Werbung

Nachricht vom 08.02.2021    

VRW: Optimierte Fahrpläne für schnellere Fahrten und neue Verbindungen

Der Verkehrsbetrieb Rhein-Westerwald VRW sorgt mit frischen Fahrplänen für schnellere Fahrten zwischen Neuwied, Anhausen und Dierdorf und neue Anschlüsse zwischen den Linien im Kreis Neuwied.

Symbolfoto

Neuwied. Die Linie 103 zwischen Neuwied und Dierdorf/Dernbach verkehrt ab Mittwoch, den 17. Februar, als Alteck-Express im Schnitt fast 20 Prozent schneller als zuvor. Dazu wurde unter anderem der Fahrtweg in Torney und Heddesdorf angepasst. Ankunfts- und Abfahrtzeiten am Bahnhof Neuwied sind auf die Busse des Stadtverkehrs abgestimmt, so dass der Umstieg einfacher ist.

Zusätzliche neue Fahrten auf der Linie 145 ab Rüscheid bieten nachmittags und abends einen Anschluss per Umstieg von der Linie 103 aus Neuwied über Dernbach und Urbach bis Puderbach.

Die Abfahrtszeiten der VRW-Linie 144 (Dierdorf-) Elgert – Oberdreis – Puderbach und der Zickenheiner-Linie 104 Dierdorf – Raubach – Puderbach an Nachmittag und Abend wurden auf die Ankunftszeiten der Linie 103 in Dierdorf abgestimmt.



Die neuen Fahrpläne ab 17. Februar 2021 finden Sie, wenn Sie auf die nachfolgenden Links klicken:
Linie 103 Neuwied – Anhausen – Dierdorf/Dernbach ab 17. Februar 2021

Linie 104 (Zickenheiner) Puderbach – Raubach – Dierdorf ab 17. Februar 2021

Line 144 (Dierdorf-) Elgert – Oberdreis – Puderbach

Linie 145 Rüscheid/Dernbach – Urbach – Raubach – Puderbach


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei Linz berichtet von ihrer Arbeit am Mittwoch

Einbruch in Wohnhaus
Rheinbreitbach. Am Mittwochnachmittag, in der Zeit zwischen 15:15 und 19:25 Uhr, verschafften sich ...

Viel zu früh im Jahr - Die ersten Katzenwelpen wurden geboren

Bad Honnef. Pflegestelle Jessica Stoll nahm die werdende Mutter sofort auf. Seit über 18 Jahren kann der Tierschutz Siebengebirge ...

Gewerbsmäßiger Betrug mit gefälschten Papieren

Linz. Hierzu brachte er ein Namensschild an dem Briefkasten eines offenbar willkürlich ausgewählten Anwesens in Linz an. ...

Mechatroniker für Kältetechnik freigesprochen

Neuwied. Ist doch Hauptanliegen die gewünschte Kälte bei vielen Geräten herzustellen durch entsprechende Programmierung und ...

Corona im Kreis Neuwied: 422 neue Fälle - so viele wie noch nie

Neuwied. Am heutigen Donnerstag meldet die Kreisverwaltung 422 Neuinfektionen, relativ gleichmäßig verteilt über das gesamte ...

Ein neues Zuhause für Känguru und Co

Neuwied. „Etwa ein Fünftel unserer Tierarten ist Teil von besonderen Artenschutzprogrammen, über die unter anderem auch die ...

Weitere Artikel


Steinigers Küchengruß: „Mio caro Valentino“ zum Valentinstag

Aber eins nach dem anderen, denn es gibt tatsächlich noch Valentinstags-Muffel unter uns! Ich hörte sogar jemanden, dem es ...

Hilfsappell nach Mainz soll auf Ungleichbehandlung hinweisen

Altenkirchen/Neuwied/Montabaur. Sie wenden sich deshalb mit einem offenen Brief an Ministerpräsidentin Malu Dreyer und senden ...

Kraniche kehren aus dem Süden zurück und rasten auch bei uns

Koblenz. „Sie sind gut hörbar und auch optisch ein echtes Naturspektakel“, so Uwe Hüser, der Präsident der Struktur- und ...

Feuerwehr stellt Politik auf Prüfstand

Region. Feuerwehrleute und alle anderen Rheinland-Pfälzer können in den sogenannten „Wahlprüfsteinen“ nun selbst nachlesen, ...

Hochwasser: Mit dem Bötchen ins Impfzentrum

Linz. Ein Beispiel aus der Verbandsgemeinde Linz erreichte uns heute. Egon Frömbgen oder Fabian Bündgen, Michael Weinberg ...

Reicht Wasser im Boden schon aus? - Intelligentes Wassermanagement gefragt

Anhausen. Aber reichen diese Niederschläge aus, um die Bodenwasservorräte und auch den Grundwasserstand wieder aufzufüllen? ...

Werbung