel, Monika Schlösser und Birgit Lang. Foto: Stadt Neuwied

Neuwied. Eine Familienhebamme oder eine Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin (FGKiKP) unterstützt auf Wunsch Familien und Alleinerziehende nach der Geburt ihres Kindes. Im Rahmen dieses kostenlosen Angebotes der Frühen Hilfen bekommen Familien Begleitung in allen Fragen rund um das Thema „Leben mit einem Kind“.

Die Unterstützung reicht dabei von praktischen Tipps zur gesunden Entwicklung des Kindes bis hin zur Begleitung der Eltern zu Behörden oder Ärzten. Sofern gewünscht oder erforderlich, gibt es auch Hilfe beim Beantragen entsprechender Gelder. Das Angebot wird durch die Bundesinitiative „Frühe Hilfen“ und Fördermittel des Landes Rheinland- Pfalz finanziert. Neu im Team in Neuwied ist seit Januar dieses Jahres Birgit Lang. Sie ist ausgebildete Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin und hat bereits in Koblenz als Familienhebamme und FGKiKP gearbeitet.



Für die Koordination ist das Diakonische Werk Neuwied zuständig. Dort nimmt Sabine Hoffmann-Blum die Anfragen von Familien und Alleinerziehenden entgegen und plant die Einsätze der Fachkräfte. Interessierte können sich unter der Rufnummer 02631 392 265 an sie wenden, um sich unverbindlich zu informieren. Das Diakonische Werk Neuwied sowie die Netzwerkkoordinatorin der Stadtverwaltung Neuwied freuen sich, eine weitere Fachkraft zur Unterstützung der Neuwieder Familien und Allerziehenden begrüßen zu dürfen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Nicole nörgelt – über Omikron und gefährliche Kopf-Aliens

Bei einigen schlägt das so zu, dass sie Brandanschläge auf Gesundheitsämter verüben. Ich bin über den Punkt längst hinaus, ...

Beförderungen bei der Feuerwehr der VG Puderbach

Puderbach. Die Feier musste in kleinstem Rahmen stattfinden. Bürgermeister Volker Mendel begrüßte die Kameradinnen und Kameraden ...

Kunstkiosk Neuwied zeigt diese Woche Werke der Gruppe 93

Neuwied. Das befristete Projekt auf Initiative des Amtes für Stadtmarketing hat das Ziel, regionale Künstler zu unterstützen, ...

Unfall, Diebstahl und Rauschgift

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
Vettelschoß. Am 27. November, um 22:30 Uhr, meldete ein Verkehrsteilnehmer einen PKW, ...

Änderung der Wanderung auf dem Kölner Weg am 4. Dezember

Neuwied. Am 4. Dezember sind die Samstagswanderer mit Werner Schönhofen auf dem Kölner Weg im vorderen Westerwald unterwegs. ...

Wandern am Rheinufer und auf dem Kölner Weg mit Werner Schönhofen

Neuwied. Rheinuferwanderung
Am 8. Dezember sind die Mittwochswanderer mit Werner Schönhofen am Rhein unterwegs. Gewandert ...

Weitere Artikel


Verlosung: Bienenbeetbox lässt Gärten erblühen

Neuwied. Jüngstes Projekt in Neuwied: der Einsatz für insektenfreundliche (Vor)Gärten. Einen entsprechenden Flyer, der verschiedene ...

Corona: Inzidenzwert geht weiter leicht nach oben

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 53,6. Im Impfzentrum ...

Nach Hochwasser: Radweg im Engerser Feld beschädigt

Neuwied. „Die Situation ist ähnlich wie beim Hochwasser vor einem Jahr“, stellt Abteilungsleiter Manfred Reitz fest. „Der ...

Umfassende Hygienemaßnahmen in Wahllokalen

Neuwied. „Unser Antrag, die anstehenden Landtagswahlen ausschließlich als Briefwahl durchzuführen, wurde leider seitens des ...

Landtagskandidat Stephan Wefelscheid (FREIE WÄHLER) stellt sich vor

Neuwied. Heute stellt sich Stephan Wefelscheid (FREIE WÄHLER), der für den Wahlkreis 4 – Stadt Neuwied, Verbandsgemeinden ...

VC Neuwied - Viel Arbeit auf dem Weg in die erste Liga

Neuwied. Auf personeller Ebene müssen Trainer- und Betreuerstab erweitert werden, die Verpflichtung eines hauptamtlichen ...

Werbung