Werbung

Nachricht vom 30.01.2021    

Nicole nörgelt… über kindische Schneekriege

Von Nicole

GLOSSE | Ich habe mir diese Woche einen Kindheitstraum erfüllt: Einmal einen Iglu bauen! Endlich gab es ja genug Schnee dafür und da mein Nachbar so freundlich war, mir die ganze weiße Pracht aus seiner Auffahrt vor meiner aufzutürmen, konnte ich mir diese Steilvorlage nicht entgehen lassen.

Foto: Manfred Antranias Zimmer auf Pixabay

Region. Eigentlich bin ich ja kein Wintertyp. Ich mag es nicht, mich bis an die Nasenspitze einmummeln zu müssen, bevor ich rausgehe, und dann trotz dicker Stiefel und Stricksocken doch kalte Füße zu kriegen. Ich mag diese ewige Kälte nicht und den Westerwald-Wind, der durch jede Ritze bis auf die Haut fegt. Vielleicht war ich als Kind deshalb geradezu versessen darauf, mir einen eigenen Iglo zu bauen, denn die Eskimos müssen es ja wissen, die in meiner Kinderfantasie das ganze Jahr mit Schnee und Eis lebten und es sich in kuscheligen, kleinen Häuschen ganz in Weiß gemütlich machten. Jahr für Jahr habe ich beim ersten Flöckchen auf der Wiese hinter dem Haus versucht, mir einen Schneepalast zu bauen und dabei regelmäßig meine Mutter zur Verzweiflung gebracht, weil ich ihr den Rasen zermatscht und mich selber in das Moddermonster verwandelt habe.

Überflüssig zu sagen, dass es nie geklappt hat. Entweder verließ mich nach den ersten mühsam zusammengemanschten Brocken die Lust oder es war schlicht nicht genug Schnee im Garten, um aus dem ganzen eine „runde Sache“ zu machen. Hach, waren das noch Zeiten. Ich habe schon ewig nicht mehr an diese Kindheitserinnerungen gedacht, als Schnee noch Grund zu purer Freude war und ein Schlitten nach dem anderen durchgerutscht wurde statt sich über abgefahrene Winterreifen und morgendliches Eiskratzen zu ärgern.

In diesem Winter hatte ich kaum noch mit weißem Puderzucker über der Landschaft gerechnet. Bis ich letzte Woche vom lieblichen Kratzen der Schneeschieber über Bürgersteige geweckt wurde. Sie kennen dieses ratschende Geräusch, wenn die Schaufel über Gehwegsteine scheuert, rhythmisch wie die Ruderschläge von Galeerensklaven, während sich die Nachbarschaft einen Wettstreit liefert, wer am schnellsten vor der eigenen Haustür – und nur da, bloß keinen Zentimeter weiter als bis an die Grundstückgrenze! – alles freigeschaufelt hat.



Mein Nachbar zur Rechten macht es sich da immer einfach und türmt seinen Schnee von seiner Einfahrt vor meiner auf. Reicht ja, wenn er mit dem Auto rauskommt, bei mir ist das nicht so wichtig. Gut. Spielen wir! Ich habe ihm den Gefallen getan und meinen Schnee gleich mit auf den Haufen geschmissen, der – was für ein Zufall! – zu einem guten Teil auf seiner Seite gelandet ist. Das ganze dann noch halbkugelförmig richtig schön festgeklopft, einen angedeuteten Eingang reingedrückt und voilà – der wahrscheinlich schönste Iglo seit meiner Kinderzeit war ruckzuck fertig, so fest zusammengebacken, dass er bis April nicht schmelzen wird. Gut, betreten konnte man ihn zwar nicht, geschweige denn, es sich darin bequem machen. Aber wer will denn so kleinlich sein?

Was höre ich da? Kindisch finden Sie das, mit den Nachbarn so einen albernen Schneekrieg anzuzetteln und sich auch noch darüber zu freuen? Pfft. Ich wollte eh nicht so schnell erwachsen werden und eine gescheite Schneeballschlacht schien mir in Zeiten des Social Distancing irgendwie zu gewagt. Also lassen Sie mir doch meine kindische Freude und genießen auch Sie das bisschen Weiß, solange es da ist. Und dann freuen wir uns wieder gemeinsam auf den Frühling.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund!
Ihre Nicole


Hier finden Sie weitere Glossen von Nicole.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 08.05.2021

Unfall auf B 413 - Fahrerin schwer verletzt

Unfall auf B 413 - Fahrerin schwer verletzt

VIDEO | AKTUALISIERT. Am Samstag, 8. Mai ereignete sich auf der B 413 zwischen Kleinmaischeid und Dierdorf ein Unfall, bei dem die Fahrerin schwer verletzt wurde. Das Auto erlitt Totalschaden.


