Werbung

Nachricht vom 16.11.2020    

Gottschalk und Klaws in Hachenburg: Deswegen waren die beiden Promis im Westerwald

Von Daniel-David Pirker

Wieso waren Thomas Gottschalk und Alexander Klaws im Westerwald? Derzeit kochen die Spekulationen hoch nach Hinweisen, die der ehemalige Gewinner von „Deutschland sucht den Superstar“ auf Facebook und Instagram geteilt hatte. Die Kuriere sprachen mit dem Management des Sängers und Schauspielers – und kennen nun die Hintergründe.

Sreenshot: Instagram-Profil Alexander Klaws.

Hachenburg. Ein Foto hat vor Kurzem ausgereicht, um rege Diskussionen im Westerwald zu befeuern. Der bekannte Sänger und Moderator Alexander Klaws hatte ein Bild auf seinen Facebook- und Instragram-Profilen geteilt, das ihn zusammen mit Thomas Gottschalk zeigt. Im Hintergrund sind offenbar die Räumlichkeiten des Parkhotels in Hachenburg zu sehen, wie Fans rasch kombinierten. Zu den Posts hat Klaws geschrieben: „Was mein ‚weißer Bruder‘ und ich heute im Westerwald getrieben haben, seht ihr sehr sehr bald.“ Der Beitrag ist mit den Hashtags „#winnetou #oldshatterhand #dreamscometrue“ versehen.

Vor zwei Tagen schob Klaws dann auf seinen Accounts nach. Auf dem Foto sind wieder er und der bekannte Moderator zu sehen. Diesmal allerdings waren die beiden in Kostüme geschlüpft: Klaws als Winnetou und Gottschalk als Old Shatterhand. Dazu hatte der DSDS-Gewinner von 2003 geschrieben: „Gestern für seine neue Show mit ihm (Gottschalk; Redaktion), als mein weißer Bruder durch den Westerwald zu reiten und im Anschluss über Gott und die Welt zu quatschen, war mir eine große Ehre und Kindheitstraum zugleich. Für wen ein weiterer Traum in Erfüllung ging, erfahrt ihr im Dezember;-)...“. Die Hashtags waren: „#ARD #winnetou #oldshatterhand #dreamscometrue“. Immerhin mimt Klaws seit 2019 den Winnetou bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg. Aber wieso ist Gottschalk als Old Shatterhand auf dem Foto zu sehen?

Klaws-Management verrät Details

Die Kuriere haben die Hintergründe des Prominentenbesuchs in Erfahrung gebracht und mit dem Klaws-Management geredet. Ein Mitarbeiter von „Fette Beute Entertainment“ bestätigte nicht nur den Aufenthalt Gottschalks und Klaws. Demnach hatten die beiden einem Mädchen in der Region einen Besuch abgestattet. Die Promis seien vor ihr Haus geritten und hätten sie am Fenster mit einer Einladung zur neuen Show von Gottschalk überrascht.

In „2020 – Gottschalk holt’s nach“ wird der Kult-Moderator am 21. Dezember laut Pressemitteilung der ARD prominente und nicht-prominente Menschen begrüßen, die interessante und emotionale Geschichten zu erzählen haben. In der Show soll ein Teil von dem, was in diesem Jahr nicht stattgefunden hat, nachgeholt werden. Zusammen mit Alexander Klaws lasse Thomas Gottschalk laut der Meldung „echtes Wild-West-Gefühl ins Studio“ aufkommen.

Vorabdreh im Westerwald mit Überraschungsbesuch

Und wie das Management von Klaws den Kurieren nun bestätigte, wird auch das Mädchen in der Sendung zu sehen sein, dem der Moderator und der Winnetou-Darsteller einen Überraschungsbesuch abgestattet hatten. Im Westerwald hatten sie einen Vorabdreh für die Show. Die Sendung wird Anfang Dezember aufgezeichnet werden. Am 21. Dezember wird „Gottschalk holt’s nach“ ausgestrahlt. Spätestens dann wird man alle Details zu dem prominenten Besuch im Westerwald erfahren. (ddp)

Die Posts von Alexander Klaws:








Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Inzidenzwert im Kreis Neuwied wieder leicht erhöht

Im Kreis Neuwied wurden am Mittwoch, den 20. Januar 44 neue Positivfälle sowie ein weiterer Todesfall registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.316 an. Aktuell sind 234 infizierte Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 20.01.2021

Nele Gutheil liebt den Zoo Neuwied

Nele Gutheil liebt den Zoo Neuwied

Nele Gutheil wohnt im Neuwieder Stadtteil Heimbach-Weis und liebt den Zoo Neuwied. „Meine Lieblingstiere sind Erdmännchen und Pinguine“, verrät die junge Tierfreundin bei der Spendenübergabe an Zoodirektor Mirko Thiel.


