Werbung

Nachricht vom 14.02.2021    

Neues von der Polizei Neuwied

In ihrer Pressemeldung vom Wochenende (12. bis 14. Februar) berichtet die Polizei Neuwied von einer geklärten Unfallflucht, Verkehrskontrollen und einem schlafenden Mann vor einer Garage.

Neuwied-Irlich. Am Abend des Freitags meldete ein Fahrradfahrer um 22.25 Uhr, dass er von einem PKW angefahren worden sei. Dessen Fahrer betätigte die Lichthupe, als zwei Radfahrer an dem am Fahrbahnrand geparkten PKW vorbeifuhren. Im Nachgang überholte der PKW die beiden Radfahrer und touchierte dabei die auf dem Gepäckträger befestigte Tasche des Geschädigten. Der Radfahrer stürzte daraufhin. Nach einem kurzen verbalen Wortgefecht entfernte sich der Unfallverursacher, während der Radfahrer leicht verletzt die Polizei informierte. Der Unfallverursacher konnte ermittelt werden, stritt jedoch eine Kollision ab. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Neuwied. Nur wenig später wird ein amtsbekannter Mann auf seinem Mofa fahrend einer Verkehrskontrolle unterzogen. Diesem wurden aufgrund vielfacher Verstöße seitens der Stadtverwaltung Neuwied jegliche Fahrten mit fahrerlaubnisfreien Kraftfahrzeugen untersagt. Trotz dessen führte er unberechtigt abermals ein Kraftfahrzeug im Straßenverkehr, ohne die erforderliche Fahrerlaubnis zu besitzen. Ein weiteres Verfahren erwartet ihn nun. Die Fahrzeugschlüssel wurden vor Ort sichergestellt.



Neuwied-Oberbieber. Beim Führer eines PKW A3, der zuvor sein Fahrzeug verkehrsunsicher geführt hatte, konnten im Zuge der folgenden Kontrolle Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,38 Promille. Der Fahrzeugschlüssel, sowie der Führerschein wurden sichergestellt. Eine Blutprobe wurde entnommen.

Neuwied. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein junger Mann gemeldet, der augenscheinlich hilflos auf der Straße liegt. Vor Ort konnte die Person an einem Tiefgaragentor liegend angetroffen werden und war zunächst reglos und nicht ansprechbar. Bei der Durchsuchung nach Ausweispapieren wachte der Mann jedoch auf und wies sich aus. Der unverletzte Mann gab an, dass nur wenige Meter weiter seine Freundin wohne. Auf dem Weg dorthin war er aufgrund übermäßigen Alkoholkonsums eingeschlafen. Der Mann wurde zur Wohnung geleitet.


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert fällt weiter

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, den 18. Juni zwei neue Corona-Infektionen. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich nur noch auf 78.


Corona im Kreis Neuwied: Neue Freiheiten ab Freitag

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Donnerstag, den 17. Juni nur eine neue Corona-Infektionen. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich auf 81. Ab Freitag, den 18. Juni gibt es weitere Lockerungen.


Leserbrief zu: Freibad im Aubachtal öffnet wieder als Biergarten

LESERMEINUNG | Das Familien-Freibad im idyllischen Aubachtal im Neuwieder Stadtteil Oberbieber schaltet nach dem erfolgreichen Versuch im vergangenen Jahr erneut um und wird ein weiteres Jahr zum Biergarten. Dazu erreicht uns ein Leserbrief.


Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Zwischen einem kräftigen Hoch über Osteuropa und einer Tiefdruckzone, die sich von Großbritannien bis zur iberischen Halbinsel erstreckt, ist mit südlicher Strömung heiße Saharaluft in den Westerwald eingeflossen.


Geschwindigkeitsmessungen in Straßenhaus und Buchholz

Die Messungen der Polizei Neuwied ergaben, dass in Buchholz wesentlich schneller als in Straßenhaus gefahren wurde. Dort wurden 170 zu schnelle Fahrer erwischt. Rekord ist eine Überschreitung von 63 km/h.




Aktuelle Artikel aus der Region


„Spocki“ aus dem Tierheim: Vom Albtraum zum Traumhund

Ransbach-Baumbach. Wer in seine Augen schaute, der ahnte, dass er etwas ganz Besonderes ist. Die Mitarbeiter im Tierheim ...

Änderungen bei Corona-Testzentren in VG Bad Hönningen

Bad Hönningen. Konkret bedeutet dies die Schließung der Testzentren in der Stadt Bad Hönnigen und in Leutesdorf nach dem ...

Jugend lebt im Big House ihre kreative Seit aus

Neuwied. In der ersten Sommerferienwoche, von Montag, 19., bis Freitag, 23. Juli, bietet das städtischen Kinder und Jugendbüro ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert fällt weiter

Neuwied. Der vom RKI ausgewiesene Inzidenzwert für den Kreis Neuwied sinkt auf 13,7. Aufgrund der heute gemeldeten Zahlen ...

Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Region. Die erste Hitzewelle des Sommers hat den Westerwald erfasst. So waren es am Donnerstagnachmittag in Hachenburg zum ...

Wäller Tour Brexbachschluchtweg in Grenzau: Rundwanderung im Kannenbäckerland

Grenzau. Mit tollen Ausblicken und spannenden Landschaftswechseln werden Wandernde auf dem Brexbachschluchtweg belohnt. Die ...

Weitere Artikel


Insektenschutzgesetz stößt auf unterschiedliche Resonanz

Region. Der überall registrierte massive Insektenschwund zeigt den Stress der Ökosysteme mit weitreichenden Folgen. Neben ...

Unwetterwarnung: Gefrierender Regen im Westerwald

Region. Das Wochenende hat uns mit Sonnenschein verwöhnt. Am Sonntagnachmittag zeigten sich jedoch über dem Rhein schon erste ...

Warnungen Eisflächen nicht zu betreten - vielfach ignoriert

Region. Ganz eklatant wurden nicht nur unsere verbreitete Warnung, sondern auch das offizielle Verbots- und Hinweisschild ...

Tödlicher Verkehrsunfall mit Katze

St. Katharinen. Am Samstag, 13. Februar 2021 kam es gegen 18:40 Uhr im Bereich Schönblick zur L254 in St. Katharinen zu einem ...

Handlungssicherheit und Orientierung für Kinder- und Jugendarbeit

Neuwied. Die Kreisjugendpflege Neuwied bietet mit der Veranstaltungsreihe „KNOW HOW für eine qualitative Jugendarbeit im ...

Feiernde Jugendliche türmen bei Eintreffen der Polizei

Rheinbreitbach. Aufgefallen waren die jungen Leute durch erheblichen Lärm und Lichteffekte, welche eine nicht unerhebliche ...

Werbung