Werbung

Nachricht vom 16.01.2021    

Junioren kämpfen im Juni in Koblenz um DM-Titel

Am 26. und 27. Juni 2021 empfängt Koblenz die besten deutschen Leichtathleten der Altersklasse U23 auf dem Oberwerth zu den nationalen Titelkämpfen.

Die aktuell beste deutschen 800-Meter-Läuferin der Altersklasse U23, Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) rechts im Bild. Foto: René Weiss

Koblenz. Dass das Stadion Oberwerth ein gutes Pflaster für Rekorde ist, hat sich im Laufe seiner Geschichte schon mehrfach gezeigt. Eindrücklicher Beweis ist der älteste bestehende deutsche Rekord in einer olympischen Laufdisziplin der Männer: 2020 jährte sich der Rekordlauf von Thomas Wessinghage zum vierzigsten Mal. In einer unvergessenen Sternstunde der Leichtathletik lief er die 1.500 Meter auf dem Oberwerth in 3:31,58 Minuten. Mehrere Weltrekorde wurden in diesem traditionsreichen Stadion erzielt.

Möglicherweise können die Nachwuchs-Athletinnen und -Athleten an die legendären Zeiten anzuknüpfen, wenn sie Ende Juni bei der DM in Koblenz zu Gast sind. Hochkarätige Wettkämpfe dürfen auch deshalb erwartet werden, weil der Termin der letztmögliche ist, um sich für die U23-Europameisterschaft im norwegischen Bergen zu qualifizieren. Damit wird Koblenz Pflichttermin für alle deutschen Top-Junioren. Natürlich werden sich auch die Athletinnen und Athleten aus der Region nicht die Chance entgehen lassen, sich optimal vor dem heimischen Publikum zu präsentieren.



Zu den Titel-Favoriten aus dem Leichtathletik-Verband Rheinland (LVR) gehören Sprinterin Sophia Junk (LG Rhein-Wied) und 800-Meter-Läuferin Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) - beide zählen zur deutschen Spitze in ihren Disziplinen. Auf die Organisatoren, Kampfrichter und Helfer warten vielfältige Aufgaben. Bei der zweitägigen Veranstaltung im Stadion Oberwerth werden etwa 1.000 Athletinnen und Athleten erwartet. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, werden circa 100 Kamprichter sowie 150 Helfer aus dem gesamten Verbandsgebiet benötigt. Zu hoffen bleibt, dass die Deutschen Meisterschaften trotz Corona zu einem unbeschwerten Leichtathletik-Fest werden können.
(PM)



Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Offenes Impfangebot der Stadt Neuwied im Raiffeisenring

Ein Piks, der Gutes bewirken kann: 260 Personen ließen sich bei der städtischen Impfaktion im Neuwieder Quartier Raiffeisenring gegen SARS-CoV-2 impfen.


Region, Artikel vom 23.07.2021

Corona: Inzidenzwert wieder auf 12,0 gestiegen

Corona: Inzidenzwert wieder auf 12,0 gestiegen

Leider musste die Kreisverwaltung 19 Neuinfektionen registrieren und der vom RKI errechnete Inzidenzwert (der die heutigen Zahlen nicht einbezieht) ist wieder im zweistelligen Bereich: 12,0.


Region, Artikel vom 23.07.2021

Diebstahl von Fahrzeugen in Oberhonnefeld-Gierend

Diebstahl von Fahrzeugen in Oberhonnefeld-Gierend

Nach Fahrzeugdiebstählen im Zeitraum Mittwochabend bis Donnertagnachmittag im Löwenzahnweg in Oberhonnefeld-Gierend werden ein Quad und zwei E-Bikes sowie Werkzeug vermisst. Die Polizei sucht Zeugenhinweise, die zur Ergreifung des oder der Diebe führen können.


Zwei schwer verletzte Fahrer durch Frontalzusammenstoß

Bei einer Frontalkollision auf der B 42 zwischen Kasbach-Ohlenberg und Erpel wurden die beiden PKW-Fahrer schwer verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die B 42 musste für eine Stunde gesperrt werden, dadurch kam es zu einem größeren Stau.


Politik, Artikel vom 22.07.2021

Unkel hilft den Opfern der Flutkatastrophe

Unkel hilft den Opfern der Flutkatastrophe

Stadtbürgermeister Gerhard Hausen appelliert an die Mitbürger zu helfen, denn die furchtbare Flutkatastrophe in unserer Region lasse sich nicht annähernd in Worten fassen. Unkel und die ganze Region trauere mit den Hinterbliebenen um die Opfer der Tragödie. Man sei bei den Menschen, die ihre Angehörigen und die ihr Hab und Gut verloren haben.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Sportschützen Burg Altenwied ziehen erfolgreiche Bilanz

Strauscheid. So auch Hanspeter Wester, der Vorsitzende eines der erfolgreichsten Schießsportvereine in Deutschland, auf der ...

VfL Athleten erfolgreich in die Saison gestartet

Waldbreitbach. Die Sportler und Sportlerinnen im Einzelnen:
Vivien Ließfeld (U18) steigerte sich von Siebenkampf zu Siebenkampf ...

Altenkirchen: Spendenlauf für Flutopfer am 31. Juli und 1. August

Altenkirchen. Als das Horror-Szenario aus dem Ahrtal publik wurde, gab es bei den Verantwortlichen von „MaJu SRL United“ ...

14 Rhein-Wied-Athleten holen 9 Siege

Neuwied. Darüber hinaus überprüfte Kai Kazmirek in Frankfurt seine Form kurz vor Olympia.

Bei den Oranienkampfspielen ...

Damen-50-SG TC steigen auf

Steimel. Seit 2016 bilden die Damen 50 der beiden Tennisvereine TC RW Flammersfeld und TC Steimel eine Spielgemeinschaft ...

Gürth und Kolberg erfolgreich bei U20-Europameisterschaft in Tallinn

Region: Olivia Gürth holt nach einem spannendem Duell EM-Gold: Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften der U20 in Tallinn ...

Weitere Artikel


Streuner-Katzen: Füttern allein reicht nicht aus

Neuwied. Als Bibis Menschen fortzogen und sie kurzerhand zurückließen, sah es zunächst aus, als hätte die kleine schwarze ...

Gute Vorsätze in Corona-Zeiten: Experten geben Tipps

Neuwied. Egal ob in Neuwied oder anderswo: Das neue Jahr beginnt für viele Menschen mit guten Vorsätzen. Doch die Corona-Pandemie ...

Jugend- und Soziales: Amt wieder getrennt

Neuwied. Damit einher gehen personelle Veränderungen. Wolfgang Hartmann, bis zum 31. Dezember Leiter des 2006 zusammengelegten ...

Food-Akademie Neuwied investiert zwölf Millionen Euro in Neubau

Neuwied. Am Freitag, den 15. Januar fand in ganz kleinem Kreis die Grundsteinlegung statt. Ein Kupfergefäß wurde mit dem ...

Urlaub 2021: Krisensicher buchen

Koblenz. Sandra Dany, Leiterin Vertrieb beim ADAC Mittelrhein e.V., gibt Tipps für die Urlaubsplanung in Krisenzeiten. „Grundsätzlich ...

SGD Nord überwacht Arbeitsschutz auf Straßenbaustellen

Koblenz. Diese arbeiten hier oft unter Zeitdruck und – wegen des vorbeifließenden Verkehrs – unter nicht ganz ungefährlichen ...

Werbung