Werbung

Nachricht vom 30.11.2020    

Max Glatzels Reise bei „The Voice of Germany“ ist zu Ende

Von Helmi Tischler-Venter

Der junge Sänger Max Glatzel aus Neuwied-Segendorf musste eine nervenraubende Zitterpartie auf dem Hot Seat aushalten, doch seine Fans mussten noch viel länger bangen, denn die Sendung „The Voice of Germany“ wurde am 26. November genau an der Stelle beendet, als es um die Frage ging: Wird die stimmgewaltige Maria Nicolaides einen Sitz erhalten und wer muss dann gehen?

Max Glatzel beim letztjährigen Deichstadtfest. Archivfoto: Eckhard Schwabe

Neuwied. Die Fortsetzung der Sing-offs wurde am 29. November ausgestrahlt. Max Glatzel, trat als erster Sänger in dieser Wettkampf-Runde mit einer persönlichen Version von „Eastside“ auf, für die er Standing Ovations der Jury erhielt und ein dickes Lob von Coach Samu: „Wie du singst und dich bewegst, ist super! Ich hoffe, wir hören mehr von dir in den Live-Shows.“ Max hatte „noch die freie Auswahl“ des Hot Seats.

Dort oben erlebte er die Auftritte seiner Kombattanten Isabel Nolte, die den zweiten Heißen Stuhl besetzte und Manuel Süß, der nach der Darbietung von „Animals“ auch in den Hot Seat geschickt wurde. Dafür musste Isabel ihren Platz räumen. Leo Engels erhielt für die Darbietung von „You can’t take my youth away“ keinen Seat. Dann wurde es spannend: Maria Nicolaides, das „Schlenker-Girl“ brachte alle Zuhörer inklusive Max mit dem Song „Don’t you stop me!“ zum Rocken. An dieser Stelle wurde die Übertragung abgebrochen.

In der Fortsetzung am Sonntag war schnell klar, dass Maria ein Hot Seat zugesprochen wurde. Doch wer musste für sie den Platz räumen? Es war Manuel, Max konnte erst einmal aufatmen. Profi-Rocker Oliver Henrich wurde als nächstem Talent ein Sitz gewährt und das Zittern ging für Max weiter. Die Entscheidung der Coaches Stefanie und Yvonne richtete sich diesmal gegen Max mit der Begründung, er habe noch ein bisschen Zeit um seinen Rucksack voll zu laden.

Als fairer Verlierer gönnte er dem strahlenden Oliver Henrich den Platz: „Oli hat so toll gesungen, er hat es auf jeden Fall verdient, auf meinem Platz zu sitzen.“

Auch wenn Max Glatzel diesmal nicht weiterkam, versucht er sein Glück vielleicht in den folgenden Jahren noch einmal bei „The Voice“? Die Neuwieder werden sich bestimmt über weitere Auftritte des Sängers, dem von allen Coaches eine interessante, besondere Stimme bescheinigt wurde, bei Veranstaltungen in der Region freuen.
Htv


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Inzidenzwert im Kreis Neuwied steigt vierten Tag in Folge

Das Gesundheitsamt Neuwied hat am heutigen Samstag, den 23. Januar weiter 44 Neuinfektionen an das Land gemeldet. Der Inzidenzwert liegt laut Landesberechnungen aktuell bei 109,4. Ab kommenden Montag gelten verschärfte Regeln.


Region, Artikel vom 23.01.2021

Küchenbrand in Leutesdorf

Küchenbrand in Leutesdorf

Die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Bad Hönningen wurden am Freitagabend (22. Januar 2021) durch die Leitstelle Montabaur gegen 20.20 Uhr zu einer Rauchentwicklung aus einem Gebäude in Leutesdorf alarmiert.


Corona: 57 neue Fälle und drei weitere Todesopfer

Am Freitag, den 22. Januar wurden im Kreis Neuwied wurden 57 neue Positivfälle sowie drei weitere Todesfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.409 an. Aktuell sind 273 infizierte Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.


Bad Honnef hilft in Corona-Krise: Mitfahrbörse zum Impfzentrum

Ab dem 8. Februar 2021 öffnet das Impfzentrum des Rhein-Sieg-Kreises in der Asklepios Kinderklinik Sankt Augustin seine Pforten. Dann werden auch zahlreiche Bürger aus Bad Honnef jeweils zwei Termine zur Impfung gegen das Corona-Virus erhalten.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Corona und Erwachsenwerden: Was der Jugend auch weggenommen wird

Region. Wieso unzählige Jugendliche eine Band gründen? Diese Passage aus dem aktuellen Buch des Sängers von Destination Anywhere ...

Aufregend und trostlos: Sänger von Destination Anywhere veröffentlicht Buch

Region. Sex and Drugs and Rock and Roll klingt wie ein unwiderstehliches Versprechen, wenn man 16 Jahre alt ist. Unzählige ...

„Puppets on strings“ - Geschichten und Musik

Rodenbach. Es sind Geschichten, die Mut und Hoffnung machen in einer Zeit von großer Veränderung und Neubeginn. Die Erzähler ...

Buchtipp: „Rummelplatz meiner Seele“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Die Westerwälder Buchstabenfee, der die Magie der Poesie zum Seelenplan geworden ist und die die ...

Ferdinand Röder - Ein spannendes Theaterleben im 19. Jahrhundert

Bad Honnef. Nachdem Röder zunächst auf den großen Bühnen der Weltstädte als gefeierter Schauspieler aufgetreten war und später ...

Buchtipp: „Die schönsten Radtouren der Eifel II“ von Nahrendorf & Boßmann

Dierdorf/Neuss/Hersdorf. Die Lektüre des Buches macht Lust auf die nächste Rad- oder Pedelectour. Die Corona-Pandemie wird ...

Weitere Artikel


Paar trennt sich - wem gehören die Katzen?

Zum Sachverhalt
Bei den Parteien handelte es sich um ehemalige Lebensgefährten. Die beiden Katzen wurden dem Kläger von ...

Blick auf Oberraden dank Leaderförderung „Bürgerprojekte“

Oberraden. „Ohne die Bereitstellung der 2.000 Euro pauschalen Förderung hätten wir das „private“ Projekt nicht realisieren ...

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Region. Um die Infektions-Welle zu brechen, müssen die Kontakte weiter drastisch eingeschränkt werden. Kitas und Schulen ...

Die Jungen laufen schneller - Die Alten kennen die Abkürzungen

Linz. Die klassische Alterspyramide sei von dem sogenannten Altersdöner abgelöst worden, erklärte Muthers. Die Auswölbung ...

Stadtverwaltung Neuwied sucht eine Schiedsperson

Neuwied. Das Aufgabengebiet ist dabei breit gefächert. Es geht um das Schlichten bei nachbarschaftlichen Streitigkeiten, ...

Ludwig-Erhard-Schule teilt Adventskalender mit Nachbarschulen

Neuwied. Michael Kirsch und Henning Fleck aus der Schulleitung der LES nahmen das Angebot gerne an und dachten dabei auch ...

Werbung