Werbung

Nachricht vom 24.01.2021    

Drogen, Corona-Verstöße und umgefallene Bäume

Am Wochenende (22. bis 24. Januar) kam es im Dienstgebiet der Polizei Linz zu zahlreichen Wildunfällen in den Morgen- wie auch Abendstunden.

Linz. Die Polizei Linz weist darauf hin, dass in den Wintermonaten insbesondere in diesen Zeiten mit vermehrtem Wildwechsel gerechnet werden muss und besondere Obacht beim Erkennen von Tieren am Fahrbahnrand geboten ist.

Trunkenheitsfahrt
St. Katharinen.
Am Freitag konnten Beamte der Polizei Linz am frühen Abend im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle bei einem Fahrzeugführer Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,51 Promille, weshalb dem Fahrer eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt wurde. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren, ein mehrmonatiges Fahrverbot, wie auch eine empfindliche Geldstrafe.

Zufallsfund von Betäubungsmitteln
Bad Hönningen.
Am Freitag stellten Beamte der Polizei Linz im Rahmen einer Aufenthaltsermittlung deutlichen Cannabisgeruch aus einer Privatwohnung fest. Im Rahmen der anschließenden Durchsuchung konnten nicht unerhebliche Mengen Amphetamin und Cannabis aufgefunden werden. Weiterhin wurde ein Teleskopschlagstock aufgefunden. Alle Gegenstände wurden sichergestellt und gegen den amtsbekannten Beschuldigten ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Aufgrund der Schwere des Delikts erfolgt die weitere Bearbeitung durch die Kriminalpolizei Neuwied.

Corona-Verstöße
Erpel.
Am Samstag wurde die Polizeiinspektion Linz gegen 22:30 Uhr über einen sogenannten "Corona-Verstoß" in Kenntnis gesetzt. Demnach sollten mehrere Personen mit mehreren Fahrzeugen ein Treffen auf der Erpeler Ley abhalten und dort feiern. Auf der Anfahrt der eingesetzten Kräfte wurde mitgeteilt, dass sich die Personengruppe nun in Richtung ihrer Fahrzeuge begeben würde. Letztlich konnten auf der Erpeler Ley Straße drei Fahrzeuge angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden. Die Insassen gaben übereinstimmend an, auf der Erpeler Ley "gechillt" zu haben. Alle zehn Personen erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach der 15. Corona-Bekämpfungsverordnung (CoBeLVO).



Dubiose Reinigungsgeschäfte
Rheinbreitbach.
In Rheinbreitbach kam es am Samstag zu dubiosen Dienstleistungsangeboten. Im Wohngebiet Breite Heide verkauften drei Männer Reinigungsarbeiten an Einfamilienhäusern. Die irischen Staatsangehörigen konnten bei einer Kontrolle durch die eingesetzten Polizeibeamten keine Reisegewerbekarte vorzeigen. Gegen Sie wurde ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren eingeleitet und die weiteren Arbeiten untersagt. Die Polizei warnt diesbezüglich noch einmal ausdrücklich vor sogenannten Haustürgeschäften: Während die Kosten für solche Reinigungsarbeiten oft außergewöhnlich hoch sind, sind die erbrachten Leistungen dagegen mangelhaft.

Umgestürzte Bäume
Am Sonntag waren nicht nur die Beamten der Polizei Linz über die erheblichen Mengen an Neuschnee in den Höhenlagen überrascht. Auch einige Bäume waren hierauf augenscheinlich nicht vorbereitet und hielten der Schneelast nicht stand, was zu mehreren Einsätzen der örtlichen freiwilligen Feuerwehren führte.


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Linz & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Der Verbandsgemeinderat Asbach verabschiedet einstimmig das Klimaschutzkonzept

Asbach. Nach der Verabschiedung des Klimaschutzkonzepts in der VG Asbach können nun geplante Projekte in Angriff genommen ...

Projekt "Starke Nachbarn" in Neuwied: Qualifizierungskurs lehrt friedliche Konfliktbewältigung

Neuwied. Kein Mensch ist wie der andere. Im Alltag erleben wir ständig, dass Meinungen und Einstellungen zu allen möglichen ...

Neuwieder Hospizverein - Wo trauernde Kinder Kraft tanken und neuen Mut finden können

Neuwied. Mit ganz unterschiedlichen Methoden bieten ausgebildete Trauerbegleiter Kindern die Möglichkeit, ihre Trauergefühle ...

Arbeitsmarkt in Neuwied und Altenkirchen im Februar 2024: Wintermodus hält an

Kreis Altenkirchen / Kreis Neuwied. Diese Entwicklung ließ sich bereits in den Jahren 2023 und 2021 beobachten. Im Vorjahresvergleich ...

Stadt Neuwied verschiebt Bauarbeiten am Luisenplatz

Neuwied. War ursprünglich geplant, die Maßnahme zwischen Curywurstfestival (Ende Januar) und Deichstadtfest (11. bis 14. ...

Neuwied: Informationsveranstaltung für Wahlvorschlagsträger anlässlich der Kommunalwahl

Neuwied. Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig lädt als Gemeindewahlleiter alle Wahlvorschlagsträger im Rahmen der Europa- ...

Weitere Artikel


Die Polizei Neuwied berichtet vom Wochenende

Leutesdorf. Am Abend des Freitags kontrollierte eine Streife der Polizei Neuwied gegen 18.50 Uhr einen PKW in Leutesdorf, ...

Neuer Kran für Andernacher Hafen: Lärmentwicklung möglich

Neuwied. Die ersten Sondertransporte treffen dort in der Nacht auf Mittwoch, 27. Januar, ein. Entladung, Zwischenlagerung ...

Inzidenzwert im Kreis Neuwied steigt weiter

Neuwied. Ab Montag gelten verschärfte Regeln. Wir berichteten. Die Änderung der 15. CoBeLVO tritt am 25. Januar 2021 in Rheinland-Pfalz ...

CDU-Vorsitzender Prof. Dr. von Keitz ehrt Knut von Wülfing

Unkel. „Diese Ehrung für langjährige Mitgliedschaft ist für mich immer etwas Besonderes. Mit seinem vielfältigen ehrenamtlichen ...

VC Neuwied gewinnt Heimspiel gegen Grimma

Neuwied. Dirk Groß vertraute zunächst seiner Stammformation: Maike Henning und Hannah Dücking im Außenangriff, Anna Church ...

Wildtiere im Winter nicht stören

Mainz/Holler. Die Überlebensstrategien sind so spannend wie vielfältig. Manche Singvögel plustern ihre Federn zum Daunenschlafsack ...

Werbung