Werbung

Nachricht vom 25.11.2020    

Westerwälder Rezepte: Zeit für Weihnachtsplätzchen

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Weihnachtsplätzchen. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.

(Foto: Wolfgang Tischler)

Die glitzernden Tannenbäume, Frischlinge und Spitzbuben werden aus Mürbeteig erstellt, die Kokosmakronen aus dem Eiweiß, das beim Mürbeteig übrigbleibt.

Zutaten:

Mürbeteig:
600 Gramm Weizenmehl Type 405
200 Gramm Zucker
2 Prisen Salz
200 Gramm gemahlene Mandeln
4 Eigelb
400 Gramm kalte Butter

Kokosmakronen:
4 Eiweiß
200 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Esslöffel Zitronensaft
200 Gramm Kokosraspel

Dekor:
3 Esslöffel gemahlener Kandiszucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

2 Esslöffel Puderzucker
2 Esslöffel Himbeer-, Erdbeer- oder Apfelbeerkonfitüre

50 Gramm Vollmilchkuvertüre

Zubereitung:
Mehl, Zucker, Salz, gemahlene Mandeln und Eigelb in einer großen Schüssel vermischen. Die kalte Butter in Flocken darüber geben und zügig mit den Händen verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

In der Zwischenzeit Eiweiß steif schlagen, dabei nach und nach Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft einrieseln lassen. Die Kokosraspeln vorsichtig unter den Eischnee heben.

Die Makronenmasse in einen Spritzbeutel füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Alternativ können Sie die Kokosmakronen mit zwei Teelöffeln formen, das geht schneller.

Kokosmakronen im 150 Grad heißen Ofen circa 20 Minuten backen. Die Makronen sollten nicht zu dunkel werden und innen noch weich und saftig sein. Dann sind sie richtig lecker.

Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen und dritteln. Zweidrittel kommen zurück in die Kühlung.

Ein Drittel Teig auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen. Mit einer Plätzchenform kleine Tannenbäume ausstechen. Auf ein Blech mit Backpapier oder -Folie setzen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft oder 200 Grad Ober- und Unterhitze etwa 5 Minuten backen. Herausnehmen und noch warm mit einer Mischung aus gemahlenem Kandiszucker und Bourbon-Vanillezucker bestreuen. Noch einmal 5 bis 8 Minuten backen.

Die nächste Portion Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Ebenfalls auf bemehlter Fläche dünn ausrollen und Schweinchen ausstechen. Die Schweinchen bei gleicher Temperatur 8 bis 10 Minuten backen und abkühlen lassen.

Das letzte Drittel Teig für die Spitzbuben auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen. Aus der einen Hälfte Ringe, aus der anderen Hälfte runde Plätzchen ausstechen. Sie brauchen von beiden Formen dieselbe Anzahl. Auch dieses Gebäck etwa 8 bis 10 Minuten lang backen und auskühlen lassen.

Kringel mit Puderzucker bestäuben. Konfitüre erwärmen und auf die runden Plätzchen pinseln. Jeweils ein Plätzchen und einen Kringel damit zusammensetzen.

Zuletzt die Kuvertüre erwärmen und mit der Kante eines Teelöffels Schokolade-Streifen auf die Schweinchen malen. (htv)

Guten Appetit

Falls Sie auch ein leckeres Rezept für uns haben, schicken Sie es uns gerne an rezepte@die-kuriere.info. Bitte mit selbst geschriebenem Text und mindestens einem eigenen Foto. Vielen Dank!

Weitere Rezepte aus dem Westerwald finden Sie auf unserer Themenseite.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Zusammenführung fehlgeschlagen – Tigerin Kimberly erlag ihren Verletzungen

Bei der Zusammenführung der beiden Tiger im Zoo Neuwied kam es zu einem Angriff des Männchens Ivo auf Weibchen Kimberly. Trotz der vorbereiteten Sicherungsmaßnahmen dauerte es einigen Sekunden, ehe der aggressive Tiger von seiner potenziellen Partnerin abließ und sich umsperren ließ.


