Werbung

Nachricht vom 06.11.2020    

Infrastruktur von E-Bike-Ladestationen im Puderbacher Land

Dank einer großzügigen Förderung aus dem Regionalbudget der LEADER Raiffeisen Region konnte die Verbandsgemeinde Puderbach vier E-Bike-Ladestationen durch die Verbandsgemeinde Puderbach an strategischen Punkten im Puderbacher Land, entlang der nach HBR (Hinweise zur wegweisenden und touristischen Beschilderung für den Radverkehr in Rheinland-Pfalz) beschilderten Strecken aufstellen.

von links: Wolfgang Theis (1. Beigeordneter VG Puderbach), Volker Mendel (Bürgermeister VG Puderbach und Vorsitzender LAG Raiffeisen-Region), Michael Führer (Tourist-Info Puderbacher Land). Fotos: Touristinfo Puderbach

Puderbach. Entlang des Radrundweges Puderbacher Land wurden E-Bike-Ladeschränke an folgenden Orten aufgestellt:
Raubach (50 Meter neben dem Radwanderweg Puderbacher Land) am Hotel/Restaurant „Schützenhaus“, Elgerter Straße 40,

Urbach (direkt am Radwanderweg Puderbacher Land) an der Gaststätte/Restaurant „Weiherstübchen“, Puderbacher Straße 20,

Döttesfeld (200 Meter vom Radwanderweg Puderbacher Land entfernt) Am Hotel/Restaurant „Landgasthaus Zum Wiedbachtal“, Wiedstraße 14,

Steimel
(direkt an der Querverbindung zwischen Woldert und Udert) an der Bushaltestelle in der Lindenallee (gegenüber Haus-Nr.10).

Pro Ladestation gibt es vier Schließfächer. Pro Schließfach können gleichzeitig zwei Fahrradakkus sowie ein Mobiltelefon geladen werden. Die Ladekabel sowie das entsprechende Netzteil für Ihr Fahrrad müssen Sie selber mitführen/mitbringen. Aufgrund der Vielzahl von Ladesystemen ist dies anders nicht möglich.



Nachdem die zu ladenden Geräte im Schließfach angeschlossen und verstaut sind, kann durch den Einwurf von einem 50 Cent-Stück oder 1 Euro-Stück verschlossen werden, sodass Sie sich während des Ladevorgangs unkompliziert von den Ladestationen entfernen und die Zeit für eine Pause nutzen können. Die Stationen sind in der Regel von 8 bis 18 Uhr an den Strom angeschlossen. Je nach Jahreszeit kann diese Zeitspanne abweichen (im Sommer länger und im Winter kürzer). Die Nutzung der E-Bike-Ladestationen ist für den Nutzer kostenlos. Der Strom wird durch die Gastronomie oder die entsprechende Ortsgemeinde zur Verfügung gestellt.

Neben den E-Bike-Ladestationen wurden ebenfalls noch Fahrradständer für insgesamt acht Fahrräder pro Standort installiert. Hier geht es zu den aktuellen Standorten der Ladestationen und den Hinweisen für die Nutzung. Für Fragen und Anregungen steht Ihnen die Verwaltung gerne zur Verfügung unter: 02684/858-160 oder touristik@puderbacher-land.de.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Tourismus  
Lokales: Puderbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Jesus und der Krieg in der Ukraine? Vortrag im Gemeindehaus der Marktkirche

Neuwied. Der Vortrag dreht sich somit auch um christliche Friedensethik. Prof. Enns hält Kontakt zu orthodoxen Christen in ...

Wie viele Ratten sind noch im Rattenhaus in Wissen? Veterinäramt kündigt dritten Einsatz an

Wissen. Bei der privaten Rattenhaltung in Wissen hat das Veterinäramt der Kreisverwaltung Altenkirchen in Zusammenarbeit ...

Eine Frage der Ehre? Mann wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht Koblenz angeklagt

Landkreis Neuwied/Koblenz. Was genau wirft die Staatsanwaltschaft Koblenz dem Angeklagten vor? Der Angeklagte aus dem Landkreis ...

Serie von Betrugsdelikten durch Schock-Anrufe und WhatsApp Nachrichten im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Im Laufe des Dienstagvormittags (7. Februar) meldeten sich insgesamt 13 Geschädigte bei der Polizeiinspektion ...

"Jugend forscht": Jugendliche mit Erfindergeist präsentieren ihre Ideen

Koblenz. Die Arbeiten stehen unter deutlichem Einfluss der zunehmenden gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit. Die Schüler ...

Online Vortrag zum Thema Erfolg im Beruf mit der "Marke Ich"

Region. Mit welchen Mitteln sich gute Arbeit präsentieren lässt, zeigt Dunja Schenk beim nächsten Termin der Reihe "Job, ...

Weitere Artikel


PKW kollidieren frontal auf der K 107

Melsbach. Ein 20-jähriger Fahranfänger aus der Vordereifel befuhr mit seinem PKW die K 107 aus Richtung Melsbach kommend ...

Gegen Corona-Regeln verstoßen - Gastwirt bedient Gäste

Unkel. Die Beamten der Polizeiinspektion Linz machten sich direkt auf den Weg. Im Rahmen der Überprüfung durch die Polizisten ...

Neues Kita-Gesetz stellt Akteure vor große Herausforderungen

Kreis Neuwied. Die Zahl der in den nächsten sechs Jahren einzuschulenden Kinder, welche die Grundlage für die Bedarfsplanung ...

Hallerbach: Kommunen droht Verlust eigener Gestaltungsfähigkeit

Kreis Neuwied. Grund für die strukturelle Unterfinanzierung ist eine mangelnde Gegenfinanzierung der von Bund und Land jahrzehntelang ...

Asbach erhält Waldsofas am Alten Kahnweiher

Asbach. Wie Ortsbürgermeister Franz-Peter Dahl betonte, ist es das Ziel der Gemeinde die örtliche Natur noch intensiver erlebbar ...

Abholung und Lieferservice in der Gastronomie in VG Rengsdorf-Waldbreitbach

Rengsdorf. Normalerweise wären bei dem tollen Herbstwetter viele Wanderer und Spaziergänger in der Region unterwegs. Der ...

Werbung