Werbung

Nachricht vom 04.02.2021    

Hachenburger Bierschule @home

Wie können Bierliebhaber auch während des Lockdowns eine Brauerei besichtigen? Diese Frage hat Sarah Schorge, Leiterin der „Hachenburger Erlebnis-Brauerei“, seit Wochen nicht losgelassen.

Bierverkostung mit online-Führung durch die Hachenburger Brauerei. Foto: Westerwald-Brauerei

Hachenburg. Denn ihr Team mit rund 16 Tourguides, Köchinnen und Servicekräften verfolgt seit Monaten Tätigkeiten abseits von Bier-Erlebnis-Touren und Braukursen. „Bisher konnten wir uns ganz gut mit dem Verpacken von Weihnachtsgeschenken für unseren Online-Store, dem Kochen von Westerwälder Speisen für unsere Belegschaft oder dem Gestalten unserer neuen Bier-Erlebnis-Räume beschäftigen – aber unser Ziel ist natürlich, dass wir unsere Bier-interessierten Gäste begeistern, glücklich machen und ihnen unsere Hachenburger Welt auf persönliche Art näherbringen“, so die 28-jährige.

Im Team wurde gemeinsam über ein neuartiges, digitales Konzept nachgedacht und entsprechend getestet, bis man schließlich zu dem Ergebnis kam: Zumindest Bier will verkostet werden. Im Austausch mit befreundeten Unternehmen kam die Idee, Bierverkostungen nun online in das Wohnzimmer der Bierliebhaber zu schalten. Jedoch nicht als statischen „Frontalunterricht“, sondern immer live mit einem Tourguide, in Bewegung durch die Räume der Brauerei, begleitet von einem Kameramann und interaktiv: Im stetigen Dialog und Austausch mit den Teilnehmern.

In einer Testphase erhielt die Westerwald-Brauerei durchweg positive Resonanz von ihren Online-Gästen zu den digitalen Bier-Erlebnis-Touren, zu den Inhalten über die Hachenburger Braukunst und vor allem aber zu den fachmännischen Bierverkostungen. Wichtig dabei, dass die Teilnehmerzahl nicht zu hoch ist, damit ein spannender und individueller Dialog zwischen den Online-Gästen und dem Tourguide stattfinden kann – eben keine Massenveranstaltung. Und so war klar: Dieses neue, digitale Konzept, die Bierschule @home, müssen die Gäste der „Hachenburger Erlebnis-Brauerei“ und alle Bierkenner, auch über die Grenzen des Westerwaldes hinaus, erleben.

Wie läuft es ab? Nach Buchung einer Bierschule @home-Tour unter hachenburger.de – entweder mit einer eigenen, geschlossenen Gruppe oder mit maximal 19 weiteren, einzelnen Gästen – erhalten die Teilnehmer ein Pro-Bier-Paket mit allen für die Tour erforderlichen Utensilien und Köstlichkeiten nach Hause geschickt. Am gewählten Termin führt der Hachenburger Tour-Guide dann immer live, zusammen mit Kameramann, zu insgesamt 16 Stationen in der Brauerei, an denen nicht nur der Brauprozess erläutert und in kurzweiligen Geschichten über das Unternehmen berichtet wird. Sei es die Hachenburger Bierschule, das neue Sudhaus oder Produktionsräume, wie die Flaschenfüllerei – den Gästen der Bierschule @home bleibt auch online nichts vorenthalten, denn Transparenz ist dem Familienunternehmen aus dem Westerwald schon immer ein Herzensanliegen.



Schwerpunkt sind fachmännische Verkostungen von Hachenburger Bieren, durch den Tourguide und Biersommelier, anhand von vielen vorab zugeschickten Bierproben. Dies immer interaktiv, das bedeutet im Dialog mit den über eine Videoplattform zugeschalteten anderen Teilnehmern und auf Wunsch auch live mit dem Braumeister, dem Brauereichef oder einem der vielen Spezialisten der Brauerei. „So wählt der Gast ganz individuell aus, wie seine Tour abläuft und welche Zusätze er mit einer Gruppe gemeinsam erleben möchte“, so Rebekka Weber, Team der „Hachenburger Erlebnis-Brauerei“. Auf ihrer Homepage listet die Westerwald-Brauerei die verschiedensten „Bierschule @home“-Editionen auf und betont dabei außerdem, dass eine individuelle Anfrage über Wunschtermin, Wunschpaket oder Gruppengröße sehr begrüßt wird. Gerne auch für Events mit dem Verein, dem Freundeskreis oder für Unternehmen – denn „wir veranstalten Ihr Online-Event nach Ihren individuellen Vorstellungen und Wünschen“, so Mike Lersch, Tourguide und Biersommelier. Alle weiteren Informationen können Interessierte auf der Homepage unter hachenburger.de einsehen, ihre Tour direkt buchen oder individuelle Anfragen versenden. (PM)