Region, Artikel vom 27.01.2021

Corona: Zwei Todesopfer und 40 neue Fälle

Corona: Zwei Todesopfer und 40 neue Fälle

Im Kreis Neuwied wurden 40 neue Positivfälle sowie zwei weitere Todesfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.554 an. Aktuell sind 321 infizierte Personen in Quarantäne.


Corona: 31 Mitarbeiter der Kamillus Klinik in Asbach infiziert

Aus dem Umfeld der Kamillus-Klinik in Asbach gab es in den letzten Tagen immer wieder Informationen über Infektionen mit Covid 19 von Mitarbeitern und Patienten. Die Klinikleitung hat auf unsere Nachfrage hin Stellung bezogen.


Klimaschutz: Friedrichstraße in Neuwied wird umgebaut

53.000 Euro nimmt die Stadtverwaltung in die Hand, um den zwischen Engerser Straße und Kirchstraße gelegenen Teil der Friedrichstraße zu begrünen. Er bietet wegen ausreichend vorhandener Flächen die idealen Voraussetzungen dafür.


Region, Artikel vom 27.01.2021

Mit dem Winterdienst am frühen Morgen auf Tour

Mit dem Winterdienst am frühen Morgen auf Tour

Bürgermeister Martin Buchholz wollte sich mal persönlich ein Bild vom Winterdienst in seiner Gemeinde und den immer wieder mal vorgetragenen Problemen machen. Sein Resümee lesen Sie nachstehend.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kein Wechselunterricht an Grundschulen ab 1. Februar

Region. Diese Entscheidung wurde nach Beratungen mit den Experten der Universitätsmedizin Mainz gestern Abend und heute Früh ...

Ehrenamtsförderung im Land ist sehr gut aufgestellt – auch im Westerwald

Altenkirchen. Die Ehrenamtsinitiative des Landes unterstützt die Kommunen dabei, Vereine und ehrenamtliche Initiativen zu ...

Klimaschutz: Friedrichstraße in Neuwied wird umgebaut

Neuwied. Die vorbereitenden Bauarbeiten beginnen in der ersten Februarwoche und sollen zum 19. Februar abgeschlossen sein. ...

Corona: Zwei Todesopfer und 40 neue Fälle

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 129,6 und ist damit nicht ...

Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters von DDG re-zertifiziert

Dierdorf/Selters. Um eine qualitativ hochwertige Versorgung zu gewährleisten, zertifiziert die Deutsche Diabetes Gesellschaft ...

Stadt-Bibliothek-Kundin gewinnt bei Onleihe-Jubiläumsquiz

Neuwied. Mehr als 2.800 Nutzer aus allen Teilen des Landes haben daran teilgenommen, darunter rund 90 Leser, die bei der ...

Weitere Artikel


Knusperpfad, Märchen- und Motivhäuschen - weihnachtlich geschmücktes Neuwied

Neuwied. Trotzdem konnten die Mitarbeiter/innen des städtischen Marketingamtes mit dessen Leiterin Petra Neuendorf, immer ...

Unbekannter hebt Geld ab - Öffentlichkeitsfahndung

Neuwied. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 7.656 Euro.
Zu den erfolgten Geldabhebungen konnten Lichtbilder des bislang ...

31 neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Neuwied. Der Kreis Neuwied liegt weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet. In der Fieberambulanz in Neuwied ...

Landwirte und Handelsketten im Schlagabtausch über Preise

Region. Die vier Handelsketten hatten sich in einem Brief an Kanzlerin Angela Merkel (CDU) über Aussagen von Julia Klöckner ...

Advents-Fenster-Kalender Urbach ist prall gefüllt

Urbach. Einig waren sich aber alle: Die Tradition der Urbacher Adventsfenster darf nicht auch noch der Pandemie zum Opfer ...

PKW und Linienbus stoßen auf Kreuzung in Bendorf zusammen

Bendorf. Der PKW befuhr die Siegburger Straße und beabsichtigte die Kreuzung in Fahrtrichtung Luisenstraße zu überqueren. ...

Werbung