Werbung

Nachricht vom 24.01.2021    

Buchtipp: „Mentalgiganten. Was wahre Stärke wirklich ausmacht“ von Michael von Kunhardt

Von Helmi Tischler-Venter

Mentalgiganten sind eins mit sich selbst, dazu bedarf es einer besonderen Mixtur an geistigen Qualitäten, behauptet der Autor und belegt seine Thesen an Beispielen aus den Bereichen Sport, Show-Business und Geschäftsleben.

Buchtitel. Foto: Verlag

Dierdorf/Limburg. Michael von Kunhardt war erfolgreicher Hockey-Spieler und ist heutzutage ein ebenso erfolgreicher Mentaltrainer für Profisportler, Nationalmannschaften und Führungskräfte.

Für besondere Leistungen und Haltungen im Sport wie auch im Business und Privatleben werden die Bedeutung und Wirksamkeit des mentalen Bereichs nach seiner Meinung immer noch kolossal unterschätzt.

Spitzenleistung setzt Wohlspannung voraus. Zum Stressabbau gibt der Autor gleich Anleitungen mit. Intuition durch Stille und Gefühl müssen die auf Anerkennung gerichteten inneren Antreiber modifizieren und den inneren Frieden herstellen.

Weiterentwicklung durch permanentes Infragestellen von Erfolgen ist vonnöten, denn Burn- oder auch Boreout kann durch zu lange quantitative oder qualitative Unter- oder Überforderung entstehen. Die entscheidende Frage ist: „Was willst du als großen Lebenstraum wirklich erreichen?“

Der Fokus muss auf das Gewinnen gerichtet sein, nicht auf das Vermeiden des Verlierens. Mentalgiganten können sich enorm fokussieren. Siegermentalität Nummer 1 ist Selbstvertrauen, aus Selbstbewusstsein resultierend. Selbstvertrauen setzt voraus, dass man weiß, was man kann und nicht kann. Dieses Selbstverständnis wiederum ist die Basis für einen starken Selbstwert. Wichtig auf dem Weg dahin ist eine souveräne Körpersprache. Auch sie lässt sich mit von Kunhardts Anleitung Schritt für Schritt trainieren.

Potenziale gilt es zu nutzen genau im richtigen Moment. Von Kunhardts prägnante Formel lautet: „Wirkungsvolle Potenzialentfaltung = Selbsterlaubnis + Strategie + Umsetzung.“ Im Business begünstigt gutes Hinhören, dass Mitarbeiter sich wahrgenommen und somit wertgeschätzt fühlen. Fehlende Wertschätzung lässt Potenziale verpuffen. Echte Wertschätzung dagegen schafft Positivität und Offenheit, stärkt das Selbstvertrauen und begünstigt die Ergebnisse.

Rückschläge sind selbstverständliche Alltagsereignisse, die von Mentalgiganten gelassen und positiv vorausschauend verarbeitet werden. Dem Normalbürger empfiehlt der Autor die Marmeladenglas-Methode auf dem Weg zur Erkenntnis, dass scheitern nicht schlimm ist, sondern normal.

Der Joker im Mentalcoaching und das unterschätzte Fundament für Spitzenleistung ist Dankbarkeit. Als Methode für Dankbarkeit beschreibt er: Bewusstmachung, Dankbarkeitstagebuch, Dankbarkeitsrituale sowie Meditation und Yoga.

Kreativität - einfach anders machen - oder Inspiration durch Methodenwechsel kann zu revolutionären Neuentwicklungen führen.

Gesundheit ist laut von Kunhardt Ergebnis persönlicher Entscheidung, belegbar an vielen psychischen Krankheitsbildern wie Burnout oder Rückenschmerzen. Sowohl für die körperliche als auch die mentale Gesundheit gilt, dass am Anfang der Entschluss steht, ab sofort gut für sich zu denken und zu handeln.

Schließlich braucht man Enthusiasmus, denn ohne Leidenschaft kommt niemand auf 100 Prozent seiner Leistung. Doch ist das wichtigste im Leben das Glücklichsein, nicht allein Leistung zu bringen, sondern auch eine gute Zeit zu haben.

Das inspirierende Buch ist offensichtlich mit viel Herzblut geschrieben und erschienen bei Campus, ISBN 978-3-593-51264-8, als E-Book (PDF) 978-3-593-44501-4 und als E-Book (EPUB) 978-3-593-44500-7. htv

Hier finden Sie weitere Buchtipps.


