Werbung

Nachricht vom 14.02.2021    

Unwetterwarnung: Gefrierender Regen im Westerwald

Von Wolfgang Tischler

Am Montagvormittag (15. Februar) kommt von Westen her Regen auf, der auf den eiskalten Böden sofort gefriert. Etwa ab 10 Uhr wird der Regen das Rheintal erreichen und dann in den Westerwald ziehen.

Eisregen ist im Anmarsch. Foto: susanne906 auf Pixabay

Region. Das Wochenende hat uns mit Sonnenschein verwöhnt. Am Sonntagnachmittag zeigten sich jedoch über dem Rhein schon erste Schleierwolken. Der Grund liegt in dem kräftigen Hochdruckgebiet, das den Westerwald so langsam verlässt. Die Wetterverhältnisse bauen sich um und mit südlicher Strömung kommen Tiefausläufer mit milderer Luft von Westen auf den Westerwald zu.

In der kommenden Nacht zum Montag gibt es im Westerwald noch leichten bis mäßigen Frost bis maximal minus acht Grad. Der Wind nimmt zu und dreht auf Südost und kann in der Spitze bis 70 Stundenkilometer erreichen.

Am Montagvormittag etwa gegen 10 Uhr kommt am Rhein von Westen Niederschlag auf. Der Regen breitet sich dann im Laufe des Vormittags über den gesamten Westerwald aus. Der Niederschlag fällt anfangs noch mitunter als Schnee, geht aber rasch in Regen über. Auf den gefrorenen Böden gibt es dann sofort Glatteis. Es ist zum Teil mit erheblichen Einschränkungen im Schienen- und Straßenverkehr zu rechnen. Die Temperaturen steigen im Laufe des Tages an und die Glatteisgefahr nimmt ab. Im hohen Westerwald kommen die Temperaturen allerdings kaum über den Gefrierpunkt hinaus. Der Wind dreht auf Südwest und bringt im Bergland einzelne starke und stürmische Böen.



In der Nacht zum Dienstag kann es weitere einzelne Regenfälle geben, die insbesondere im Bergland zu Glätte führen können. Auch sinken die Temperaturen in den hohen Lagen nochmals unter Null Grad und verursachen Glätte durch überfrierende Nässe.

Am Dienstag ist es im Norden des Westerwaldes anfangs noch stark bewölkt. Ansonsten wechselnde Bewölkung und im Vormittagsverlauf auch im Nordosten Auflockerungen. Es bleibt niederschlagsfrei und es wird weiter milder. Die Höchstwerte liegen zwischen sechs Grad im oberen Westerwald, bis elf Grad am Rhein.

Die restliche Woche soll mild bleiben und es wird einzelne Schauer geben. In höheren Lagen kann das Thermometer nachts noch unter Null sinken.
woti

Hier das Video des Deutschen Wetterdienstes zur Unwetterwarnung



-----------
Alles rund um das Wetter in der Region finden Sie auch auf unserer Facebook-Page "Westerwaldwetter". Zudem gibt es die Möglichkeit, sich in unserer Facebook-Gruppe "Wettermelder Westerwald" zum aktuellen Wetter mit tollen Fotos auszutauschen.


Mehr zum Thema:    Wetter   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 08.05.2021

Unfall auf B 413 - Fahrerin schwer verletzt

Unfall auf B 413 - Fahrerin schwer verletzt

VIDEO | AKTUALISIERT. Am Samstag, 8. Mai ereignete sich auf der B 413 zwischen Kleinmaischeid und Dierdorf ein Unfall, bei dem die Fahrerin schwer verletzt wurde. Das Auto erlitt Totalschaden.


Ist die Grundsteuererhöhung in Neuwied rechtmäßig?

In der am 10. Dezember 2020 durchgeführten Stadtratssitzung in Neuwied wurde mit einer knappen Mehrheit von einer Stimme, der von der Papaya-Koalition beantragten Erhöhung der Grundsteuer B zugestimmt. Ein Bürger lässt nun die Rechtmäßigkeit der Erhöhung prüfen.


