Werbung

Nachricht vom 02.12.2020    

Hygienefachmann Prof. Exner: Lüften ist erste Wahl

Mögliche Präventions- und Verbesserungsmaßnahmen bei dem Einsatz von Luftreinigungsgeräten zur Bekämpfung von Covid 19 Infektionen in geschlossenen Räumen waren Gegenstand einer Veranstaltung mit dem Hygieneexperten Prof. Dr. Dr. Martin Exner von der Universitätsklinik Bonn in Linz.

Mögliche Präventions- und Verbesserungsmaßnahmen bei dem Einsatz von Luftreinigungsgeräten zur Bekämpfung von Covid 19 Infektionen in geschlossenen Räumen waren Gegenstand einer Veranstaltung mit dem Hygieneexperten Prof. Dr. Dr. Martin Exner von der Universitätsklinik Bonn in Linz. Foto: privat

Linz. Dr. Exner beleuchtete noch einmal die zurückliegenden Monate seit dem Ausbruch der Pandemie. So haben man eine deutliche Entschärfung durch den Lock-down im Frühjahr erzielen können. In der dunklen Jahreszeit herrschten nun andere Bedingungen. Viel mehr Menschen halten sich mehr drinnen auf. Bei der Erklärung der medizinischen Faktoren des Pandemiegeschehens machte er deutlich: „Mit Abstandsregelungen kann man bereits über die Physik der Übertragung einiges bewirken. Händewaschen und Desinfektion sind wichtig. Flächendesinfektion tötet Viren ab. Wichtigste Maßnahmen sind: Mund- Nasenschutz, Abstand, Hygienemaßnahmen, Antiseptika und selbst Mundspüllösungen wie sie in der Zahnmedizin verwendet werden, tragen zum Schutz bei.“

Zum Test und Einsatz von HEPA-Filteranlagen (Hochleistungsschwebstofffilter) sagte Exner: „Wenn wir das Gerät im geschlossenen Raum für 30 Minuten laufen lassen, ist es nicht so, dass alle Viren entfernt werden. In der Hierarchie sind solche Geräte für Bereiche sinnvoll, wo es keine andere Möglichkeit gibt und nicht in ausreichendem Umfang gelüftet kann. Sie müssen zwingend auf den Raum, in dem sie eingesetzt werden sollen, abgestimmt sein. Aber: Technische Geräte können immer nur unterstützend wirken. Entscheidend sind: Tragen von Mund-Nasen-Schutz, Abstand halten, regelgerechtes Lüften und Hygienemaßnahmen. Der Hauptübertragungsweg ist jedoch verhaltensgesteuert und nicht über technische Maßnahmen zu lösen“.

Exner schlägt alternativ unter anderem die Anschaffung von CO2-Messgeräten vor: „CO2-Messgeräte sind sinnvoll. Wir Menschen atmen Sauerstoff ein und geben CO2 ab. CO2-Messgeräte sind daher ein guter Maßstab fürs Lüften. Wenn der CO2-Wert über 2000 ppm ansteigt, sollte dies nicht toleriert und gelüftet werden Daran lässt sich Notwendigkeit gut koppeln, wann ich lüften muss.“ Außerdem sei, so Exner, der Lüftungseffekt bei großer Temperaturdifferenz zwischen innen und außen größer. Im Winter käme man mit deutlich kürzeren Lüftungszeiten aus. Professor Exner betonte, bei fehlender Lüftungsmöglichkeit von Räumen die Nutzung zu untersagen.

Der Landkreis Neuwied stellt sich den Herausforderungen bei der Bekämpfung der Coronakrise mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln. Insbesondere gelte dies auch für Maßnahmen an den Schulen. Das machte Landrat Achim Hallerbach deutlich. Gleichzeitig beleuchtete er die aktuelle Situation im Kreis Neuwied. Der Kreis als Schulträger ist verantwortlich für 25 Schulen mit insgesamt rund 1.200 Klassenräumen. Hinzu kommen noch allgemeine Räume, Flure etc. Dies würde im Falle von Nachrüstung mit Luftreinigungsgeräten enorme Investitionen zur Folge haben, die mit dem Land abzustimmen sind. „Deshalb bin ich froh, hier heute die Meinung eines anerkannten Experten wie Dr. Exner zu hören, damit wir uns ein Bild von den eventuell notwendigen Maßnahmen machen können“, betonte Hallerbach. Und er ergänzte: „Die Fallzahlen im Kreis steigen weiter, es gibt keine Hotspots mehr, die Infektionslage ist sehr diffus. Und es ist keine Entlastung in Sicht. Ich kann auch die Sorgen von Lehrern, Schüler und Eltern – auch als Vater von zwei schulpflichtigen Kindern - sehr gut nachvollziehen. Der Druck die Schulen zu schließen wächst.“ Er betonte jedoch auch, dass alle Investitionen wissenschaftlich abgesichert sein müssten.

Teilnehmer/innen der Runde waren: Achim Hallerbach (Landrat Kreis Neuwied), Hans-Günter Fischer (Bürgermeister VG Linz), Reiner W. Schmitz (Beauftragter der VG und Stadtbürgermeister Bad Hönningen), Dr. Hans Georg Faust (Bürgermeister Stadt Linz), Helmut Muthers (1. Beigeordneter Stadt Linz), Karl-Heinz Wölbert (Initiator und Beigeordneter Stadt Linz). Urs Exner (Beigeordneter VG Bad Hönningen), Dr. Jörg Scheinpflug (1. Beigeordneter VG Unkel) sowie Karin Wessel (Citymanagerin Linz).

