Werbung

Nachricht vom 09.12.2020    

Unterm Neuwieder Sternenhimmel

Die Marktkirche und der Kirchplatz sind in Neuwied im Advent besonders beliebte Treff- und Lichtpunkte. Advent 2020 stand unter besonderen Aspekten - diesmal als Vesper am frühen Abend mit dem Jugend-Kammerorchester der Musikschule Klangwerk.

Fotos: Jürgen Grab

Neuwied. Zu allen Adventssonntagen bietet die Evangelische Marktkirchengemeinde nicht nur einen entsprechenden morgendlichen Sonntagsgottesdienst an, sondern hat immer auch Vorbereitungen für jeweils ein ganz besonderes Treffen an den entsprechenden Abenden in und an der Kirche getroffen. Nachdem in der Woche zuvor eine Andacht draußen im Hof „unterm Sternenhimmel“ stattfand, konnte am 2. Advent eine musikalische Adventsvesper mit dem Jugend-Kammerorchester der Klangwerk-Musikschule unter der Leitung Silke Link angeboten werden, die regen Zuspruch fand. Dabei machte Pfarrer Werner Zupp deutlich, dass es sich dabei keinesfalls um ein Konzert sondern um ein geistliches Beisammensein unter dem Leitwort „Bleib bei uns Herr !“ handelte, bei dem die jugendlichen Musiker-innen des Klangwerk-Streichorchesters einen wunderbaren Beitrag zur Gestaltung diesen zweiten Adventssonntags leisteten.

Das zahlreich erschienene Publikum, das in der Kirche sowohl die entsprechenden Hygiene- als auch die bekannten Abstandsregelungen unbedingt eingehalten hat, waren offenkundig mit den Darbietungen der begabten jungen Künstler und Künstlerinnen rundum zufrieden und spendete für die entsprechenden Darbietungen besonders herzlichen Beifall. Schließlich konnten sich die Kirchenbesucher draußen an den Fenstern des Gemeindehauses über die beiden besonders schönen Adventsfenster freuen, die an den kommenden Sonntagen wirkungsvoll durch weitere solcher Bilder ergänzt werden. Wenn es auch, wie angekündigt, keinen Glühwein auf dem Kirchenplatz gab, so hielten die Organisatoren doch für die Besucher einen kleinen Schokoladen-Nikolaus (der 2. Advent war ja auch dem Nikolaus gewidmet) sowie Apfelsinen bereit, die gerne in Empfang genommen wurden.



Das Besondere am kommenden 3. Advent ist die Durchführung eines „Auszeit-Gottesdienstes“ in der Marktkirche mit dem Thema „Da geht mir ein Licht auf“, was zweifellos wieder ein ganz besonderer sein wird, da das „Auszeit-Team“ erneut einen interessanten Gottesdienst vorbereitet hat, der zweifellos am 3. Advent um 17 Uhr in eindrucksvoller Weise zur Geltung kommen wird. Das Presbyterium bittet darum, sich möglichst rechtzeitig telefonisch (02631-23282) bzw. Online (www.marktkirche.de) für diesen Gottesdienst anzumelden, damit dieser, den widrigen Umständen entsprechend, Corona-konform stattfinden kann.
Jürgen Grab


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Rund 562.000 Euro Zuschuss für den Neubau der Holzbachbrücke bei Oberähren

Döttesfeld. „Die Landesregierung unterstützt nachhaltig die Modernisierung der kommunalen Brücken im Land, davon profitiert ...

Arbeiten an der Raiffeisenbrücke Neuwied: Sperrung von Fahrbahn ab Montag (22. August)

Neuwied. Die Raiffeisenbrücke Neuwied im Verlauf der Bundesstraße 256 stellt eine sehr wichtige Rheinquerung im nördlichen ...

Rotary Club Neuwied-Andernach unterstützt Ausflug von Flüchtlingen

Neuwied. „Zurzeit sind 215 Flüchtlinge in der Verbandsgemeine untergebracht. Wir wollen den Familien mit dem Ausflug ein ...

"Heimat erwandern": Spannende Touren mit neuer Wanderbroschüre entdecken

Region. Der allseits beliebte Wanderautor Manuel Andrack, der Leser in seinem unnachahmlichen Stil auf die Wanderrouten mitnimmt ...

Planungen für Radweg von Windhagen nach Rottbitze laufen auf Hochtouren

Windhagen. Zudem wird ein landschaftspflegerischer Begleitplan erarbeitet. Im Rahmen eines Ortstermins konnten sich der Landrat ...

Wie Influencer junge Menschen beeinflussen: Know-how-Workshop zum Phänomen Influencer

Kreis Neuwied. Die in zahlreichen sozialen Netzwerken geteilten Inhalte zu konsumieren, ist bei unzähligen jungen Menschen ...

Weitere Artikel


Soziale Stadt Neuwied - Ehrenamtliche verteilten Adventspäckchen

Neuwied. So haben sich die aktiven Ehrenamtlichen des Stadtteiltreffs etwas Besonderes einfallen lassen und gemeinsam mit ...

Restaurant verschenkt seine Weihnachtsbäume

Bad Honnef. Einen Lieferservice des Restaurants gibt es. Die beiden Weihnachtsbäume wird Dieter Schwalb trotzdem bezahlen, ...

Linz erhält 200.000 Euro zur Sanierung der Altstadt

Linz. Die Stadt kann mit den Fördergeldern des Landes und des Bundes städtebauliche Maßnahmen im Fördergebiet finanzieren. ...

DRK Krankenhaus Neuwied erhält erneut das Hygienesiegel

Neuwied. Das Netzwerk hat der Verbreitung von multiresistenten Erregern – kurz: MRE – den Kampf angesagt und prüft durch ...

Corona: Erneuter Rekordanstieg im Kreis Neuwied - Inzidenzwert bei 197,5

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 197,5. Damit liegt der ...

Müllwecker-App: Termine für 2021 verfügbar - Aktualisierung erfolgt automatisch

Neuwied. Ab 2021 sind auch alle Termine für die Aufstellung des Schadstoffmobils für Selbstanlieferungen hinterlegt. Auch ...

Werbung