Politik, Artikel vom 08.05.2021

Impfzentrum Oberhonnefeld unter neuer Leitung

Impfzentrum Oberhonnefeld unter neuer Leitung

Landrat Achim Hallerbach dankt Werner Böcking und begrüßt Matthias Blum als neuen Impfkoordinator. Werner Böcking bleibt seinem Nachfolger aber beratend zur Seite.


Notbremse-Regelungen im Kreis MYK fallen am Montag

Im Landkreis Mayen-Koblenz (MYK) hat die Sieben-Tage-Inzidenz am Samstag, 8. Mai den fünften Werktag in Folge den Schwellenwert von 100 unterschritten.


Region, Artikel vom 09.05.2021

Grillhütte in Meinborn brannte

Grillhütte in Meinborn brannte

Am Samstag, 8. Mai, wurde gegen 14:35 Uhr durch die Leitstelle Montabaur ein Brand der Grillhütte in Meinborn gemeldet. Die ausrückende Feuerwehr des Kirchspiels Anhausen konnte den Entstehungsbrand schnell löschen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Belegschaft von Buchholzer Firma unterstützt Hospizarbeit

Buchholz. Beeindruckt von dieser Idee, steuerte die Geschäftsführung noch 400 Euro hinzu. So konnten jetzt insgesamt 1.395 ...

Polizei Bendorf klärt drei Unfallfluchten

Bendorf. Im Berichtszeitraum ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Bendorf acht Verkehrsunfälle, ...

Nicole nörgelt – über das miese Punktespiel in der Zwei-Klassengesellschaft

Keine Ausgangssperren, Kontaktverbote, keine Tests beim Sport oder im Restaurant: Ein kleiner Pieks entscheidet, ob du wenigstens ...

Grillhütte in Meinborn brannte

Meinborn. Am Samstagnachmittag wurde die Feuerwehr Kirchspiel Anhausen zu einem Hüttenbrand nach Meinborn alarmiert. Vor ...

Suche nach dem Leck: Gas-Spürer wieder unterwegs

Neuwied. Die Pläne mit den Leitungsverläufen hat Rolf Franke digital dabei. In Rodenbach und Melsbach, Altwied, Irlich und ...

Unfall auf B 413 - Fahrerin schwer verletzt

Kleinmaischeid. Die 18-jährige Fahrerin war mit ihrem PKW von Kleinmaischeid kommend in Richtung Dierdorf auf der Bundesstraße ...

Weitere Artikel


Warnungen Eisflächen nicht zu betreten - vielfach ignoriert

Region. Ganz eklatant wurden nicht nur unsere verbreitete Warnung, sondern auch das offizielle Verbots- und Hinweisschild ...

Nötigung auf Autobahn führte zum Unfall

Oberhonnefeld. Unmittelbar vor der Anschlussstelle Neuwied/Altenkirchen überholte der LKW-Fahrer ein unbeteiligtes Fahrzeug, ...

Landtagskandidat Holger Wolf (Grüne) stellt sich vor

Leubsdorf. Heute stellt sich Holger Wolf (Bündnis 90/Die Grünen), der für den Wahlkreis 3 – Verbandsgemeinden Asbach, Bad ...

Insektenschutzgesetz stößt auf unterschiedliche Resonanz

Region. Der überall registrierte massive Insektenschwund zeigt den Stress der Ökosysteme mit weitreichenden Folgen. Neben ...

Neues von der Polizei Neuwied

Neuwied-Irlich. Am Abend des Freitags meldete ein Fahrradfahrer um 22.25 Uhr, dass er von einem PKW angefahren worden sei. ...

Tödlicher Verkehrsunfall mit Katze

St. Katharinen. Am Samstag, 13. Februar 2021 kam es gegen 18:40 Uhr im Bereich Schönblick zur L254 in St. Katharinen zu einem ...

Werbung