Werbung

Nachricht vom 12.11.2020    

Deichstadtvolleys empfangen TG Bad Soden

Am Sonntag, den 15. September um 16 Uhr ist es wieder soweit. Die Deichstadtvolleys des VC Neuwied empfangen in eigener Halle den Tabellennachbarn aus Hessen zum Derby: Alle Zutaten für ein spannendes Spiel – und eigentlich eine volle Halle – sind gemischt. Fans können nur im Livestream dabei sein.

Fokussiert auf ihre nächste Aufgabe gegen TG Bad Soden: Isabelle Marciniak, Lena Hoffmann, Kaya Schulz, Anna Maria Church. Foto: Eckhard Schwabe

Neuwied. Die Schützlinge von Dirk Groß wollen den Vormarsch zur Tabellenspitze fortsetzen und so ihre Ambitionen auf die Ligameisterschaft unterstreichen, die Aufsteigerinnen konnten bislang ebenfalls überzeugen, zuletzt mit einem Sieg gegen den mitfavorisierten TV Holz, wobei die Kurstädterinnen besonders über ihre Außenangreiferin Paula Gürsching erfolgreich waren. „Eine sehr gute Spielerin, auf die wir uns einstellen müssen“, warnt der Trainer. Überhaupt verfüge der Aufsteiger über eine sehr gute Mannschaft, die viele Optionen, auch in der Aufstellung habe und somit schwer auszurechnen sei.

Insgesamt aber ist Groß zuversichtlich, waren doch im Training alle bislang Verletzten dabei, so dass wieder in 6-gegen-6-Situationen geübt werden konnte. So hoffen Lisa Guillemard, Hannah Boesling und Lena Hoffmann am Sonntag auf erste Kurzeinsätze. Der Aufsteiger ist den Neuwiederinnen aus den Saisonvorbereitungsspielen bekannt. Ob das Saisonziel, in die Bundesliga aufsteigen zu wollen, in der Mannschaft zusätzlichen Druck erzeuge? Davon will Groß nichts hören, schließlich sei es im Wettkampfsport normal, sich durchzusetzen. „Natürlich sind wir fokussiert, aber auf das Hier und Jetzt, auf das Training, auf die mentale Vorbereitung, auf das nächste Spiel. Nicht auf das besondere Ziel, das erst am Ende der Kette steht!“

So wollen die Deichstadtvolleys auch im Spiel gegen Bad Soden in ihrem bislang erfolgreichen Rhythmus bleiben: Leichtes Training am Vormittag, Videoanalyse, Coronatest… Im Spiel um 16 Uhr will man dann wieder auf seine Trümpfe setzen: Schnelles Spiel über die Außenpositionen und die zuletzt sehr erfolgreichen US-Mittelblockerinnen soll wieder zum Erfolg führen,

Leider aber entgeht wegen der Coronapandemie dem Ausrichter und seinen Fans die Atmosphäre der vollen Spielhalle. Ganz ohne Kontakt zu den Deichstadtvolleys müssen die Fans aber trotzdem nicht bleiben, die VCN-Verantwortlichen haben in Zusammenarbeit mit Sporttotal.TV wieder einen Livestream, diesmal mit Kommentatoren organisiert.

Am Sonntag, 15.11., ab 15.30 Uhr (Spielbeginn 16 Uhr) können sich die Fans unter dem Link www.sporttotal.tv/ma85e199f3 einloggen.
(hw)



Mehr zum Thema:    Deichstadtvolleys Neuwied   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Anwohner fassungslos: Wird Heddesdorfer Berg zur Müllhalde?

Seit die ersten Pläne zur Oberen Mitte Heddesdorfer Berg bekannt geworden sind, ärgern sich die umliegenden Anwohner über dieses Projekt.


Region, Artikel vom 28.02.2021

Polizei Linz sucht zu drei Straftaten Zeugen

Polizei Linz sucht zu drei Straftaten Zeugen

Die Pressemeldung der Polizeiinspektion Linz vom Wochenende 26. bis 28. Februar berichtet von Sachbeschädigungen, Diebstahl und Maskenverweigerer.