Verkehrskontrolle von Radfahrer ergibt zwei Strafanzeigen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 20. Januar 2021, kontrollierte eine Streife der Polizei Neuwied gegen 0.40 Uhr einen Fahrradfahrer in der Bahnhofstraße in Neuwied.


Corona: 36 neue Fälle und Verschiebung bei Impfungen

Im Kreis Neuwied wurden 36 neue Positivfälle sowie zwei weitere Todesfälle aus der Stadt Neuwied am Donnerstag, den 21. Januar registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.352 an. Bei den Impfungen gibt es Verschiebungen.


Region, Artikel vom 21.01.2021

Brand in einer Fertigungshalle in Irlich

Brand in einer Fertigungshalle in Irlich

Am heutigen Donnerstagmorgen (21. Januar) kam es gegen 8 Uhr in der Fertigungshalle eines metallverarbeitenden Betriebes in Neuwied-Irlich zu dem Brand einer größeren Anlage.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Corona und Erwachsenwerden: Was der Jugend auch weggenommen wird

Region. Wieso unzählige Jugendliche eine Band gründen? Diese Passage aus dem aktuellen Buch des Sängers von Destination Anywhere ...

Aufregend und trostlos: Sänger von Destination Anywhere veröffentlicht Buch

Region. Sex and Drugs and Rock and Roll klingt wie ein unwiderstehliches Versprechen, wenn man 16 Jahre alt ist. Unzählige ...

„Puppets on strings“ - Geschichten und Musik

Rodenbach. Es sind Geschichten, die Mut und Hoffnung machen in einer Zeit von großer Veränderung und Neubeginn. Die Erzähler ...

Buchtipp: „Rummelplatz meiner Seele“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Die Westerwälder Buchstabenfee, der die Magie der Poesie zum Seelenplan geworden ist und die die ...

Ferdinand Röder - Ein spannendes Theaterleben im 19. Jahrhundert

Bad Honnef. Nachdem Röder zunächst auf den großen Bühnen der Weltstädte als gefeierter Schauspieler aufgetreten war und später ...

Buchtipp: „Die schönsten Radtouren der Eifel II“ von Nahrendorf & Boßmann

Dierdorf/Neuss/Hersdorf. Die Lektüre des Buches macht Lust auf die nächste Rad- oder Pedelectour. Die Corona-Pandemie wird ...

Weitere Artikel


Ellen Demuth: Vertretungslehrer müssen fest angestellt werden

Neuwied. Zum Stichtag 6. Oktober 2020 waren allein im Kreis Neuwied 82 Vertretungslehrerinnen und -lehrer mit befristeten ...

Fahrer der SBN nahmen an Sicherheitstraining teil

Neuwied. Wer einen LKW oder Unimog fährt, braucht den passenden Führerschein. Reicht das nicht? „Die Theorie ist das eine, ...

52 neue Corona-Fälle – Inzidenzwert auf neuem Höchststand

Neuwied. Bei dem heutigen Anstieg der Fälle ist wiederum die Stadt Neuwied am stärksten betroffen. Elf neue Fälle verzeichnet ...

SBN: Umwelt und Klimafragen werden bedeutender

Neuwied. Die SBN sind eine Anstalt des öffentlichen Rechts (AöR). Eine AöR wird mit Personal und Sachmitteln (Fuhrpark, Geräte) ...

So feierte Irlich St. Martin

Irlich. Am Vorabend und Abend des Martinstages stellten die Kinder des Ortes ihre Laternen in die Fenster und Vorgärten. ...

Sanierung der Holzbachtalbahnstrecke hat begonnen

Westerwald. Da ist ganz schön Dampf drin: Die Holzbachtal-Eisenbahnstrecke, schon mal in die Nähe einer Stilllegung gerückt, ...

Werbung