Werbung

Nachricht vom 17.12.2020    

Brandgefahren in der Weihnachtszeit

In der Weihnachts- und Adventszeit werden besonders viele Kerzen angezündet. Diese sorgen für eine festliche Stimmung. Doch leider steigt damit auch die Brandgefahr.

Foto: Feuerwehr Anhausen

Anhausen. Damit Sie die Festtage jedoch unbeschwert genießen können, hat die Feuerwehr Kirchspiel Anhausen einige Tipps für den richtigen Umgang mit Kerzen zusammengetragen.

Kerzen sollten niemals unbeaufsichtigt bleiben. Achten Sie außerdem darauf, dass Adventsgestecke immer frisch gehalten werden sollten. Je trockener das Gesteck, desto größer wird die Brandgefahr. Das gilt auch beim Weihnachtsbaum. Achten Sie darauf, dass echte Kerzen immer senkrecht stehen und genug Abstand zu den nächsten Ästen, Gardienen oder anderen Gegenständen besteht.

Außerdem ist zu empfehlen, immer einen mit Wasser gefüllten Eimer für erste Löschversuche bereitstehen zu haben. Ein Feuer kann sich sehr schnell ausbreiten. Zudem kann die Rauchentwicklung extrem sein. Daher sind Löschversuche nur unter entsprechendem Eigenschutz zu empfehlen. Gelingt der Löschversuch nicht, sofort die Feuerwehr über die 112 verständigen!



Feuerzeuge und Streichhölzer sollten, nicht nur in der Weihnachtszeit, für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden. Kontrollieren Sie auch elektrische Lichterketten auf Schäden. Durch Beschädigungen an Kabeln können Brände entstehen. Entsorge defekte Geräte oder wenden Sie sich im Zweifel an einen Elektriker.


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei Straßenhaus sucht Zeugen zu Unfallfluchten

Unfallflucht
Dierdorf. Am späten Montagnachmittag, dem 11. Dezember kam es um 17:36 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht im ...

Wandern mit Werner Schönhofen

Neuwied. Am 15. Dezember sind die Mittwochswanderer mit Werner Schönhofen wieder am Rhein unterwegs. Gewandert wird von Königswinter ...

Für artenreiche Kulturlandschaft: 500 alte Obstbäume verteilt

Neuwied. Zum Abschluss des Streuobstjahres, das den meisten Obstbauern aufgrund der Frühjahrsfröste eine eher magere Ernte ...

Bad Honnef erhält Förderzusage für umweltverträgliche Logistik

Bad Honnef. So konnte die Stadt mit dem Förderantrag für ein „Effiziente und umweltverträgliche Logistik" überzeugen und ...

Spannende Astrid-Lindgren-Nacht der Stadtbücherei

Bad Honnef. Zum bundesweiten Vorlesetag hatte die Stadtbücherei mit ihrem Förderverein eingeladen. Für 20 Kinder stand eine ...

Polizei Linz klärt zwei Unfallfluchten und berichtet von weiteren Taten

Sachbeschädigung
Bad Hönningen. In der Nacht zum Sonntag (5. November) beschädigten unbekannte Täter die Scheibe eines Ladenlokals ...

Weitere Artikel


Große Playmobil-Figuren des Knusperpfads zerstört

Neuwied. Es geschah in der Nacht auf den heutigen Donnerstag (17. Dezember). Unbekannte haben die Schutzscheibe der Holzhütte ...

Subventionsbetrug von 19 Beschuldigten im großen Stil

Koblenz. Die Staatsanwaltschaft Koblenz führt gegen 13 männliche und sieben weibliche Beschuldigte bulgarischer Staatsangehörigkeit ...

Badziong und Einig informieren zur Baustelle Sportplatz Heimbach-Weis

Heimbach-Weis. „Im Moment kann die bauausführende Firma die Arbeiten am neuen Belag des Stadions nicht fortsetzen, da für ...

Perspektive schaffen für Azubis der Tourismusbranche

Koblenz. Um deren Kompetenzen im Bereich des Online-Marketings und damit die beruflichen Chancen zu verbessern, haben sich ...

VR Bank Rhein-Mosel reagiert auf Coronaentwicklung

Neuwied. Für uns alle gilt, persönliche Kontakte so weit wie möglich einzuschränken. Das Raiffeisen Finanz-Center in Neuwied ...

Bernd Wieczorek als evm-Vorstandsmitglied bestätigt

Koblenz. Gemeinsam mit seinen Vorstandkollegen, Josef Rönz (Vorsitzender) und Dr. Karlheinz Sonnenberg, verantwortet er die ...

Werbung