Werbung

Nachricht vom 22.01.2021    

Zusammenarbeit im Tourismus wird weiter intensiviert

Fünf Verbandsgemeinden aus den Landkreisen Neuwied und Altenkirchen wollen zukünftig gemeinsam neue Wege der Zusammenarbeit im Tourismus beschreiten.

Im Grenzbachtal gibt es viele schöne Ecken. Foto: Wolfgang Tischler

Puderbach. Erstes, großes, virtuelles Auftakttreffen der fünf Kommunen, Kreisverwaltung Neuwied, Kreiswirtschaftsförderung Neuwied, Tourismus- und Heilbäderverband (THV), Westerwald-Touristik und Beratungsunternehmen fand kürzlich statt. Zielsetzung ist die Professionalisierung der Strukturen, wie auch die Optimierung von Zusammenarbeit und touristischer Angebotsentwicklung.

Die fünf Westerwälder Verbandsgemeinden, Altenkirchen-Flammersfeld, Asbach, Dierdorf, Puderbach und Rengsdorf-Waldbreitbach wollen zukünftig dem Beispiel anderer Rheinland-Pfälzischer Kommunen folgen und sich im Tourismus schlagkräftiger aufstellen. Vier der fünf Kommunen können über die bereits bestehende gemeinsame „Leader-Region Raiffeisenland“ auf eine jahrelange fruchtbare Zusammenarbeit zurückblicken. Gutes Fundament für die zukünftige Kooperation im Rahmen eines Touristischen Service Centers (TSC), das Kräfte und Ressourcen bündeln soll und letztlich eine Professionalisierung des Tourismus vor Ort zum Ziel hat.

Daher entstanden in den rheinland-pfälzischen Regionen und Verbandsgemeinden in den letzten Jahren bereits verschiedene Tourismus Service Center, die für eine stärkere Professionalisierung der Tourismusarbeit auf lokaler Ebene sorgen sollen. Bevor solche neuen Strukturen eingerichtet und umgesetzt werden können steht ein fachlich begleiteter Entwicklungsprozess, der durch Landesmittel gefördert, die Akteure in der Region auf die neuen Strukturen vorbereiten und gemeinsam einschwören soll.

Mit einem großen, virtuellen Projektauftakt starteten nun die fünf Westerwälder Verbandsgemeinden den vorgeschalteten Beratungsprozess. Unterstützung erfahren sie dabei durch den Tourismus- und Heilbäderverbands Rheinland-Pfalz e.V. wie auch die „dwif Consultung“, deren Beratung und fachliche Expertise im Tourismus- und Freizeitsektor, den bis Sommer 2021 geplanten Prozess begleitet. Der Landkreis Neuwied übernimmt über die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) eine zentrale und vermittelnde Rolle im Bearbeitungsprozess.

Im Auftakttreffen wurde die geplante Vorgehensweise des TSC-Prozesses vorgestellt. Erwartungen und Herausforderungen wurden ebenso thematisiert, wie auch die Überlegungen zur Schaffung thematischer Arbeitskreise und der Einbindung weiterer kommunaler und touristisch relevanter Partner. So wird vor allem die aktive und kontinuierliche Einbindung sowohl der politischen als auch der tourismusfachlichen Vertreter*innen aus den fünf Verbandsgemeinden aber auch interessierten Ortsgemeinden angestrebt.

Ebenso wurden die Einrichtung einer Steuerungsgruppe und einer Fachgruppe Tourismus beschlossen, die im Rahmen von insgesamt sechs Workshops bis zum geplanten Projektende im Sommer 2021 gemeinsam die Entwicklung des TSCs mitgestalten.

Nach dem Startschuss geht es nun an die inhaltliche Arbeit. Den Workshops geht eine umfassende Bestandsaufnahme und Datensammlung durch das dwif voraus, welche die Grundlage für den weiteren Prozess darstellt. Im Februar 2021 soll dann der erste Workshop gemeinsam mit der Fachgruppe Tourismus erfolgen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: Inzidenzwert dritter Tag in Folge gestiegen

Im Kreis Neuwied wurden am Mittwoch, den 3. März insgesamt 14 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 5.197 an.


