Werbung

Nachricht vom 04.02.2021    

Unkel fiert Fastelovend zo Hus - zesamme mache mer Unkel schön bunk

Eine Aktion in Bad Hönningen brachte Christiane Laschefski auf die Idee, auch in Unkel anzuregen, in der Karnevalswoche, das heißt von Mittwoch vor Weiberfastnacht bis Karnevalsdienstag, Unkel karnevalistisch zu schmücken.

Foto: Veranstalter

Unkel. Corona hat uns noch im Griff. Karneval in der gewohnten Form gibt es dieses Jahr nicht. „Aber wir können doch gemeinsam etwas Fastelovend in unser Leben lassen“, überlegte sie und verbreitete diese Idee über Facebook, wo direkt positive Rückmeldungen aus Unkel kamen.

Auch die Karnevalsvereine in Unkel haben sich bereit erklärt mitzumachen. Manfred Himmelbach, 1. Vorsitzender der KG Unkel, machte deutlich: „Grundsätzlich unterstützt die KG Unkel jede Aktion, die mit unserem Karneval zu tun hat.“ Er möchte die Mitglieder der KG bitten, die Aktion durch kräftiges Schmücken zu unterstützen.

Die Heisterer Möhnen sind schon kräftig am Dekorieren, die Herzblättchen machen mit. Die Kinder des städtischen Kindergartens planen mit Erlaubnis des Stadtbürgermeisters den Baum auf dem Marktplatz bunt zu schmücken. Die Familien der katholischen Kirchengemeinde in Unkel werden aufgerufen, mit ihren Kindern aktiv zu werden. Die Grundschule gestaltet mit den Kindern der Notbetreuung die Frontfenster der Schule. Christoph Arens hat für die Flying Dancers die Teilnahme an der Karnevals-Schmück-Aktion ebenso zugesagt wie Silva Vollmer für die Hunnen.



Jeder Jeck in Unkel kann seine Fenster, das Haus/die Wohnung oder den Garten in der Zeit vom 10. bis 16. Februar schön bunt schmücken. Natürlich werden die Kinder aus Unkel hier auch um tatkräftige Unterstützung gebeten.

Da es dieses Jahr keine Karnevalsprinzessin oder einen -prinzen gibt, können vielleicht auch ehemalige Karnevalsprinzessinnen und -prinzen noch den Schmuck aus der Session ihrer Regentschaft hervorholen. „So können wir alle uns noch einmal gemeinsam an die tollen Tage in vergangenen Zeiten erinnern.“

Denn - Zesamme sin mer Fastelovend un fiere mit Abstand.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Galerie der Blattwelt: Herbstausstellung eröffnet

Niederhofen. Es waren stets Besucher in der Galerie und man freute sich wieder zu Gesprächen und zur Kunstschau nach Niederhofen ...

Roberto Capitoni löst peinliche Probleme

Neuwied. Comedian Roberto Capitoni, sprach am 23. Oktober zur Erhellung und Erheiterung seines Publikums im Kulturraum des ...

Buchtipp: „Heimat-Jahrbuch 2022 Landkreis Neuwied“

Dierdorf/Neuwied. Bei der Vorstellung der aktuellen Ausgabe in Leutesdorf betonte er: „Das Buch ist auch ein Bekenntnis zur ...

Neuwied ist im weltweiten Buchclub „Big Library Read“

Neuwied. Wer mitmachen möchte, braucht lediglich die Nummer und das Passwort des eigenen Bibliotheksausweises und einen Internetzugang. ...

Kulturkreis Dierdorf präsentiert zwei Veranstaltungen

Dierdorf. Am Freitag, dem 29. Oktober um 20 Uhr in den Alten Schule Am Damm in Dierdorf erklingt Klaviermusik von Franz Schubert. ...

MORRISON HOTEL - Greatest Doors Cover Band in Hachenburg

Hachenburg. So eine Stimme, so ein Konzert darf man sich einfach nicht entgehen lassen. "The Morrison Hotel“ spielen nicht ...

Weitere Artikel


KG Brave Jonge - Coroneval Session 2020/2021

Waldbreitbach. Die KG Brave Jonge hat bereits im November entschieden, die Session 2020/2021 abzusagen. Ein Jahr zum vergessen? ...

Kein Führerschein und Anhaltezeichen Polizei missachtet

Linz. Auf der Asbacher Straße erteilten sie deutlich erkennbare Anhaltesignale, die der Fahrzeugführer jedoch missachtete ...

K13 und L267 in Teilen voll gesperrt

Neuwied. So ist zum einen die Landesstraße L267 zwischen Puderbach und Niederähren von Montag, 8. bis Freitag, 26. Februar ...

Kontrollen der Hochwassersperrungen - viele Verstöße

Linz. Die Beamten ahndeten mehr als 20 Verstöße, wobei die Verkehrsteilnehmer zum Teil mit Unverständnis reagierten. Im Gegenzug ...

Stadtrat: Geschwindigkeit Fahrzeuge in Neuwied selbst kontrollieren

Neuwied. Derzeit obliegt die Feststellung von Geschwindigkeits-Übertretungen und deren Ahndung im Stadtgebiet Neuwied dem ...

Tennisclub Dierdorf: Zeitreise der letzten 50 Jahre - Die ersten Jahre

Dierdorf. Ein Auszug aus dem Schreiben von dem damaligen Interessentenkreis Tennis:
„Vielleicht ging es Ihnen bis heute ...

Werbung