Werbung

Nachricht vom 02.02.2021    

Smartphone Sprechstunde - kostenfreie Hilfe des MGH

Was junge Menschen beinahe spielerisch beherrschen stellt die ältere Generation oft vor große Herausforderungen. Die Rede ist von Smartphone, Tablet und Co.

Symbolfoto

Neuwied. Gewusst wie bieten sie unendliche Möglichkeiten - ob beim Einkauf, Ticketrecherche, Reservierung, Online Banking, Lohnsteuerjahreserklärung oder Videokonferenzen. Alltägliches wird mehr und mehr ins Netz gelagert und „online“ erledigt. Corona beschleunigt diesen Prozess. Der ideale Zeitpunkt um sich dem Thema Smartphone/ Tablet zu beschäftigen.

Wer die „Digitalisierung“ neu für sich entdeckt hat einige Hürden zu nehmen, bevor die Technik einsatzbereit ist. Hier setzt das MGH Angebot an. In der Smartphone-Sprechstunde bieten ehrenamtliche Engagierte Antworten auf Fragen von „Smartphone-Neulingen“. Das Angebot ist kostenfrei und kann telefonisch: 02631 390730 oder per E-Mail: mgh@fbs-neuwied.de im MGH Neuwied angefragt werden.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Aufgrund der hohen Nachfrage suchen wir weitere Engagierte jeden Alters für diesen Bereich. Die Einsetzungsmöglichkeiten sind vielfältig und werden individuell abgesprochen. Ob für die Smartphone-Sprechstunde, PC-Kurse, Online-Themenveranstaltungen, digitale Stammtische oder praktische Einsätze bei den Hilfesuchenden daheim- hier findet sich für jeden das Passende. Bitte fragen Sie für weitere Infos oder Vereinbarungen nach Bea Röder-Simon.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Droppy bei den schlauen Füchsen: BHAG-Vorschulaktion in Kita St. Maria Magdalena

Rheinbreitbach. Beim Singen und beim anschließenden Kofferspiel wurde den schlauen Füchsen schnell die lebenswichtige Bedeutung ...

Neuwahlen bei der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Montabaur. In seinem Amt als Kreishandwerksmeister für den Bezirk Altenkirchen bestätigt wurde Tischlermeister Wolfgang Becker ...

Urlaubsnostalgie mit den Herbstzeitlosen: Neuer Seniorentreff im MGH Neuwied

Neuwied. Es geht um nostalgische, lustige, einzigartige Erinnerungen an Urlaub von früher. An Urlaub bei der Verwandtschaft ...

Bonefeld feierte 700 + 1. Geburtstag

Bonefeld. Umso glücklicher war der Gemeinderat, in diesem Jahr bei sommerlichen Temperaturen so viele Menschen begrüßen ...

Kröten im Gepäck: Reptilienexperte besuchte Neuwieder Kita Kinderplanet

Neuwied. Patrick Meyer hatte Verschiedenes zum Thema Frösche mitgebracht, denn damit beschäftigen sich die Schulkinder seit ...

Ausflugsziel zum Baden und Staunen: Klosterruine Seligenstatt und Secker Weiher

Seck. Wer im Sommer einen Ausflug mit Abwechslung plant, der sollte sich die Klosterruine Seligenstatt vornehmen und im Anschluss ...

Weitere Artikel


Versuchter Enkeltrick - Verhaltenshinweise der Polizei

Straßenhaus. In einem Fall meldete sich der Täter mit: "Hallo Oma, ich möchte gerne mal vorbeikommen. Ich bin gerade in Hennef ...

Polizei Linz: Hochwassersperrungen sind zu beachten

Hochwassersperrungen
Linz. Es häufen sich Beschwerden von Bürgermeistern und Bewohnern der Rheingemeinden, dass bestehende ...

Hochwasser im Metsä Tissue Werk Raubach

Raubach. Durch sehr aktive Schutzmaßnahmen konnte das Unternehmen weitere Schäden minimieren. Niemand wurde verletzt und ...

Landespolizeiorchesters spielt in Senioren Residenz Sankt Antonius

Linz. Nach der Begrüßung durch Karl-Heinz Weißenfeld, Mitarbeiter des Betreuungsdienstes der Senioren-Residenz, spielten ...

Uwe Steinigers Küchengruß: Mach mal Cheese(-cake), oder alles Käse(-kuchen)?!

So überlieferten Schriftgelehrte, dass seine zänkische Frau Xanthippe während eines Gastmahls einen ihrer gefürchteten Wutanfälle ...

Tauwetter, Regen und Hochwassergefahr im Westerwald

Region. Im Laufe des Februars werden "die Tage merklich länger". Zu Beginn des Monats liegt die lichte Tageslänge bei uns ...

Werbung