Region, Artikel vom 02.03.2021

Corona: 300 Impfungen am Dienstag durchgeführt

Corona: 300 Impfungen am Dienstag durchgeführt

Im Kreis Neuwied wurden am Dienstag, den 2. März zwölf neue Corona-Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 5.183 an.


Joints in Öffentlichkeit geraucht - Kinder informieren Polizei

Am Dienstag (2. März) melden gegen 17:40 Uhr zwei elf- und zwölfjährige Kinder, dass sie an der Ice-Halle drei Joint rauchende Personen gesehen haben. Zwei der Personen seien danach in ein Fahrzeug gestiegen und davongefahren.


Vorbereitungen für Schnellteststrukturen angelaufen

In der Diskussion um mögliche Wege aus dem Lockdown und intelligente Öffnungsstrategien bekommt das Thema "Schnelltestungen" eine immer größere Bedeutung.


Region, Artikel vom 02.03.2021

Mann schießt mit Softair-Waffe auf Passanten

Mann schießt mit Softair-Waffe auf Passanten

Am Dienstag, den 2. März 2021, gegen 17.30 Uhr, meldete eine Zeugin der Polizei Neuwied eine Personengruppe am Deich, die dort im Bereich des Pegelturms mit einer Waffe hantiere. Es werden Geschädigte gesucht.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona Kreis Neuwied: Inzidenzwert dritter Tag in Folge gestiegen

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 79,9. Bisher gibt es ...

Polizei Linz berichtet von ihrer Tätigkeit am Dienstag

Betrug - Cybercrime
Linz. Am Dienstagmorgen erhielt eine 75-jährige Frau aus Linz einen Anruf von einem Mann, der sich als ...

Lichtblicke: Veranstaltungsprojekte werden gefördert

Neuwied. Die geförderten Veranstaltungen finden in den nächsten Wochen online, hybrid oder zu einem späteren Zeitpunkt in ...

Corona-Verstöße wegen Maskenpflicht

Rheinbrohl und Bad Hönningen. Zunächst stellten Beamte der Linzer Polizei am Montagabend, gegen 18:05 Uhr einen Mann auf ...

Die Liebe mit Felgenlack auf Schulhof verewigt

Neuwied. Vor Ort stellt sich heraus, dass der 13-jährige Beschuldigte das Datum der Partnerschaft von ihm und seiner Freundin ...

Rückschnitt einer Stieleiche wird zum Kunstwerk

Stockhausen. Im Holz des Rückschnittes sind Granatsplitter enthalten, was nicht alltäglich ist, sondern ein Relikt aus einer ...

Weitere Artikel


Blutspenden im Februar 2021

Neuwied. Unter ärztlicher Aufsicht wird Ihnen 500 ml Blut entnommen. Nach wenigen Tagen hat Ihr Körper den Blutverlust wieder ...

Tarnen und Täuschen im Zoo Neuwied: Suchspiel der Echsen

Neuwied. Wer das nicht kann, dem bleibt nur eine Strategie, um nicht zur leichten Beute zu werden: Sich gar nicht erst entdecken ...

Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeichnet Jugendprojekte aus

Region. „Die 34 ausgezeichneten Projekte zeigen auf vielfältige Weise, dass man mit Kreativität, Mut und Unterstützung wirklich ...

Lefkowitz: Auch ambulante Pflege ist impfberechtigt

Neuwied. Wer im Rahmen der ambulanten Pflege regelmäßig Kontakt mit älteren oder pflegebedürftigen Menschen hat, gehört nach ...

Holger Wolf besucht Diabetiker Selbsthilfegruppe Asbach-Flammersfeld

Asbach. Holger Wolf (Die Grünen) besuchte eine der vielen Selbsthilfegruppen für Betroffene. Bei einem gemeinsamen Spaziergang ...

Landesweiter Tag der digitalen Berufsorientierung

Koblenz. „Qualifizierter Nachwuchs ist die entscheidende Voraussetzung für den weiteren wirtschaftlichen Erfolg unserer Region, ...

Werbung