Werbung

Nachricht vom 22.11.2020    

Nicole nörgelt… über Weihnachtsstress

Von Nicole

GLOSSE | Japp. Heute in einer Woche ist es soweit. Die Zeit der Tannenzweige, Lichterketten und Weihnachtsmänner bricht an. Kein Scherz. Nur noch eine Woche bis zum Ersten Advent. Und ich bin kein bisschen in Stimmung. Ja, ich bin ein Weihnachtsmuffel. Ein echter Grinch. Ich hatte es noch nie mit Adventskränzen und „Stille Nacht“ unter dem Mistelzweig.

Symbolfoto

Region. Meinetwegen würde es reichen, in der Woche vor Heiligabend einen Baum aufzustellen. Wie ist das bei Ihnen? Vorfreude aufs Fest oder stressigste Zeit des Jahres?

Okay, es ist ein bisschen früh, um über Weihnachtsstress zu nörgeln. Zumal ja in diesem Jahr eh alles anders zu werden scheint, als wir das gewohnt sind. Wie so ziemlich alles in diesem verkorksten Jahr 2020. Erinnern Sie sich noch, als 2012 laut des alten Maja-Kalenders eigentlich die Welt untergehen sollte? Na, da haben sich die antiken Weisen wohl um ein paar Jahre verrechnet. Oder verschrieben? Sollte das vielleicht 2021 heißen? Erleben wir grade die letzten Atemzüge unserer Welt, wie wir sie kennen?

Blickt man auf die Nachrichten, drängt sich dieser Verdacht penetrant auf. Das Klima ruiniert, egozentrische Despoten in mehr Ländern an der Macht, als man sich merken kann – und war da noch was? Ach ja. Fast vergessen. Corona und so. Auch, wenn die Zahl derer fast am meisten erschreckt, die sich einen Dreck darum scheren und auch noch gegen die geifern, die sich den Allerwertesten aufreißen, um den Rest der Menschheit zu schützen. Oh du fröhliche!

Und dann kommt auch noch die Besserwisser-Nicole aus dem Westerwald daher und reißt das Maul auf. Ja, super, hat uns grade noch gefehlt. Dabei wollte ich eigentlich nur den Schreihälsen, die sich diese Woche in Berlin versammelt haben, einen Tipp fürs Weihnachtsfest geben: Wiederholt das doch am Heiligabend! Versammelt euch um einen schönen großen Baum, pflanzt eine Kanzlerinnen-Strohpuppe auf die Spitze, verteilt Voodoo-Puppen von allen doofen Politikern, die so dreist sind, mal ihren Job zu machen, an den Zweigen und tanzt geifernd und krakeelend darum herum. Vielleicht lässt die Polizei sich ja überreden, Kunstschnee statt schnödem Wasser zu versprühen. Blödheit kann man eh nicht wegspülen. Völlig zwecklos. Dann lasst sie lieber masken- und hemmungslos im Zentrum der Macht tanzen. Dann wissen die mit einem Rest gesunden Menschenverstandes wenigstens, von wo sie sich fernhalten müssen.

So. Ich bastele jetzt einen Adventskalender, befüllt mit Einwegmasken, Gummihandschuhen und Desinfektionstüchern. Den lege ich dann dem Chef-Verschwörungstheoretiker in meiner Nachbarschaft vor die Tür. Soll ich einen Bahn-Fahrplan nach Berlin dazulegen? Ein Ticket für einen Schuss zum Mond ist mir nämlich noch zu teuer.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund!
Ihre Nicole


Bisherige Glossen von Nicole
Nicole nörgelt… über den höllischen Krach der Laubsauger
Nicole nörgelt… Menschen hören nicht auf sie
Nicole nörgelt… über Halloween
Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster
Nicole nörgelt… über Alternativgläubige
Nicole nörgelt – über Wutbürger
Nicole nörgelt… über bornierte Corona-Leugner
Nicole nörgelt - über ätzende Bemerkungen zur Figur
Nicole nörgelt – über lästige Wespen
Nicole nörgelt… über Tretminen auf Bürgersteigen
Nicole nörgelt… über volle Notaufnahme im Krankenhaus
Nicole nörgelt …über Ohrwürmer
Nicole nörgelt… über Spieleabende mit folgender Ehekrise und mehr
Nicole nörgelt … über Wasserverschwender
Nicole nörgelt… über egoistische Urlaubsrückkehrer
Nicole nörgelt …über feierwütige Corona-Ignoranten
Nicole nörgelt… über ihre verpasste Rockstarkarriere
Nicole nörgelt…über übellaunige Nachbarn
Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm
Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe
Nicole nörgelt… über wackelige Kohlengrills und verbrannte Finger
Nicole nörgelt … über schrumpfende Mode
Nicole nörgelt über ihre Nachbarn
Nicole nörgelt …denn Sport ist Mord
Nicole nörgelt….über die süßen Versuchungen
Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber
Nicole nörgelt… Nachbar der Verschwörungstheoretiker
Nicole nörgelt… der Bau eines Schuhregals
Im Supermarkt - Nicole nörgelt…
Nicole nörgelt… Teil 3
Nicole nörgelt… Teil 2
Nicole nörgelt… Teil 1


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kultur, Artikel vom 27.11.2020

Weihnachtsdorf Waldbreitbach – Das Original

Weihnachtsdorf Waldbreitbach – Das Original

Weihnachtsdorf – ein Begriff der Stunde. Der idyllische Ort Waldbreitbach im Wiedtal verwandelt sich bereits seit über 30 Jahren in das Weihnachtsdorf Waldbreitbach. Dabei handelt es sich nicht um einen eingezäunten Marktplatz oder ein Hüttendorf, sondern das gesamte Dorf als solches wird mit weihnachtlichen Attraktionen und zahlreichen Krippen geschmückt.


