Werbung

Nachricht vom 07.02.2021    

FliMs erfreut sich an der Marienschule großer Beliebtheit

An der Marienschule gibt es einen neuen Baustein im Bereich Gewaltprävention: Der hört auf den Namen „FliMs“ (Friedliches Lernen in der Marienschule).

Das FliMs sitzt beim Homeschooling an seinem Computer. Foto: privat

Neuwied. Entwickelt hat das mehrere Module umfassende Konzept ein „FliMs-Team“ aus Lehrern und Schulsozialarbeiterin. Und „FliMs“ hat ein Gesicht: Es ist ein von Förderschullehrerin Nele Baczyk entworfenes und gestaltetes kleines, grünes, zotteliges und neugieriges „Monster der Gefühle“. Es soll den Schülern der Marienschule kindgerecht und ansprechend die Verhaltensweisen eines friedlichen Umgangs miteinander näherbringen.

Für jede Klasse wurde auch eine „FliMs-Ampel“ erstellt. Grundgedanke dabei: Kinder sollen in kleinen Schritten möglichst eigenständig lernen, emotional aufgeladene Situationen zu schlichten. Die „FliMs-Ampel“ beschreibt auf kindgerechte Weise drei Deeskalationsstufen und ist angelehnt an die „Klaro-Ampel“ aus dem Programm „Klasse 2000 - stark und gesund in der Grundschule“, das mit Unterstützung des Lions Clubs Neuwied bereits seit vielen Jahren an der Marienschule angeboten wird.

Ergänzend haben zwei Lehrerinnen zwei kleine Bildergeschichten geschrieben, in denen alltägliche (Streit-)Situationen thematisiert und richtige Verhaltensweisen erklärt werden. Die mittlerweile in Druck gegebenen Geschichten sind so gestaltet, dass Kinder ab dem ersten Schuljahr mit ihren Lehrern daran arbeiten könnten. Sie sollen bald als Arbeitsmappe an jeden Schüler verteilt werden.

Zusätzlich hat die Nähwerkstatt der „Informa gGmbH“ für jede Klasse einen 50 Zentimeter großen „Kuschel-FliMs“ genäht. Da die Kuschelmonster aufgrund der aktuellen Hygieneauflagen derzeit ihren Zweck leider nicht erfüllen können, haben sich kurzerhand einige Lehrer und die Schulsozialarbeiterin zu einer Nähgruppe zusammengeschlossen. In Heimarbeit haben sie mehr als 250 Handschmeichler-FliMse hergestellt, die als Schlüssel- oder Mäppchenanhänger verwendet werden können.

Das vom Förderverein der Marienschule, der Schulsozialarbeit sowie dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied unterstützte „FliMs“-Projekt stieß auch andernorts auf großes Interesse. So hat eine Sozialwissenschaftsstudentin der Fachhochschule Koblenz - unterstützt durch die städtische Schulsozialarbeit - ein Video mit dem Titel „Mit den FliMsTeens zur Konfliktlösung“ gedreht.



Die Aufnahmen wurden während des ersten Lockdowns im Frühjahr 2020 unter den damals geltenden Hygieneauflagen gemacht. Darin stellt der von einem Schüler der Marienschule begleitete FliMs einigen Schülern der in der Nähe gelegenen Johanna-Loewenherz-Schule Fragen zum Thema „Was ist Gewalt, und wie gehe ich damit um?“. Die Schüler der IGS antworteten per Selfie-Video aus dem Homeschooling. Abschließend wurden die Aufnahmen zu einem interessanten Video zusammengeschnitten. Marienschüler ab Jahrgangsstufe zwei können das Video nun als Unterrichtsmaterial nutzen.

Die Verantwortlichen hatten zudem ein „FliMs“-Highlight für den Sommer 2020 geplant. Das gesamte Konzept sollte in Form eines Musicals zum Schuljahresende offiziell in der Marienschule eingeführt werden. Eine Theaterpädagogin konnte bis Anfang März 2020 mit einigen Marienschülern bereits ein erstes Fundament erarbeiten. Leider mussten die theaterpädagogischen Arbeiten wegen der Pandemie eingestellt und die Aufführung auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Aber: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, und es werden bereits neue Pläne geschmiedet.

