Werbung

Nachricht vom 18.11.2020    

Erstes Neuwieder Wimmelbuch ist fertig

Mehr als 500 Wimmelbücher soll es in Deutschland geben, etliche Städte zeigen in quirligen Comic-Bildern Szenen aus dem Alltag. Das fehlte für die Deichstadt. Bisher – denn die Stadtwerke Neuwied (SWN) füllen diese Lücke mit „SWeNis Neuwied-Wimmelbuch“.

Große Freude über den guten Start des Wimmelbuchs: Für Oliver Händler und Mick Noll als eingefleischte Wimmelbuchfans war das Projekt eine Herzenssache. Foto: SWN

Neuwied. Wimmelbücher haben ein großes Format, das ist auch hier nicht anders. 26 mal 34 Zentimeter misst der Band, der auf 16 Seiten acht doppelseitige Motive des Neuwieder Lebens zeigt. Innenstadt und Zoo, Deichgelände und Pfingstkirmes, Deichwelle und Deichstadtfest, Goetheanlagen und das Firmengelände von SWN mit den Servicebetrieben und der Feuerwehr. Und überall ein riesiges Gewusel bekannter Szenen aus dem Neuwieder Stadtleben.

Zweieinhalb Jahre hat das Projekt vom ersten Gedankenaustausch mit der Grafikerin bis zur Fertigstellung in Anspruch genommen, erinnern sich Oliver Händler und Mick Noll vom Marketing der SWN. Beide sind selbst Familienväter und „outen“ sich als eingefleischte Wimmelbuch-Fans. Wimmelbücher wecken eben das Interesse der Betrachter aller Altersgruppen.

„Wir wollten zum einen die große Vielfalt unserer Stadt darstellen, andererseits gibt es auch zahlreiche Leistungen zu entdecken, die wir für die Stadt erbringen. Straßenreinigung, Grünflächenpflege, Winterdienst, Baustellen: da gibt es viel zu entdecken“, erklärt Händler. Sein Kollege ergänzt, dass der Spaß beim Entdecken im Vordergrund steht: „Unser Maskottchen SWeNi versteckt sich auf jeder Seite, wir haben aber auch Märchenszenen untergebracht, so dass in jeder Seite eine ganze Reihe von Geschichten steckt.“

Mit Grafikerin Ina Lohner wurden die Idee erst zu groben Skizzen, dann zu konkreten Szenen mit kleinsten Details. Gedruckt wurde das Wimmelbuch bei der Druckerei Johann, denn wann immer es geht werden die Aufträge regional vergeben.

Die Auflage liegt bei 2.000 Exemplaren. Kurz nach dem Start waren schon die ersten 500 Bücher verkauft. Schöner Nebeneffekt: Damit sind die ersten 500 Euro für Jugendprojekte in Neuwied bereits sicher, denn von jedem Exemplar wird ein Euro gespendet.

„SWeNis Neuwied Wimmelbuch“ kostet 12 Euro. Erhältlich ist es in den Buchhandlungen Wangler und Thalia, in der Tourist-Info der Stadt, in der Piratenbox sowie im Schlosstheater. Auch der Zoo und die Deichwelle sind Verkaufsstellen, sobald die coronabedingte Schließung endet ist.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Angela Merkel hat mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in einer Videoschalte über neue Corona-Regeln sehr lange beraten. Malu Dreyer kam mit einer Verspätung von dreieinhalb Stunden zur angesetzten Pressekonferenz und nannte die wichtigsten Eckpunkte der Absprachen.


Corona: Kreis Neuwied erhält Unterstützung durch die Bundeswehr

Im Kreis Neuwied wurden 26 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.821 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 111,6. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Region, Artikel vom 26.11.2020

Exhibitionistische Handlungen in Bendorf

Exhibitionistische Handlungen in Bendorf

Am Mittwoch, den 25. November 2020 gegen 20:10 Uhr kam es zu einer exhibitionistischen Handlung auf dem Parkplatz in der Mühlenstraße in Bendorf. Zu dem Vorfall sucht die Polizei Bendorf Zeugen.


Region, Artikel vom 25.11.2020

31 neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

31 neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Die Kreisverwaltung meldet am heutigen Mittwoch, den 25. November 38 neue positive Coronafälle im gesamten Kreis. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.795 an. Aktuell sind 321 infizierte Personen in Quarantäne. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 111,0.


Angebot von „Amalie“ gibt es in der Tourist Information

Ohne Knuspermarkt keine Verkaufsstände. Das trifft natürlich auch auf den beliebten „Regionalladen Amalie“ zu. Daher hat das Team vom Neuwieder Stadtmarketing in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung des Landkreises für „Amalie“ einen neuen Verkaufsort gesucht und gefunden.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Angebot von „Amalie“ gibt es in der Tourist Information

Neuwied. Die vielen regional produzierten Erzeugnisse, die sich in den vergangenen Jahren eines großen Zuspruchs erfreuten, ...

Lohn-Plus und Corona-Prämie für Bauarbeiter im Kreis Neuwied

Neuwied. In einer ersten Stufe waren die Löhne bereits im Oktober um 0,5 Prozent gestiegen. Zum Jahreswechsel folgt ein Plus ...

Landwirte und Handelsketten im Schlagabtausch über Preise

Region. Die vier Handelsketten hatten sich in einem Brief an Kanzlerin Angela Merkel (CDU) über Aussagen von Julia Klöckner ...

Bis zu 2.000 Euro für Lieblingsverein bei „Wäller-VereinsVoting 2020“: Noch bis 6. Dezember abstimmen

Region. „Als regional verwurzelte Genossenschaftsbank fördern wir seit jeher die Arbeit der Vereine in unserem Geschäftsgebiet, ...

evm bietet jetzt auch Videoberatung an

Koblenz. Insgesamt stehen sieben erfahrene Berater zur Verfügung. „Durch die Erweiterung des Service-Angebots, das sich ...

Wäller Markt eG erste Mitglieder und Sponsoren sind schon dabei

Bad Marienberg. Das Projekt soll mit erheblichen Mitteln öffentlich gefördert werden. Bedingung für die Bereitstellung der ...

Weitere Artikel


Fraktionen Gemeinschaft arbeitet konstruktiv an Entwicklung der Stadt Dierdorf

Dierdorf. In seiner letzten Sitzung hatte der Stadtrat ein umfangreiches Programm abzuarbeiten. Der Rat war unter Wahrung ...

Sankt Martin in Stebach trotz(t) Corona

Stebach. Mit Hilfe einer großen Musikbox wurden die Geschichte von Sankt Martin und die bekannten Martinslieder in allen ...

Kommt Nico Traut bei "The Voice of Germany" weiter?

Rennerod. Der 22-jährige Renneroder begann erst vor zwei Jahren mit dem Singen, nachdem er sich vor vier Jahren selbst das ...

Corona: Zwei neue Todesfälle im Kreis Neuwied

Neuwied. Bei den Todesfällen handelt es sich um eine Frau (Geburtsjahr 1930) aus der Verbandsgemeinde Puderbach sowie einen ...

Zoo Neuwied hat nun ein Tigerweibchen für Ivo

Neuwied. „Anders als Löwen, die im Rudel leben, sind Sibirische Tiger wie die meisten Katzen Einzelgänger, und verbringen ...

Landrat freut sich über 200.000 Euro für Digitalprojekt

Neuwied. Ziel von „Smarte.Land.Regionen“ ist es, die Chancen der Digitalisierung auszuloten und gewinnbringend für die Menschen ...

Werbung