Werbung

Nachricht vom 09.01.2021    

Bürgerfahrdienste zum Impfzentrum nach Oberhonnefeld-Gierend

Die Verbandsgemeinden Puderbach und Rengsdorf-Waldbreitbach bieten ihren Bürgern Fahrdienste zum Impfzentrum an. Einzelheiten nennen wir Ihnen nachfolgend.

Foto: Kreisverwaltung

Region. Wie Bürgermeister Hans-Werner Breithausen mitteilt, können Bürger aus der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach, die nicht mobil sind und keine Möglichkeit haben, sich durch Verwandte, Bekannte, Nachbarn oder andere Helfer zum Impfzentrum nach Oberhonnefeld-Gierend fahren zu lassen, einen Fahrservice über die Verwaltung in Anspruch nehmen.

„Wir haben derzeit eine sehr gute Auslastung des Bürgerbusses, der nach wie vor und zu den bekannten Terminen unterwegs ist. Gerade in der jetzigen Zeit wird der Bürgerbus insbesondere für Einkaufsfahrten und Arztbesuche angefordert“, sagte der Bürgermeister. Über dieses Angebot hinaus soll nun auch die Möglichkeit gegeben werden, Fahrten zum Impfzentrum durchzuführen. Das Team der Jugendpflege ergänzt das „Bürgerbus-Team“ und übernimmt auch die Organisation des Fahrdienstes nach Oberhonnefeld-Gierend.

Wer also zur Impfung gefahren werden möchte, meldet sich bitte montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 12 Uhr unter Telefon 02634/61-777.

Im Hinblick auf eine reibungslose Koordinierung der Fahrten sollten zwischen Anforderung (Anruf) und Impftermin mindestens drei Werktage liegen. Die bekannte Rufnummer für die „normalen“ Dienstleistungen des Bürgerbusses bleibt weiterhin bestehen.



Bürgerfahrdienst der VG Puderbach
Sobald Ihnen ein verbindlicher Impf-Termin bestätigt wird, melden Sie bitte die Termine für die Erst- und Zweit-Impfung telefonisch (während der offiziellen Bürozeiten)bei der VG Puderbach, Anna-Lena Berger, Telefon 02684/858-102 an

Rechtzeitig vor den Impf-Terminen meldet sich dann die Verwaltung wieder telefonisch bei Ihnen und stimmt die genauen Fahrtzeiten ab. Der Bürgerfahrdienst wird Sie zu Hause abholen, im Impfzentrum verbleiben und Sie nach erfolgter Impfung wieder nach Hause fahren. Für die Fahrt ist maximal eine weitere Person als Begleitperson zugelassen. Während den Fahrten besteht Mund-/Nasenschutz-Pflicht.

Die Fahrer/innen begleiten nicht den Gang in die Impf-Station. Die VG bittet um Verständnis, dass keine Fahrten mit Rollstuhl durchgeführt werden.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? - Sie können gerne anrufen- Verbandsgemeindeverwaltung, Karl Hauck, 02684 /858–200 oder ehrenamtlicher Koordinator Bürgerfahrdienst, Erwin Hoffmann, 02684 /5495 oder 0171/97 08 689.


Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bewährter Partner: VHS Neuwied erneut als Integrationsträgerin zugelassen

Neuwied. Die Volkshochschule Neuwied gehört somit für die längst mögliche Dauer von fünf Jahren abermals zu den offiziellen ...

Appell des Tierschutz Siebengebirge: "Den heimischen Wildvögeln helfen"

Region. Welches Futter eignet sich am besten? In den Fachmärkten gibt es eine große Auswahl an verschiedensten Vogelfutter-Mischungen. ...

Universität Koblenz erforscht Familiengeschichten

Koblenz. Laut der repräsentativen Studie "MEMO Deutschland - Multidimensionaler Erinnerungsmonitor" aus dem Jahr 2020 im ...

Frank Becker als neuer Bürgermeister der VG Linz vereidigt

VG Linz. Die Bürger wählten Frank Becker am 11. September vergangenen Jahres zum Nachfolger von Hans-Günter Fischer. Der ...

Tourbus der "12 Tenöre" steckte in der "Wüste" fest

Katzwinkel/Wissen/Region. Wahrscheinlich hat es sich auch diesmal um eine Navigations-System-Fehlsteuerung gehandelt. Anders ...

"The 12 Tenors" gastierten in Wissen: Gesang der Spitzenklasse begeisterte das Publikum

Wissen. Das bereits mehrfach verschobene Konzert bot nicht nur einzigartigen Gesang von zwölf besonderen Sängern. Die Besucher ...

Weitere Artikel


Schulen: Wie geht es nach dem 15. Januar weiter?

Region. Im Zeitraum bis zum 15. Januar 2021 bleibt bei den getroffenen Regelungen: Fernunterricht für alle Schüler. Gleichzeitig ...

15. Corona-Bekämpfungsverordnung ab Montag in Kraft

Region. Ministerpräsidentin Malu Dreyer: „Mit unserer Rechtsverordnung setzen wir die gefassten Beschlüsse um. Dabei ist ...

Zwei Fahrzeug begehen abenteuerliche Flucht vor Polizei

Bad Honnef. Gegen 3 Uhr fielen zivilen Einsatzkräften der Bonner Polizei, die auch im Zusammenhang mit zurückliegenden Tankstelleneinbrüchen ...

Luisenplatz: Endspurt zur Online-Bürgerbeteiligung

Neuwied. Um gemeinsam die Attraktivität des Luisenplatzes, dem „Wohnzimmer der Innenstadt“, zu steigern und den Platz somit ...

Digitale Weihnachtsversammlung der Stadtsoldaten Linz

Linz. Kommandant Markus Paffhausen und Adjutant Michael Degen begrüßten die Corps Mitglieder. Über 70 Teilnehmer folgten ...

Rheinland-pfälzische IHKs informieren in Webinaren

Koblenz. Das Vereinigte Königreich ist ein bedeutender Partner der rheinland-pfälzischen Wirtschaft. Im Jahr 2019 wurden ...

Werbung