Mehr zum Thema:    Coronavirus    Westerwaldtipps   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Richtfest für das Kompetenzzentrum Supermarkt in Neuwied

Nur fünf Monate nach der Grundsteinlegung hat die Food Akademie das Richtfest für ihren neuen Lehrsupermarkt mit zahlreichen Ehrengästen gefeiert. Die Fertigstellung soll bis Sommer 2022 erfolgen. Die Food Akademie Neuwied ist die zentrale Bildungseinrichtung des deutschen Lebensmittelhandels.


Region, Artikel vom 13.06.2021

Feuerwehr unterstützte Polizei bei Suche

Feuerwehr unterstützte Polizei bei Suche

Die Feuerwehr der VG Rengsdorf-Waldbreitbach wurde am frühen Sonntagmorgen, den 13. Juni um 4:45 Uhr durch die Polizei zur Unterstützung bei der Suche einer mutmaßlich verletzten Person alarmiert.


Vereine, Artikel vom 13.06.2021

Kanutag des Kanuverbandes fand in Neuwied statt

Kanutag des Kanuverbandes fand in Neuwied statt

Anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums des Neuwieder Wassersportvereins (NWV) fand der Kanutag des Kanuverbandes Rheinland (KVR) im Neuwieder Bootshaus an der Rheinbrücke statt.


Vereine, Artikel vom 13.06.2021

Vereinsschwimmen in Neuwied kann starten

Vereinsschwimmen in Neuwied kann starten

Die Schwimmvereine in Neuwied haben erfreuliche Nachrichten von der Deichwelle erhalten und können aufatmen. Ab dem 21. Juni ist das Vereinsschwimmen wieder möglich.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Wäller Markt soll noch in diesem Sommer starten

Bad Marienberg. „Hilfe, meine Kunden kaufen online. Was nun?“ Diese Frage stellen sich derzeit viele Einzelhändler auch im ...

EAM zieht positive Jahresbilanz

Region. Auch in der Corona-Krise ist die EAM im Jahr 2020 ihrer Rolle als Energiepartner der Region gerecht geworden. „Das ...

Richtfest für das Kompetenzzentrum Supermarkt in Neuwied

Neuwied. Akademiedirektor Thorsten Fuchs bedankte sich bei den beteiligten Handwerksunternehmen sowie den Architekten und ...

„Weil das Helle Freude macht, und das Herz im Leibe lacht…“

Hachenburg. „Weil das Helle Freude macht, und das Herz im Leibe lacht“, so prangt es auf den auf den originellen Etiketten ...

Erdgasumstellung: Erhebung der Gasgeräte startet

Rengsdorf. Speziell geschulte Monteure werden im Auftrag der ENM sämtliche Geräte erfassen, die mit Erdgas betrieben werden. ...

IHK: Vor Ort Beratung zur dualen Ausbildung

Koblenz. Diese und weitere Fragen werden bei den diesjährigen „AzubiSpots“ beantwortet in:
• Idar-Oberstein: am Mittwoch, ...

Weitere Artikel


Weiter leichte Entspannung an der Coronafront im Kreis Neuwied

Neuwied. Heute erfolgten 190 Zweitimpfungen im Impfzentrum Oberhonnefeld.

Die 24 neuen Fälle verteilen sich wie folgt:
Stadt ...

Bauernmarkt 2021 im Kirchspiel Anhausen abgesagt

Anhausen. Aufgrund der Maßnahmen zur Bekämpfung (verzögerte Impfstofflieferungen, Verschiebung von Impfterminen, Mutationen ...

Keine Photovoltaikanlage auf Grünfläche Hinterheide

Windhagen. Die Gemeindeleitung der Ortsgemeinde Windhagen und die Fraktionsvorsitzenden der im Ortsgemeinderat Windhagen ...

Gesunde Lebensmittel vom Biolandhof Schürdt

Schürdt. „Wir Westerwälder“ hat sich zum Ziel gesetzt die Region Westerwald mit allen Facetten zu vermarkten. Dazu gehören ...

Landeswahlleiter entschied gegen ausschließliche Briefwahl im Kreis

Neuwied. Der Neuwieder Landrat Achim Hallerbach zeigt sich enttäuscht über die Entscheidung des Landeswahlleiters, in den ...

SBR appelliert: Das Sportsystem braucht dringend Hilfe

Koblenz. Unter diesem Eindruck stand auch die Jahrespressekonferenz des SBR, die wegen der Pandemie virtuell durchgeführt ...

Werbung