Mehr zum Thema:    Buchtipps   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona: 56 neue Fälle - Inzidenzwert auf 83,7 gestiegen

Im Kreis Neuwied wurden seit Freitag, 5. März 56 neue Corona-Positivfälle sowie zwei weitere Todesfälle in Neuwied und Döttesfeld registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 5.325 an.


Raubüberfall auf Tankstelle Oberhonnefeld-Gierend

Am Freitag, den 5. März 2021, gegen 22 Uhr, kam es zu einem bewaffneten Überfall auf die Tankstelle Bell-Oil in Oberhonnefeld- Gierend. Die Polizei sucht Zeugen.


Ablenkung führte zu unfreiwilligem Stunt - Beifahrerin verletzt

Im Berichtszeitraum Freitag, 5. März, 12 Uhr, bis Sonntag, 7. März, 9 Uhr, wurden durch die Polizeiinspektion Neuwied insgesamt sechs Verkehrsunfälle aufgenommen, wobei es in zwei Fällen zu Verletzungen von Personen kam.


Feuerwehreinsatz: Schwerer Auffahrunfall auf der B 256

Am Montagvormittag alarmierte die Leitstelle Montabaur zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen und mindestens einer eingeklemmten Person auf die B256 Rengsdorf in Fahrtrichtung Weißenthurm.


Sperrung Bahnunterführung bei La Porte ließ Innenstadt aufatmen

Einige Tage lang war die Verbindung der B42 zur Innenstadt durch die Bahnunterführung bei La Porte wegen Reparaturarbeiten an der Langendorfer Straße gesperrt.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Buchtipp: „Engel tragen Gummistiefel“ von Doris Manroth

Dierdorf/Windhagen. Der Roman ist voller Liebe: der unerwarteten Liebe der alleinerziehenden Protagonistin Maxie zu Matthias, ...

Kulturlandschaft unter Naturschutz – wie geht das?

Montabaur. Beinahe in der Mitte zwischen Lahn und Sieg ist über 300 Jahre hinweg eine Kulturlandschaft eigenen Charakters ...

Chorverbände bereiten Neustart der Chorkultur vor

Neuwied. Dazu haben die beiden Chormusikverbände in Rheinland-Pfalz einige Ideen für das Jahr 2021 entwickelt. „Für den Neustart ...

Buchtipp: „Highlander-Kochbuch“ von Fiona Bondzio

Dierdorf/Braunschweig. Einfach und preiswert waren die Speisen der Highlander im Gebiet der gälischen Chieftains in einer ...

Buchtipp: „Der Rede wert“ von Peter Krawietz

Dierdorf/Oppenheim. „Eine gute Rede ist wie ein schöner Spazierweg: Sie holt ihre Zuhörer ab, da wo sie sind, um möglichst ...

Neuwied: "De Zuch kütt leider nett"

Neuwied. Das hatte sich Lothar Spohr, der langjährige Vorzeige-Clown des Neuwieder Karnevals, am vergangenen Sonntagnachmittag ...

Weitere Artikel


Nicole nörgelt - …über die morbide Lust am Trash

Region. Diese morbide Lust, dabei zuzusehen, wie sich abgehalfterte Halbberühmtheiten von anno dazumal zurück ins Rampenlicht ...

Interview mit Mentaltrainer Michael von Kunhardt zum Thema Corona-Blues

Region. Psychische Erkrankungen nahmen exponentiell zu. (Wir berichteten.) Selbsthilfegruppen können sich nicht treffen, ...

Wildtiere im Winter nicht stören

Mainz/Holler. Die Überlebensstrategien sind so spannend wie vielfältig. Manche Singvögel plustern ihre Federn zum Daunenschlafsack ...

Inzidenzwert im Kreis Neuwied steigt vierten Tag in Folge

Neuwied. Nachfolgende Regelungen treten ab Montag, dem 25. Januar in Kraft, wie die Kreisverwaltung Neuwied aktuell bekannt ...

30er Zone in Windhagen-Rederscheid verlängert

Windhagen. Die Maßnahme wurde dann durch die zuständige Straßenverkehrsbehörde geprüft und entsprechend angeordnet. Somit ...

Friseur- und Kosmetikbranche sendet Hilfeschrei an Malu Dreyer

Region. “Die Friseur- und Kosmetikbetriebe können derzeit keinerlei Einnahmen erzielen. Viele Kollegen und Kolleginnen gehen ...

Werbung