Region, Artikel vom 28.02.2021

Corona-Pandemie weckt den Forschergeist

Corona-Pandemie weckt den Forschergeist

149 Schüler nahmen am Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ teil. Schulen aus dem Kreis Neuwied waren erfolgreich. Das Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf war mehrfach vertreten.


Wirtschaft, Artikel vom 28.02.2021

Friseure öffnen nach über zehn Wochen wieder

Friseure öffnen nach über zehn Wochen wieder

VIDEO | Seit Mitte Dezember befanden sind auch die Friseure und Hairstylisten im Lockdown. Diese dürfen nun nach über zehn Wochen ihren Betrieb wieder aufnehmen - unter strikten Hygienevorschriften.


Region, Artikel vom 28.02.2021

Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer

Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer

Am Samstag, 27. Februar, kam es gegen 16:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer in der Verbandsgemeinde Asbach.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Kai Kazmirek hofft auf EM-Edelmetall

Neuwied. Der 30-Jährige befindet sich am 6. und 7. März im Siebenkampf im Einsatz. Zweiter deutscher Teilnehmer ist Andreas ...

Skiverband Rheinland startet Homeschooling Sport

Neuwied/Region. In diesem Portal können die Schüler dann über Handyapp unterschiedlichste sportliche Aktivitäen wie Laufen, ...

Junge Stuttgarterinnen fordern Deichstadtvolleys

Neuwied. Das Ergebnis spiegelt aber nicht wider, wie sehr das Farmteam aus Stuttgart die Neuwiederinnen forderte und besonders ...

Rheinlandligist SV Windhagen setzt auf Kontinuität

Windhagen. Die Verantwortlichen des SV im Bereich Fußball wollen hier auch frühzeitig ein positives Zeichen für die neue ...

Steimel: Gegner der Medensaison 2021 stehen schon fest

Steimel. Die gegnerischen Mannschaften stehen schon fest, allerdings noch keine Spieltermine. Jederzeit aktuelle Infos gibt ...

VC Neuwied empfängt am Samstag Allianz MTV Stuttgart II

Neuwied. Erst vor einem Monat hatten die Deichstadtvolleys am Neckar gastiert, wo sie unspektakulär mit 3:0 siegten. Die ...

Weitere Artikel


HB Protective Wear spendet 5.000 Euro an Trotzdem-Lichtblick

Thalhausen. Der Notruf ist insbesondere in Pandemiezeiten vielen Menschen eine wesentliche Stütze. Neben dem Notruftelefon ...

Ortsdurchfahrt Giershofen wird 2024 saniert

Giershofen. „Die Straßenzustandskarte, die mit vielen roten Bereichen den schlechten Zustand unseres Kreisstraßennetzes manifestierte, ...

Christiane-Herzog-Schüler übergeben selbst gemachte Lichtertüten an Senioren

Neuwied. Denn weil die Martinszüge in diesem Jahr ausfallen, hatte sich die Schule an einer Aktion des Bistums Limburg beteiligt ...

SPD Heimbach-Weis: Umgestaltung des Rommersdorf-Komplexes als Chance nutzen

Heimbach-Weis. Das Rommersdorf-Areal liegt zentral in der Dorfsmitte von Heimbach-Weis und besitzt in Bezug auf Raumangebot ...

Jahreshauptversammlung von „Ich tu’s -DIE BÜRGER- Initiative e.V.“

Neuwied. Für die Wahl des neuen sechsköpfigen Vorstandes wurde zuvor eine Satzungsänderung beschlossen, die alle Kreisgruppen ...

Pro Rheintal hat die Bahnlärm-Faxen dicke

Region. Frank Gross: „Ich muss mich hier einmal an die Politiker am Tisch wenden – der Abgeordnete Peter Bleser hat das ja ...

Werbung