Werbung

Nachricht vom 18.01.2021    

Ein Hauch von Frühling kommt diese Woche

Von Wolfgang Tischler

Im Westerwald setzten sich Tiefausläufer mit feuchter und immer milderer Atlantikluft durch. Am Mittwoch und Donnerstag werden im Rheintal zweistellige Temperaturen erwartet.

Am Wochenende konnten die Bewohner am Rhein auch einmal seit langem wieder im Schnee spazieren gehen. Fotos: Jürgen Grab

Region. Meteorologisch hat der Winter seinen Zenit überschritten. Für die Wetterfrösche herrscht vom 1. Dezember bis zum 28. Februar Winter. Danach haben wir bereits mit dem heutigen Montag 49 Wintertage hinter uns gebracht, 41 Wintertage liegen noch vor uns. In dieser Woche wird es deutlich milder und der Winter legt eine Pause ein.

In der kommenden Nacht zu Dienstag gibt es nur im höheren Westerwald ab 500 Metern leichten Frost mit Glättegefahr. Am frühen Dienstagmorgen kommen von Nordwesten her Niederschläge heran, die nur oberhalb von etwa 500 Metern als Schnee fallen. Sie gehen im Laufe des Vormittags auch dort in Regen über. Der Wind wird auffrischen und in exponierten Lagen stürmisch werden. Bis zu 70 Stundenkilometern können es werden. Die Temperaturen steigen im Tagesverlauf auf vier bis acht Grad an.

In der Nacht zum Mittwoch gibt es nur in den Hochlagen des Westerwaldes noch leichten Frost, der Rest bleibt frostfrei. Niederschläge soll es keine geben und die Sonne lässt sich im Tagesverlauf blicken. Dabei erreichen die Temperaturen bis zu elf Grad am Rhein. Im hohen Westerwald sind es einige Grad weniger. Der Wind weht frisch aus Südwest und kann in Gipfellagen stürmisch werden.



In der zweiten Nachthälfte zum Donnerstag wird die Bewölkung stärker und es kommt Regen auf. Diese Nacht bleibt dann auch in den Höhenlagen frostfrei. Von Wester her wird es zunehmend stürmischer. Im Bergland gibt es Sturmböen bis 80 Stundenkilometer. Der Regen lässt am Vormittag nach, ehe er gegen Abend wieder zunimmt. Die Temperaturen erreichen am Rhein wieder zweistellige Werte.

In der Nacht zum Freitag bleibt es regnerisch und die Temperaturen gehen wieder zurück. Schneefall bis in tiefere Lagen ist allerdings derzeit nicht in Sicht.
woti

-----------
Alles rund um das Wetter in der Region finden Sie auch auf unserer Facebook-Page "Westerwaldwetter". Zudem gibt es die Möglichkeit, sich in unserer Facebook-Gruppe "Wettermelder Westerwald" zum aktuellen Wetter mit tollen Fotos auszutauschen.


Mehr dazu:   Wetter  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Landesmusikverband fordert Kulturfördergesetz für Rheinland-Pfalz: Zeit des Abwartens sei vorbei

Neuwied-Engers. Hallerbach sprach bei der Landesversammlung von einem "besorgniserregenden Blick" auf die Kulturszene in ...

Blitzermarathon: Zahlreiche Übertretungen bei Geschwindigkeitskontrollen in Neuwied

Neuwied/Anhausen. Im Rahmen des sogenannten Blitzermarathons, der zu Beginn des Jahres in Rheinland-Pfalz durchgeführt wird, ...

Amtliche Warnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Der Deutsche Wetterdienst hat am Montag eine amtliche Warnung vor starken Gewittern für den Kreis Neuwied ...

Starke Frauen im Rampenlicht: Ehrenveranstaltung in Neuwied der Johanna-Loewenherz-Stiftung

Neuwied. Nachdem das Musik-Trio "REFRAME", die diesjährige Ehrung bei der Preisverleihung der Geldpreise und der Urkunden ...

Bonner Polizei setzt auf Phantombild: Fahndung nach mutmaßlichem Sexualstraftäter in Bad Honnef

Bad Honnef. In der Hoffnung, den mutmaßlichen Täter zu identifizieren, hat das Kriminalkommissariat 12 ein Phantombild veröffentlicht. ...

Amnesty International Neuwied kritisiert Asylpolitik der EU und Menschenrechtslage in Belarus

Neuwied. Bei ihrem letzten Infostand vor der Europawahl setzte sich die Neuwieder Gruppe von Amnesty International intensiv ...

Weitere Artikel


Neuwied unterzeichnete ICAN-Appell als 75. deutsche Stadt

Neuwied. Allein in Deutschland hat der Appell mehr als 100 Unterstützer gefunden, darunter die größten Städte der Republik ...

Familienspaß für alle mit interaktiven Schnitzeljagden

Neuwied. Die digitalen Rallyes zu ganz unterschiedlichen Themen können zwischendurch bei freier Zeiteinteilung gespielt werden, ...

Zuhause gesucht für zwei Katzen-Mädchen

Bad Honnef. Geboren und aufgewachsen sind sie zwischen Müll und Unrat. Erst als der stetig ansteigende Katzenbestand zu explodieren ...

Corona: Kreis Neuwied hat sechs Todesfälle über Wochenende zu beklagen

Neuwied. Die Todesfälle, vier Frauen und zwei Männer, sind aus Bad Hönningen, Neuwied, Oberdreis, Oberhonnefeld-Gierend und ...

Erdgasumstellung: Geräte werden bald angepasst

Koblenz/Region. Dies ist notwendig, damit zum Beispiel Erdgasheizungen auch nach den Schaltterminen reibungslos und sicher ...

SWN spenden 1000 Euro für Wallfahrtskapelle Hausenborn

Isenburg. Kein bloßer Vandalismus, sondern geplante Zerstörung: Eine zentnerschwere Jesusstatue wurde mit Aufwand über ein ...

Werbung