Das „FliMs-Team“ ist nun dabei, das Konzept Schritt für Schritt vorzustellen. Die ersten Klassen haben den Kuschel-FliMs, dessen Miniatur-Freunde, die Ampel und die Geschichten bereits kennengelernt. Sobald wie möglich folgen die Jahrgangstufen zwei bis vier. Die Gemeinschaft der Marienschule freut sich schon auf die Zeit nach der Pandemie, wenn die Proben für das „FliMs-Musical“ wieder beginnen und das Spektakel zur Aufführung kommt.
(PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Lichterpark Lumagica Neuwied begeistert die Gäste

Am 24. September sind am stillgelegten Industriegelände Rasselstein die Lichter angegangen und der Lichterpark „LUMAGICA“ Neuwied hat seine Tore geöffnet. Mittlerweile ist Halbzeit und der Veranstalter zieht eine erste zufriedene Bilanz.


Region, Artikel vom 15.10.2021

Spur der Verwüstung zieht sich durch Neuwied

Spur der Verwüstung zieht sich durch Neuwied

Am Freitag, dem 15. Oktober gegen 3.50 Uhr stießen die Beamten der Polizei Neuwied auf eine Vielzahl von Sachbeschädigungen in der Innenstadt von Neuwied. Die Polizei sucht weitere Geschädigte und Hinweise auf die Täter.


Polizei Straßenhaus sucht Zeugen zu Unfallfluchten

In ihrer aktuellen Pressemeldung berichtet die Polizei Straßenhaus von zwei Unfallfluchten in Dernbach und Dierdorf. In beiden Fällen werden Zeugen gesucht.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Region, Artikel vom 15.10.2021

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt weiter

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt weiter

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, dem 15. Oktober 19 neue Corona-Infektionen aus 17 Haushalten im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, steigt auf 183.




Aktuelle Artikel aus der Region


Future Meal – gut fürs Klima – gut für mich

Neuwied. Was wir essen, wo und wie wir Lebensmittel einkaufen, lagern und zubereiten und was wir davon wegwerfen – das alles ...

Polizei Straßenhaus sucht Zeugen zu Unfallfluchten

Verkehrsunfallflucht
Dernbach. Die Geschädigte parkte ihren PKW Opel Astra auf dem Mitfahrerparkplatz in Dernbach bei Dierdorf. ...

Letzte Hilfe Kurs findet online statt

Unkel. Die erfahrene und zertifizierte Kursleiterin vermittelt Basiswissen, Orientierungen und einfache Handgriffe zur Sterbebegleitung ...

Tourplan des Impfbusses im Kreis Neuwied

Neuwied. Die Impfbuslinien sind flächendeckend im Land unterwegs. In der zweiten Oktoberhälfte fahren die Busse nun auch ...

Fünfte Demografiewoche - Angebote aus Neuwied zu Neuem Wohnen

Neuwied. Aus dem „gewoNR-Mieterwohnprojekt“ stammt von Hildegard Luttenberger die Idee, aus 24 Halbsätzen 12 Aussagen zu ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt weiter

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am heutigen Freitag insgesamt 19 Neuinfektionen. Neun der 19 Neuinfektionen wurden über ...

Weitere Artikel


Erster eSport-Cup der Sparkasse Neuwied begeisterte über 250 Gamer

Neuwied. Über 400 Jugendliche und junge Erwachsene hatten auf einen der begehrten Startplätze beim virtuellen Fußball-Turnier ...

Im Hätze jeck... Digitalsitzung vom Zippchen

Kölsch-Büllesbach. Um dennoch etwas Farbe in diese Zeit zu bringen, wurden von den Grün-Weißen Funken vom Zippchen, auf den ...

Hochwasser: Schlosspark Neuwied als interessante Seenplatte

Neuwied. Die derzeitige Hochwassersituation macht den Schlosspark nicht unbedingt zu einer Spaziergang-Idylle, die ansonsten ...

Verfolgungsfahrt endete in Sackgasse und weitere Delikte

Drei Fahrten unter Drogeneinfluss
In der Nacht auf Sonntag kam es zu insgesamt drei festgestellten Fahrten unter dem Einfluss ...

VdK-Kreisverband Neuwied peilt die 7.500er-Marke an

Neuwied. Innerhalb eines Jahres konnte der Neuwieder Kreisverband seine Mitglieder-zahl von 7.026 auf 7.389 steigern, was ...

Illegale Party in Bendorf aufgelöst

Bendorf. Als die Streife vor Ort eintraf, flüchteten alle Personen von der Örtlichkeit und es wurde durch die Beamten nur ...

Werbung