Werbung

Nachricht vom 11.11.2020    

Jusos in der Stadt Neuwied: „Stabil gegen rechts.“

„Politik fängt schon im frühen Jugendalter an. Alle, die politisch interessiert sind und gemeinsam mit anderen jungen Leuten was bewegen möchte, sollen eine passende Möglichkeit dazu haben. Politisch aktiv zu sein und sich für unsere Gesellschaft einzusetzen ist nicht nur für unsere Demokratie wichtig, sondern macht gemeinsam am meisten Spaß “, so die Neuwieder Stadt-Jusos.

Janick Helmut Schmitz. Foto: pr

Neuwied. Wie deren Vorsitzender Janick Helmut Schmitz weiter ausführt, möchten sie anlässlich des Jahrestags zum Gedenken an die Reichspogromnacht und vor dem Hintergrund rechter Strömungen und den politischen Ereignissen aus der jüngsten Vergangenheit daher auf eine Neumitgliederkampagne aufmerksam machen: „In deutschen Städten wie Halle, München und Hanau werden jüdische und nicht-weiße Menschen von rassistischen Tätern gejagt. In Kassel erschießt ein Rechtsradikaler den Regierungspräsidenten Walter Lübcke und vor kurzem mussten wir traurigerweise ebenso mit ansehen, wie das Bundestagsgebäude fast gestürmt wurde – im Nachgang wehten kurzzeitig wieder Reichsflaggen auf den Stufen des Parlamentsgebäudes.

Und auch vor der eigenen Haustür in Neuwied kennen wir so traurige und erschütternde Beispiele, man erinnere sich an die Morddrohungen gegen den Neuwieder Demokraten und Menschenrechtsaktivisten Manfred Kirsch vergangenes Jahr. Gegen diese schrecklichen Bilder und Ereignisse wollen wir als Jusos nach wie vor stark zusammentreten. Wir Jusos stehen in der tiefen Überzeugung einer antifaschistischen Tradition. Wir möchten weiterhin für unsere demokratischen Überzeugungen und Grundwerte einstehen. Wir wollen Anlaufstelle sein für junge Menschen, die den Rechtsruck in der Gesellschaft nicht mehr hinnehmen möchten. Wir wollen Menschen zwischen 14 und 35 Jahren darin bestärken, sich gegen rechts zu engagieren und an unserer Seite gegen faschistische Tendenzen zu kämpfen. Wir wollen politische Heimat werden für junge Leute, die sich einmischen möchten. Mit dem Slogan ‚Stabil gegen rechts. Ab jetzt mit dir!‘ möchten wir junge Menschen auf das Angebot zum gemeinsamen antifaschistischen Engagement hier vor Ort in Neuwied aufmerksam machen. Denn für uns Jusos ist klar: kein Fußbreit dem Faschismus“.



Dieser Aufruf wird auch durch die SPD-Stadtverbandsvorsitzende und Landtagskandidatin Lana Horstmann ausdrücklich unterstützt: „Leider müssen wir wieder das Erstarken von demokratiefeindlichen rechten Akteuren feststellen, was uns dazu ermahnt, den Einsatz für unsere demokratischen Grundwerte niemals vernachlässigen zu dürfen. Ich heiße das Engagement unserer städtischen Jusos daher sehr willkommen, denn Neuwied war, ist und soll auch in Zukunft eine Stadt der Offenheit und Toleranz bleiben“.

Der Juso-Stadtverband Neuwied freut sich auch in Zeiten von Corona über alle, die die Arbeit und das Engagement der Jusos kennenlernen möchten. Für weitere Fragen und Informationen steht den Interessierten gerne und jederzeit unverbindlich per E-Mail der Ansprechpartner Janick Helmut Schmitz (janick@k-schmitz.de) zur Verfügung. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Jetzt informieren und kandidieren: Beirats-Wahl für Migration und Integration in Stadt und Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Hintergrund sind die Neuwahlen der Beiräte für Migration und Integration in Stadt und Kreis Neuwied am 10. ...

Erwin Rüddel (CDU): Erfolgreiche Nachhaltigkeitspolitik nur mit starken Kommunen

Berlin/Region. "Kommunen sind die tragenden Säulen unserer Nachhaltigkeitspolitik. Sie sind nicht nur Vorreiter in der Kreislaufwirtschaft, ...

Rat der Verbandsgemeinde Dierdorf hat sich konstituiert

Dierdorf. Die Ratssitzung verlief feierlich und harmonisch. Zu Beginn hatte der Bürgermeister Manuel Seiler den alten und ...

Stadtrat Dierdorf konstituiert sich - das Gegeneinander geht weiter

Dierdorf. Die konstituierende Sitzung des Stadtrates Dierdorf lief nicht geräuschlos über die Bühne. Es gab im Vorfeld Absprachen, ...

Erwin Rüddel (CDU): Ampel darf Jagdpolitik nicht weiter ideologisieren

Berlin/Neuwied/Altenkirchen. "Jäger spielen eine zentrale Rolle in der Pflege unserer Kulturlandschaften", so Rüddel. "Die ...

Konstituiert: Puderbachs VG-Rat startet in neue Ära - Diethelm Stein wird Erster Beigeordneter

Puderbach. Mit der gestiegenen Einwohnerzahl in der Region wurde die Anzahl der Ratsmitglieder auf 32 erhöht, 29 von ihnen ...

Weitere Artikel


Papaya-Koalition will Peter Jung als Bürgermeister für Neuwied

Neuwied. Am 20. August dieses Jahres wurde der bisherige Bürgermeister der Stadt Neuwied, Michael Mang vom Rat mehrheitlich ...

Lefkowitz: „Corona-Warn-App ist wichtiger Baustein zur Pandemiebekämpfung“

Neuwied. Bisher wurde die Corona-Warn-App deutschlandweit über 20 Millionen Mal heruntergeladen. Ist die Anwendung auf dem ...

Ehrenamtliches Engagement ist derzeit besonders gefragt

Neuwied. Doch wie sieht es aus mit der Fürsorge für Angehörige der sogenannten „vulnerablen Gruppen", also Menschen, die ...

Wer macht eigentlich Politik für die Bürger in Windhagen?

Windhagen. Ebenso führt der Bürgermeister seit Amtsantritt monatliche Dienstbesprechungen durch, zu denen auch immer die ...

Erste Starkregen-Maßnahmen in Oberbieber umgesetzt

Oberbieber. Vor nun einem Jahr haben sich Mitglieder des Heimat- und Verschönerungsvereins Oberbieber (HVO) gemeinsam mit ...

Corona: Stadt Neuwied und VG Rengsdorf-Waldbreitbach mit hohen Zahlen

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz bei 141,1. Damit ...

Werbung