Werbung

Nachricht vom 17.12.2020    

Brandgefahren in der Weihnachtszeit

In der Weihnachts- und Adventszeit werden besonders viele Kerzen angezündet. Diese sorgen für eine festliche Stimmung. Doch leider steigt damit auch die Brandgefahr.

Foto: Feuerwehr Anhausen

Anhausen. Damit Sie die Festtage jedoch unbeschwert genießen können, hat die Feuerwehr Kirchspiel Anhausen einige Tipps für den richtigen Umgang mit Kerzen zusammengetragen.

Kerzen sollten niemals unbeaufsichtigt bleiben. Achten Sie außerdem darauf, dass Adventsgestecke immer frisch gehalten werden sollten. Je trockener das Gesteck, desto größer wird die Brandgefahr. Das gilt auch beim Weihnachtsbaum. Achten Sie darauf, dass echte Kerzen immer senkrecht stehen und genug Abstand zu den nächsten Ästen, Gardienen oder anderen Gegenständen besteht.

Außerdem ist zu empfehlen, immer einen mit Wasser gefüllten Eimer für erste Löschversuche bereitstehen zu haben. Ein Feuer kann sich sehr schnell ausbreiten. Zudem kann die Rauchentwicklung extrem sein. Daher sind Löschversuche nur unter entsprechendem Eigenschutz zu empfehlen. Gelingt der Löschversuch nicht, sofort die Feuerwehr über die 112 verständigen!



Feuerzeuge und Streichhölzer sollten, nicht nur in der Weihnachtszeit, für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden. Kontrollieren Sie auch elektrische Lichterketten auf Schäden. Durch Beschädigungen an Kabeln können Brände entstehen. Entsorge defekte Geräte oder wenden Sie sich im Zweifel an einen Elektriker.


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Schulen und Kitas im Kreis Neuwied werden ab Donnerstag geschlossen

Die nach wie vor hohen Corona-Infektionszahlen im Kreis Neuwied haben die Kreisverwaltung in Abstimmung mit Land, ADD und den Bürgermeistern veranlasst, die Schulen und Kitas ab Donnerstag, den 22. April zu schließen.


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert wieder deutlich unter 200

Die Kreisverwaltung meldet am Montag, den 19. April im Kreis Neuwied seit Freitag insgesamt 103 neue Positivfälle. Die Summe aller Coronafälle steigt auf 7.074 an.


Wohnhaus in Vollbrand: Hund tot, Mann schwerstverletzt

Am 19. April um 10:05 Uhr wurde der Rettungsleitstelle in Montabaur ein Kellerbrand in Linz am Rhein gemeldet. Der Hausbesitzer wurde schwerstverletzt, sein Hund starb durch die Flammen.


Zoo Neuwied kann voraussichtlich weiter offenbleiben

Laut aktueller Information des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel, wird es voraussichtlich im vierten Infektionsschutzgesetz Ausnahmen geben, die unter bestimmten Bedingungen eine weitere Öffnung des Zoos Neuwied erlauben wird.


Region, Artikel vom 19.04.2021

Verkehrsunfallflucht auf B 256

Verkehrsunfallflucht auf B 256

Am Montagmorgen (19. April) kam es um 6:45 Uhr auf der Bundesstraße 256 bei Straßenhaus zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Es werden Zeugen gesucht.




Aktuelle Artikel aus der Region


Gemeinsam kochen mit dem Big House-Team

Neuwied. Auf dem Speiseplan stehen abwechslungsreiche und schmackhafte Gerichte, die jeweils dienstags ab 18 Uhr zubereitet ...

Über 3.000 Tests in nur einem Monat in VG Linz

Linz. Für den Bürgermeister der VG, Hans-Günter Fischer, ist das ein „erneutes Zeichen von stark ausgeprägtem Bürgersinn“. ...

L255: Neue Bachbrücke bei Hurtenbach

Asbach. Die vorhandene Brücke über den Griesenbach weist erhebliche Schäden auf. Daher wird ein neues Brückenbauwerk erbaut ...

Verkehrsunfallflucht auf B 256

Straßenhaus. Der oder die Unfallverursacher*in befuhr mit seinem PKW die Bundesstraße 256 aus Richtung Neuwied kommend in ...

Von wegen Kaninchenfutter: Blumenkohl mal ganz anders

Region. Doch meistens werden nur die Röschen zubereitet, die Blätter und oft auch der Strunk sind in den Augen vieler bestenfalls ...

Bendorf macht mit beim Tag der Nachbarn

Bendorf. Der Aktionstag soll dazu anregen, auf ganz einfache Art mit den Menschen zusammenzukommen, denen man sonst nur flüchtig ...

Weitere Artikel


Große Playmobil-Figuren des Knusperpfads zerstört

Neuwied. Es geschah in der Nacht auf den heutigen Donnerstag (17. Dezember). Unbekannte haben die Schutzscheibe der Holzhütte ...

Subventionsbetrug von 19 Beschuldigten im großen Stil

Koblenz. Die Staatsanwaltschaft Koblenz führt gegen 13 männliche und sieben weibliche Beschuldigte bulgarischer Staatsangehörigkeit ...

Badziong und Einig informieren zur Baustelle Sportplatz Heimbach-Weis

Heimbach-Weis. „Im Moment kann die bauausführende Firma die Arbeiten am neuen Belag des Stadions nicht fortsetzen, da für ...

Perspektive schaffen für Azubis der Tourismusbranche

Koblenz. Um deren Kompetenzen im Bereich des Online-Marketings und damit die beruflichen Chancen zu verbessern, haben sich ...

VR Bank Rhein-Mosel reagiert auf Coronaentwicklung

Neuwied. Für uns alle gilt, persönliche Kontakte so weit wie möglich einzuschränken. Das Raiffeisen Finanz-Center in Neuwied ...

Bernd Wieczorek als evm-Vorstandsmitglied bestätigt

Koblenz. Gemeinsam mit seinen Vorstandkollegen, Josef Rönz (Vorsitzender) und Dr. Karlheinz Sonnenberg, verantwortet er die ...

Werbung