Werbung

Nachricht vom 14.01.2021    

Neuer Biohofladen eröffnet in Puderbach

Von Wolfgang Tischler

Der Biohof Neitzert aus Rodenbach-Neizert eröffnet am 15. Januar um 10 Uhr seinen Bio-Verkaufsladen, in der Schulstraße 1 in Puderbach. Angeboten werden Bioprodukte vom eigenen Hof sowie regionale, faire und nachhaltige Produkte aus der näheren Umgebung.

Die Eheleute Neitzert in ihrem neuen Laden. Fotos: Wolfgang Tischler

Puderbach. Die Eheleute Neitzert betreiben einen mittelständischen, landwirtschaftlichen Familienbetrieb in der fünften Generation und sind seit fünf Jahren EU-Biobetrieb in Neitzert. Neben dem Ackerbau pflegen sie seit vielen Jahren die Zucht der Hereford- und Limousine-Rinder. Von April bis zum November sind alle Tiere auf den Weiden und ernähren sich von Weidegras und Kräutern. Im Winter geht es dann in den offenen Laufstall, der mit Stroh eingestreut ist.

Die biologische Bewirtschaftung liegt den Eheleuten Neitzert ganz besonders am Herzen. Sie zeigen damit, dass ihnen der bewusste und sorgsame Umgang mit den Ressourcen der Natur und das Wohl der Tiere absolute Priorität haben.

Durch die aktuelle Coronapandemie muss leider auf eine offizielle Eröffnung verzichtet werden. Insofern hatten sich bereits am Donnerstag die Gratulanten aus der Politik nach und nach eingefunden.

Seit einem Jahr ist die langjährige Zusammenarbeit der drei Kreise des Westerwaldes in der Gesellschaft „Wir Westerwälder“ mit dem Sitz in Dierdorf gebündelt worden. Eines der vielen Anliegen ist, regionale Spezialitäten zu entdecken, zu vernetzen und Gutes aus dem Westerwald zu fördern. Insofern ließen es sich Landrat Achim Hallerbach und die Vorständin Sandra Köster, die die Gesellschaft leitet, nicht nehmen vorbeizuschauen und die Glückwünsche zu überbringen. Dabei war auch Wirtschaftsförderer Jörg Hohenadl, der die Eheleute Neitzert im Vorfeld beraten hatte.



Landrat Hallerbach meinte: „Regionale Produkte sind gerade im Trend und wir sind froh, wenn wir in vielen Orten solche Leuchtturmprojekte wie hier bekommen und haben. Ich bin davon überzeugt, dass die Leute Ihr Geschäft und Ihr Sortiment annehmen werden. Wichtig ist, unsere Heimat zu bewahren und wir haben es in der Hand dies zu gestalten.“

Verbandsbürgermeister Volker Mendel kam ebenfalls vorbei und meinte: „Es freut mich, dass Sie Puderbach weiter mit Leben erfüllen. Für Puderbach stellen Sie einen ganz klaren Mehrwert dar.“ Ähnlich äußerte sich auch Ortsbürgermeister Manfred Pees. Aus dem Heimatort der Neitzerts schaute Ortsbürgermeister Werner Wenzel vorbei, um alles Gute zum bevorstehenden Start zu wünschen. Milchbauer Oliver Koch war mit seiner lebensgroßen bunten Kuh gekommen, die derzeit als Blickfang am Laden steht.

Sie alle schauten sich die Produkte vom Biohof Neitzert oder der Zulieferer an. Dies sind zum Beispiel Bio Eier, Bio Rindfleisch und Würstchen, Bio Kartoffeln, Bio Nudeln, hergestellt aus Bio-Eiern, oder Käse und vieles mehr.

Die Öffnungszeiten sind zunächst freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 15 Uhr. Die Geschäftszeiten werden je nach dem, wie die Kundenwünsche sind, angepasst. Die Eheleute Neitzert sind da flexibel. Auch können die Kunden Wünsche äußern, was sie noch gerne im Sortiment hätten. Weitere Informationen finden sie auch auf www.biohof-neitzert.de.
Woti


Mehr dazu:   Regionale Erzeuger  
Lokales: Puderbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Solar-Region Rengsdorfer Land eG zieht positive Bilanz

Rengsdorf. Insgesamt 92 Mitglieder zählt die Genossenschaft, die im Jahre 2011 gegründet wurde. Fünf PV-Anlagen auf öffentlichen ...

Sommerauktion am 22. Juni 2024 bei Philippi-Auktionen in Moschheim

Moschheim. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr warten viele interessante Artikel auf die Bieter bei der Sommerauktion ...

Millionär ohne Geld: Wie Sie sich ohne Eigenkapital Ihr Traumhaus sichern

Altenkirchen. Trotz, im Verhältnis zu den Jahren 2019-2021 stark gestiegenen Zinsen, träumen laut Civey-Umfrage im Auftrag ...

Nach der Wahl: Europas Zukunft mit dem Handwerk meistern

Koblenz. "Deshalb haben wir im Vorfeld der Europawahlen über eine Kampagne zur Wahlbeteiligung aufgerufen, denn wenn das ...

Neuer Geldautomat in Niederbieber stärkt regionale Bargeldversorgung

Neuwied. Der neue Geldautomat wurde nach einer Phase der vorübergehenden Schließung aufgrund von umfassenden Sicherheitsmaßnahmen ...

Empfang der Wirtschaft: Nicht lamentieren, sondern agieren

Kurtscheid. Peter Hack, der vor wenigen Tagen einen runden Geburtstag feierte, begrüßte über 400 Gäste. Regionalgeschäftsführerin ...

Weitere Artikel


Positive Einwohnerentwicklung in der VG Puderbach

Puderbach. Die Zahl steigt von 15.089 auf 15.155 Einwohner in der gesamten Verbandsgemeinde. Den deutlichsten Anstieg verzeichnet ...

Vereine Kleinmaischeid unterstützen Sanierung Wallfahrtskapelle Hausenborn

Kleinmaischeid. Auf Grund der Coronapandemie konnte nach der Veranstaltung „Adventsfeier im Lichterglanz“ im Dezember 2019 ...

Gesichtsvisiere dürfen nicht mehr als Ersatz für Alltagsmasken genutzt werden

Bad Honnef. Dazu zählten nicht nur die öffentlich wahrgenommenen Kontaktbeschränkungen, Schließungen im Einzelhandel oder ...

Westerwald-Verein sucht Wegemarkierer/innen

Montabaur. Markiert werden unter dem Dach des Vereins 27 Hauptwanderwege auf über 2.500 Kilometern Streckenlänge und dies ...

Corona im Kreis Neuwied: 32 neue Fälle - Impfungen schreiten voran

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 132,9. Im Impfzentrum ...

Jugend-Engagement-Preis: Gleich drei Preisträger aus Kreis Neuwied

Mainz/Region. Drei der insgesamt 34 Preisträger des Jugend-Engagement-Wettbewerbs stammen aus dem Kreis Neuwied. Ministerpräsidentin ...

Werbung