Prof. Dr. Dr. Martin Exner war jahrzehntelang Direktor des Instituts für Hygiene und öffentliche Gesundheit sowie geschäftsführender Direktor des Zentrums für Infektionsschutz der Universität Bonn und ist aktuell Leiter des Präventions- und Ausbruchsmanagements / One Health am Institut für Hygiene und öffentliche Gesundheit – Kooperationszentrum der WHO an der Universitätsklinik Bonn.

Mögliche Präventions- und Verbesserungsmaßnahmen bei dem Einsatz von Luftreinigungsgeräten zur Bekämpfung von Covid 19 Infektionen in geschlossenen Räumen waren Gegenstand einer Veranstaltung mit dem Hygieneexperten Prof. Dr. Dr. Martin Exner von der Universitätsklinik Bonn in Linz.
(PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona: 57 neue Fälle und drei weitere Todesopfer

Am Freitag, den 22. Januar wurden im Kreis Neuwied wurden 57 neue Positivfälle sowie drei weitere Todesfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.409 an. Aktuell sind 273 infizierte Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 21.01.2021

Garagenbrand in Linz griff auf Haus über

Garagenbrand in Linz griff auf Haus über

Am Donnerstagnachmittag gingen mehrere Notrufe bei der Polizei Linz über eine brennende Garage im St. Floriansweg Linz ein.


Corona: 36 neue Fälle und Verschiebung bei Impfungen

Im Kreis Neuwied wurden 36 neue Positivfälle sowie zwei weitere Todesfälle aus der Stadt Neuwied am Donnerstag, den 21. Januar registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.352 an. Bei den Impfungen gibt es Verschiebungen.


Region, Artikel vom 21.01.2021

Brand in einer Fertigungshalle in Irlich

Brand in einer Fertigungshalle in Irlich

Am heutigen Donnerstagmorgen (21. Januar) kam es gegen 8 Uhr in der Fertigungshalle eines metallverarbeitenden Betriebes in Neuwied-Irlich zu dem Brand einer größeren Anlage.


Region, Artikel vom 22.01.2021

Mofafahrer bei Unfall schwer verletzt

Mofafahrer bei Unfall schwer verletzt

Die Polizei Straßenhaus berichtet in ihrer aktuellen Pressemitteilung von einem Unfall eines Mofafahrers, der sich dabei schwer verletzte. Daneben wird ein Unfallverursacher gesucht, der das Weite suchte.




Aktuelle Artikel aus der Region


Winter kommt am Wochenende zurück

Region. Die kommende Nacht zum Samstag, den 23. Januar bleibt im Westerwald bei geringer Bewölkung niederschlagsfrei. Im ...

Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeichnet Jugendprojekte aus

Region. „Die 34 ausgezeichneten Projekte zeigen auf vielfältige Weise, dass man mit Kreativität, Mut und Unterstützung wirklich ...

Tarnen und Täuschen im Zoo Neuwied: Suchspiel der Echsen

Neuwied. Wer das nicht kann, dem bleibt nur eine Strategie, um nicht zur leichten Beute zu werden: Sich gar nicht erst entdecken ...

Blutspenden im Februar 2021

Neuwied. Unter ärztlicher Aufsicht wird Ihnen 500 ml Blut entnommen. Nach wenigen Tagen hat Ihr Körper den Blutverlust wieder ...

Zusammenarbeit im Tourismus wird weiter intensiviert

Puderbach. Erstes, großes, virtuelles Auftakttreffen der fünf Kommunen, Kreisverwaltung Neuwied, Kreiswirtschaftsförderung ...

Lefkowitz: Auch ambulante Pflege ist impfberechtigt

Neuwied. Wer im Rahmen der ambulanten Pflege regelmäßig Kontakt mit älteren oder pflegebedürftigen Menschen hat, gehört nach ...

Weitere Artikel


Entscheidungen der Politik müssen Planungssicherheit bringen

Bad Hönningen Auf Initiative der IHK Koblenz fand am 1. Dezember im Hotel St. Pierre in Bad Hönningen ein Pressegespräch ...

Jahreskunstausstellung mittelrheinischer Künstler ist eröffnet

Neuwied. Neben einem Video mit Ansprachen von Landrat Achim Hallerbach und Museums-Leiter Bernd Willscheid, sind alle ausgewählten ...

Autorennen in Neuwied – Gericht fällt Urteil

Neuwied. Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Neuwied wurde auf das Rennen aufmerksam und versuchte in der Folge ...

Westerwälder Rezepte: So gut wie einfach – Strammer Max

Das Rezept ist schnell und einfach umzusetzen. Strammer Max eignet sich zum Frühstück, Brunch oder als Brotzeit. Eine leckere ...

Streit um Erörterungstermin der Ortsumgehung Straßenhaus

Straßenhaus. Jüngst hat sich die IHK Neuwied mit eingeschaltet und schreibt in einer Presseerklärung unter anderem „Aber ...

Große Bürgerbefragung zur Kleinbuslinie Selhof gestartet

Bad Honnef. Die Würfel sind gefallen“, zeigt sich Holger Heuser erleichtert, „nun geht es an die Feinheiten.“ Und dabei, ...

Werbung