Werbung

Nachricht vom 05.02.2021    

Linda aus Niederelbert ist im Modelloft

Von Helmi Tischler-Venter

Am Donnerstag, den 4. Februar lief die erste Prüfung der 16. Staffel von "Germany’s Next Topmodel" auf ProSieben. Von vornherein stand fest, dass sechs Bewerberinnen die Show verlassen müssen.

Linda aus Niederelbert. Foto: ProSieben

Niederelbert. Schon zum Auftakt wartete der erste Runway auf die 31 Mädchen, die alle "Germany's Next Topmodel" 2021 werden wollten. Sie liefen ihre erste Modenschau in wunderschönen Roben von Irene Luft. Die Auswahl gefiel den jungen Damen sehr, dazu wurden ihre Haare und Make-up professionell gestylt.

Die Aufregung bei den Nachwuchsmodels war offensichtlich, ebenso wie die Vorfreude auf Heidi Klum und deren ersten Gastjuror, Designer-Legende Manfred Thierry Mugler. Er war gespannt auf die Mädchen und erwartete, dass sie ihn verblüffen, Spaß haben, sich konzentrieren, aber auch Stärke zeigen.

Mehr oder weniger graziös und freudig schritten die Anfängerinnen die Treppe hinunter. Die ungewohnten High Heels in Kombination mit der Treppe brachten mehrere Damen zu Fall. Die beiden Juroren stellten daher bei ihren Beurteilungen mehrfach Übungsbedarf im Gehen fest. Schüchternheit und zu häufiges nach-unten-Schauen erwiesen sich ebenfalls als Ausschlusskriterien. Kein Problem waren in der neuen Staffel zu geringe Größe, ein paar Kurven mehr, Narben oder Gehörlosigkeit. Vielfalt ist das Motto der aktuellen Staffel.



Die jungen Frauen gaben alles, denn es ging auch schon ums Weiterkommen. Sechs Mädchen mussten schon am ersten Tag gehen. Das traf Franziska, Maria Sophia, Vanessa, Alexandra, Samantha und Lena. Für sie ist er Traum von der Modelkarriere schon wieder vorbei.

Per video-Schaltung sahen die Fernsehzuschauer die Familien und Freunde zu Hause mitfiebern, Daumen drücken, jubeln, aber auch kritisch kommentieren.

25 Kandidatinnen qualifizierten sich für den Einzug in das Modelloft. Unter ihnen die Westerwälderin Linda. Donnerstags heißt es also: Daumen drücken für die schöne Linda! htv



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Michael Lenz feiert 25-jähriges Dienstjubiläum bei der VG Puderbach

Puderbach. Zuvor absolvierte Michael Lenz eine Ausbildung zum KFZ-Mechaniker und erlangte in diesem Gewerk auch einen Meisterbrief. ...

Austausch über Situation im ärztlichen Bereitschaftsdienst - was muss passieren?

Region. Die Zuständigkeit hierzu obliege der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) im Rahmen ihrer Selbstverwaltung. Die Situation ...

Rheinbreitbach: Technischer Defekt führt beinahe zu Wohnhausbrand

Rheinbreitbach. Im Nachgang wurde die Anwohnerin auf eine Rauchentwicklung im Keller aufmerksam. Aufgrund eines technischen ...

Beim Prinzentreffen in Linz vereinigen sich die närrischen Oberhäupter

Linz. "Wir haben lange genug gewartet, jetzt wird wieder durchgestartet", bringt es Prinz Quick aus Kripp auf den Punkt. ...

Spendenaktion unterstützt Sanierung der Kirchenorgel in Niederbieber

Neuwied-Niederbieber. Ob zur Taufe oder bei der Trauerfeier, ob an Weihnachten oder an Ostern - die Orgel in der Kirche trifft ...

Linzer Polizei führte Schulwegkontrollen an der Grundschule durch

Linz. Die Beamten stellten insgesamt sieben Mängel fest. In sechs Fällen waren Kinder gar nicht oder unzureichend gesichert. ...

Weitere Artikel


PKW im Hochwasser festgefahren - Bootsführerschein half nicht

Leubsdorf. Vor Ort trafen die Beamten den völlig durchnässten 41-jährigen Fahrzeugführer aus Linz an. Der schilderte den ...

Bewohner der Seniorenheim Dernbach und Puderbach geimpft

Puderbach. Wie bekannt, kam es Ende Januar zu einem Lieferengpass des Biontech/Pfizer Impfstoffes, aufgrund dessen der für ...

Sternsinger: Segen wurden kontaktlos gebracht

Anhausen. Wir, das Orga-Team im Kirchspiel Anhausen, haben uns entschieden, die Sternsinger als Sternsinger-Postboten zu ...

Warnung vor Schnee und Eisregen am Wochenende im Westerwald

Region. Das Tief Tristan, das es sich bei unseren Nachbarn in den Benelux Ländern bequem macht, bringt sehr milde Luft nordwärts. ...

Neue Wolfsnachweise in den Kreisen Altenkirchen und Neuwied

Region. Das Territorium erstreckt sich an der Landesgrenze von Rheinland-Pfalz zu Nordrhein-Westfalen – nach Norden mindestens ...

Corona-Mutationen jetzt auch im Kreis Neuwied aufgetaucht

Neuwied. Die bisherigen sechs Fälle der Mutation sind Einzelfälle und nicht auf einen Ort oder ein Ereignis zurückzuführen. ...

Werbung