Corona Kreis Neuwied: Kreisverwaltung meldet 46 neue Fälle

Im Kreis Neuwied wurden 46 neue Positivfälle am Freitag, den 27. November registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.867 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz bei 93,0. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Straßenbericht der Polizeidirektion Neuwied vom Freitag

Es war einiges los auf den Straßen rund um Neuwied am Freitag, 27. November: Ein junger Auto-Fahrer kollidierte bei Hardert mit einem Baum, in Windhagen flüchtete der Verursacher nach einem Spiegelunfall, in Buchholz ereignete sich ein Unfall durch einen Stein auf der Fahrbahn und in Asbach wurde eine Fahrerin unter dem Einfluss von Drogen gestoppt.


Polizei verfolgte Audi A4 durch Höhr-Grenzhausen und Bendorf

Weil ein Fahrzeug sich einer Verkehrskontrolle auf der A 48 entzog, führte das zu einer anschließenden Verfolgungsfahrt der Polizei unter anderem durch die Innenstadtbereiche Höhr-Grenzhausen und Bendorf zur Folge. Die rasante Fahrweise des Audi-Fahrers gefährdete zahlreiche Verkehrsteilnehmer. Diese sollen sich bitte bei der Autobahnpolizei melden.


Kultur, Artikel vom 27.11.2020

Linzer Kirche St. Marien profaniert

Linzer Kirche St. Marien profaniert

„Auch in Zukunft wird in Linz die Botschaft unseres Glaubens verkündet“ hat die ermutigende Botschaft des Trierer Weihbischofs Jörg Michael Peters in Anbetracht der Profanierung der Kirche St. Marien in Linz gelautet. „Denn Gott hat hier eine Wohnung genommen“ ist er sich sicher, obwohl die Pfarrkirche aus dem Jahr 1967 nun offiziell „entweiht“ wurde.




Aktuelle Artikel aus der Region


Falscher Polizeibeamter am Telefon

Asbach. Am Freitag, den 27. November 2020 um 9:07 Uhr, versuchte ein Falscher Polizeibeamter ein älteres Ehepaar aus Asbach ...

Photovoltaik: Anlage jetzt planen und im nächsten Sommer nutzen

Neuwied. Das Grundinteresse ist nach wie vor groß, erklärt Pascal Heers von den Stadtwerken Neuwied (SWN). Zugleich gibt ...

Polizei berät in Sachen Einbruchschutz

Dierdorf. Am Freitag, den 27. November 2020 zwischen 13 bis 15 Uhr wurde durch die Polizei Straßenhaus eine Mobile Wache ...

Straßenbericht der Polizeidirektion Neuwied vom Freitag

Hardert. Am Freitag, den 27. November 2020 um circa 18:23 Uhr, kam es auf der K105 zwischen Hardert und Bonefeld zu einem ...

Polizei verfolgte Audi A4 durch Höhr-Grenzhausen und Bendorf

A 48 Anschlussstelle Höhr-Grenzhausen. Durch eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiautobahnstation Montabaur sollte am 25. ...

Unkel lässt die Beine baumeln

Unkel. Insgesamt fünf dieser Baumelbänke sind zwischen Elsberg und Stuxmassiv vor allem im Hähnerbachtal platziert. Wie Landrat ...

Weitere Artikel


Deichstadtvolleys im Saarland erfolgreich

Neuwied. Aber der Reihe nach: Trainer Dirk Groß eröffnete die Partie mit der erfolgreichen Aufstellung der letzten Wochen, ...

In Gaststätte in Linz gefeiert

Linz. Im Rahmen einer Fußstreife wurden durch Beamte der Polizeiinspektion Linz am Samstagabend Kontrollen im Hinblick nach ...

Polizei Linz am Wochenende erfolgreich

Dreiste Ladendiebin
Bad Hönningen. Am Samstagmittag wurde der Polizeiinspektion Linz ein Ladendiebstahl im Aldi-Markt in ...

„Raiffeisens Sonntagsspaziergang“: Rundweg von Hamm bis an die Sieg

Hamm (Sieg). „Raiffeisens Sonntagsspaziergang“ ist bisher nicht ausgeschildert, aber da der Weg ausschließlich über befestigte ...

Marienhaus Klinikum St. Elisabeth feierte sein Patronatsfest

Neuwied. Dafür ist die Heilige Elisabeth, die sich zu ihren Lebzeiten (also zu Beginn des 13. Jahrhunderts) wie keine andere ...

Corona: Gesundheitsamt meldet 48 neue Fälle

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz bei 109,9. Damit ...

Werbung