Ist die Grundsteuererhöhung in Neuwied rechtmäßig?

In der am 10. Dezember 2020 durchgeführten Stadtratssitzung in Neuwied wurde mit einer knappen Mehrheit von einer Stimme, der von der Papaya-Koalition beantragten Erhöhung der Grundsteuer B zugestimmt. Ein Bürger lässt nun die Rechtmäßigkeit der Erhöhung prüfen.


Politik, Artikel vom 08.05.2021

Impfzentrum Oberhonnefeld unter neuer Leitung

Impfzentrum Oberhonnefeld unter neuer Leitung

Landrat Achim Hallerbach dankt Werner Böcking und begrüßt Matthias Blum als neuen Impfkoordinator. Werner Böcking bleibt seinem Nachfolger aber beratend zur Seite.


Notbremse-Regelungen im Kreis MYK fallen am Montag

Im Landkreis Mayen-Koblenz (MYK) hat die Sieben-Tage-Inzidenz am Samstag, 8. Mai den fünften Werktag in Folge den Schwellenwert von 100 unterschritten.


Region, Artikel vom 09.05.2021

Grillhütte in Meinborn brannte

Grillhütte in Meinborn brannte

Am Samstag, 8. Mai, wurde gegen 14:35 Uhr durch die Leitstelle Montabaur ein Brand der Grillhütte in Meinborn gemeldet. Die ausrückende Feuerwehr des Kirchspiels Anhausen konnte den Entstehungsbrand schnell löschen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Stadt Neuwied begrüßt Rotary Aufforstungs-Initiative

Neuwied. Der Startschuss erfolgte im Schulterschluss von Forstamtsleiter Uwe Hoffmann, Förster Ralf Winnen, und Rotary-Präsident ...

Belegschaft von Buchholzer Firma unterstützt Hospizarbeit

Buchholz. Beeindruckt von dieser Idee, steuerte die Geschäftsführung noch 400 Euro hinzu. So konnten jetzt insgesamt 1.395 ...

Polizei Bendorf klärt drei Unfallfluchten

Bendorf. Im Berichtszeitraum ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Bendorf acht Verkehrsunfälle, ...

Nicole nörgelt – über das miese Punktespiel in der Zwei-Klassengesellschaft

Keine Ausgangssperren, Kontaktverbote, keine Tests beim Sport oder im Restaurant: Ein kleiner Pieks entscheidet, ob du wenigstens ...

Grillhütte in Meinborn brannte

Meinborn. Am Samstagnachmittag wurde die Feuerwehr Kirchspiel Anhausen zu einem Hüttenbrand nach Meinborn alarmiert. Vor ...

Suche nach dem Leck: Gas-Spürer wieder unterwegs

Neuwied. Die Pläne mit den Leitungsverläufen hat Rolf Franke digital dabei. In Rodenbach und Melsbach, Altwied, Irlich und ...

Weitere Artikel


Auf ein Wort mit Jan Einig per Telefon

Neuwied. Interessierte an der „Auf ein Wort“-Veranstaltung am Dienstag, 9. Februar, 17 bis 19 Uhr, für den Stadtteil Rodenbach ...

PKW vor Hochwasser gerettet

Katalysator entwendet
Unkel. In der Nacht vom 28. auf den 29. Januar wurde an einem geparkten PKW in der Siebengebirgsstraße ...

Petition: Keine Schließung der Geburtshilfe in Bad Honnef!

Bad Honnef. „Die Geburtshilfe im Bad Honnefer Cura-Krankenhaus muss erhalten bleiben!", so der dringende Appell der Landräte ...

VC Neuwied mit Dreisatz-Sieg in Stuttgart

Neuwied. Dirk Groß vertraute in seiner Startaufstellung wieder Hannah Dücking auf der Annahme- / Außenposition. Der 1. Satz ...

Anmeldung von Hunden zur Hundesteuer

Puderbach. Nach der jeweiligen Hundesteuersatzung hat jeder, der einen Hund hält, ihn binnen 14 Tagen nach Beginn der Haltung ...

Starke Bürgerbeteiligung: Radfahren in der Region Linz

Linz. Das von der Verbandsgemeinde (VG) Linz angekündigte Radwege-Konzept nimmt in seiner Planung konkrete Gestalt an. Die ...

Werbung