Werbung

Nachricht vom 22.12.2020    

Neue Rheinuferpromenade lädt zum Flanieren ein

„Damit sieht ein für die Entwicklung unserer Stadt bedeutendes Projekt seinem Abschluss entgegen“, freut sich Neuwied Oberbürgermeister Jan Einig.

Lädt bereits zum Flanieren ein: die neu gestaltete Rheinuferpromenade. Foto: Stadt Neuwied.

Neuwied. Die Neugestaltung der Rheinuferpromenade vorm Deich ist so weit fortgeschritten, dass sie bereits für Fußgänger und Radfahrer freigegeben werden konnte. Zumindest bis 11. Januar. Danach müssen noch einige Restarbeiten erledigt werden.

Jan Einig macht keinen Hehl aus den Verzögerungen bei der Realisierung des ehrgeizigen Vorhabens und weist gleichzeitig darauf hin, dass die Uferpromenade eine nachhaltige Aufwertung erfahren habe. „Auch wenn es etwas gedauert hat, das neu gestaltete Gelände lädt nicht nur zum Spaziergang am Rhein ein, darüber hinaus erwarte ich positive Auswirkungen für die Aufenthaltsqualität unserer Innenstadt insgesamt“, betont er.

Die vorläufig letzte augenfällige Maßnahme war das Verlegen des Rollrasens. Außerdem hob ein Kran den Trafo zur Stromversorgung der Schiffsanlegestellen an seinen Standort vorm Schloss. Neben der ebenfalls freigegebenen großen Freitreppe ist die Kaimauer noch abgesperrt, bis dort das endgültige Geländer steht. Auch der Rollrasen soll noch nicht betreten werden.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Im neuen Jahr wird dann noch eine Restfläche mit Naturstein gepflastert und der Asphalt erhält einen Belag aus gebundenem Split, der sich farblich der Deichmauer angleicht und dem Weg den Charakter eines Parkwegs verleiht. Schienen vor der Katakombe am Biergarten sollen an den historischen Kran erinnern und automatisch versenkbare Poller vor den Deichtoren Schloßstraße und Pfarrstraße unberechtigtes Befahren der Promenade verhindern.

Damit wäre die eigentliche Uferpromenade fertig. Voraussichtlich im Sommer folgt aber noch auf der Deichmauer die Installation eines neuen Beleuchtungssystems, das die zurzeit 36 Mastleuchten ersetzen wird: Ein Lichtband an der Oberkante der Brüstung strahlt die Deichmauer an und das dabei reflektierende Licht erhellt die Promenade. Der Weg über die Deichmauer wird durch Einzelleuchten erhellt.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldwetter: vorläufig letztes Frühlingswochenende mit viel Sonne

Region. "April, April, der macht, was er will", so lautet ein Sprichwort, welches sich derzeit sehr bewahrheitet. Ein stetiges ...

Aggressiver Patient bedroht Rettungskräfte in Linz am Rhein

Linz am Rhein. Am Freitagnachmittag (12. April) wurde eine Anwohnerin in Linz am Rhein auf einen Mann aufmerksam, der sich ...

Kurzer Rundweg zum "Kleinen Deutschen Eck der Nister" von Heuzert aus

Heuzert. Es muss nicht immer die große Wanderung sein. Manchmal ist auch eine kleine aber feine Strecke genau richtig, um ...

Einbruch in Unkel: Cabrio-Verdeck aufgeschnitten und Handy gestohlen

Unkel. In der Bahnhofstraße in Unkel kam es in der Nacht zum Donnerstag (11. April) zu einem Einbruch in ein Auto. Unbekannte ...

Solwodi Koblenz meldet fast 100 von Gewalt betroffene Frauen

Koblenz. Zumeist waren die Frauen von Gewalt und Misshandlungen in nahen sozialen Beziehungen betroffen. "Wir hatten aber ...

Mit dem Big House Neuwied nach Berlin

Neuwied. Alle interessierten Jugendlichen erwartet ein vielfältiges Programm aus Kultur- und Freizeitaktivitäten mit Besuch ...

Weitere Artikel


Ältere Generation freute sich über weihnachtliches Angebot

Neuwied. Das Angebot ging nach Altwied, Gladbach, Oberbieber, Niederbieber, Segendorf, Torney, Rodenbach, Irlich sowie Neuwied-Innenstadt ...

Langfristiges Graffiti-Projekt abgeschlossen

Neuwied. Auf dem Programm standen Besichtigungen, Anleitungen und natürlich das Graffiti-Sprühen. So besuchten die Jugendlichen ...

Erster Hinweis zur Verwüstung Wallfahrtkapelle Hausenborn

Isenburg-Hausenborner Kapelle. Die Polizei berichtete in einer ersten Pressemitteilung von Schäden in Höhe von 25.000 Euro. ...

Zwei neue Bad Honnefer Einträge in die Denkmalliste

Bad Honnef. „Am Erhalt der Baudenkmäler bestehe in beiden Fällen ein öffentliches Interesse“, so Luis Kohl von der Unteren ...

SPD-Stadtratsfraktion Neuwied übergibt Spende an die Tafel

Neuwied. „Weihnachten ist ein besonderes Fest. Wir möchten ein wenig dazu beitragen, dass den Menschen, die es ohnehin schon ...

Heiligabend-Spaziergang über den Kirchberg in Niederbieber

Niederbieber. Mit den Königen unterwegs – Von 16 bis 18 Uhr sind weihnachtlich gestimmte Menschen an Heiligabend eingeladen, ...

Werbung