Werbung

Nachricht vom 29.10.2020    

Hospizbegleitung und Trauerarbeit bleiben auch in Zeiten der Pandemie möglich

Das Ambulantes Hospiz Neuwied und der Neuwieder Hospizverein bieten Begleitung und Unterstützung für Schwerstkranke, Sterbende und Trauernde und deren Zugehörige gerade auch in dieser herausfordernden Zeit.

Kreis Neuwied. Die Situation der Corona-Pandemie hat sich in den letzten Tagen und Wochen weiter verschärft. Das Ambulante Hospiz Neuwied und der Neuwieder Hospizverein sind gut vorbereitet auf die Situation und stehen gerade in diesen schwierigen Zeiten für die Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen und ihrer Zugehörigen sowie für die palliativpflegerische Beratung zur Verfügung.

„Wir haben seit Beginn der Pandemie viel zum Umgang mit dem Virus und den entsprechenden Schutzmaßnahmen dazugelernt und unsere Tätigkeit daraufhin angepasst“, erläutert Anita Ludwig, die Leiterin des Ambulanten Hospizes Neuwied. So wurden beispielsweise Handlungsanweisungen erarbeitet, die Teams geschult, gemeinsam Hygienepläne erstellt und die Ausstattung mit Schutzkleidung gesichert.

Auch das Land Rheinland-Pfalz hat anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Hospiz-und Palliativ-Landesverband RLP für die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Händedesinfektionsmittel und medizinischen Mund-Nasen-Schutz zur Verfügung gestellt. Gemeinsam mit dem Neuwieder Hospizverein wurden darüber hinaus die Schutzkonzepte für die Durchführung der Trauerangebote ebenfalls angepasst. Die Verantwortlichen stehen darüber hinaus in regelmäßigem Kontakt zu Krisenstab und Behörden, um gegebenenfalls situationsabhängig ihre Arbeit weiter anpassen zu können.



„Wer Fragen zur hospizlichen Begleitung oder Trauerbegleitung hat, der kann jederzeit gerne Kontakt mit uns aufnehmen“, so Ludwig weiter. Träger, Verein und die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zuversichtlich, dass sie die kommenden Monate mit all ihren Herausforderungen werden meistern können. Das erfordert einerseits die Einhaltung der nötigen Schutzmaßnahmen, dazu gehört andererseits aber auch eine große Portion Geduld, Kraft und solidarisches Miteinander.

Sie erreichen das Ambulantes Hospiz Neuwied telefonisch unter
Büro Neuwied: 02631 344240
Büro Neustadt: 02683 9430-490/491
Neuwieder Hospiz e.V.: 02631 344214
www.ambulantes-hospiz-neuwied.de
www.neuwieder-hospiz.de


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona im Kreis Neuwied - Wieder zwölf Neuinfektionen

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Donnerstag, den 29. Juli wiederum zwölf neue Corona-Infektion. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich auf 80.


Corona-Schutzimpfung - Impfbus kommt in Kreis Neuwied

Ab dem 2. August nehmen in Rheinland-Pfalz insgesamt sechs Impfbusteams ihre Arbeit für den weiteren Ausbau der Impfkampagne auf. Im Vordergrund steht ein noch niedrigschwelligeres und flexibleres Impfangebot nach dem Motto: Hingehen, Personalausweis zeigen, Schutz-Impfung erhalten.


Region, Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


ADFC: Treffen zur Gründung einer Ortsgruppe in Neuwied

Fahrradverband will vor Ort aktiv werden. Daher lädt er am 5. August 2021 ab 18 Uhr in das Bootshaus Neuwied, Rheinstraße 80, ein zwecks Gründung einer ADFC-Ortsgruppe für Neuwied.




Aktuelle Artikel aus der Region


Abfallwirtschaft Landkreis Neuwied AöR wählt neuen Personalrat

Kreis Neuwied. Die rund 125 Mitarbeiter haben dabei Oliver Petricek zu ihrem ersten Personalratsvorsitzenden gewählt. Landrat ...

Schöneres Ortsbild, bessere Luft - Beetpaten werden gesucht

Kreis Neuwied. „Wenn an vielen kleinen Orten viele Menschen viele kleine positive Dinge tun, wird sich das Angesicht unserer ...

Corona-Schutzimpfung - Impfbus kommt in Kreis Neuwied

Neuwied. Die sechs mobilen Impfbusteams impfen auf Supermarktparkplätzen quer durch Rheinland-Pfalz ohne vorherige Terminvergabe. ...

Online-Event der Stadtsoldaten Linz

Linz. Am 17. Juli feierte das Stadtsoldatencorps seine dritte Online-Veranstaltung. Unter dem Namen „Test the Best – Grill-Event ...

Aegidienberg: Kriminalpolizei ermittelt nach Wohnungseinbruch

Bad Honnef. Zur Tatzeit gelangten die Einbrecher auf die rückwärtig gelegene Terrasse und hebelten ein Fenster auf. Im Haus ...

Bürgerpark ist neues Zuhause der Ziegen des Kindergartens

Unkel. Das neue Reich der Ziegen wurde der Bürgerpark auf dem ehemaligen Freibad-Gelände, der saftiges Grün und schattige ...

Weitere Artikel


Verwaltung Neuwied informierte Ortsbeiräte

Neuwied. Die Stadtverwaltung hatte daher die in diese Gremien Gewählten zu einer Informationsveranstaltung in den Amalie-Raiffeisen-Saal ...

Karsten Fehr verabschiedete Christoph Heck

Unkel. Bürgermeister Karsten Fehr dankte Herrn Heck für dessen hervorragenden Einsatz für die Verbandsgemeindeverwaltung ...

Landrat Hallerbach legte deutlich verbesserten Nachtragshaushalt vor

Neuwied. Das Ergebnis errechnet sich aus der Differenz zwischen Erträgen und Aufwendungen im laufenden Haushalt. Bei moderat ...

Feuerwehr stellt Übungen und Ausbildung ein - Einsatzbereitschaft bleibt

Neuwied. "Die Weiterführung wäre unter den aktuellen Bedingungen nicht vertretbar", erklärt die Leitung unter Wehrleiter ...

Corona Kreis Neuwied: 45 neue Fälle – Inzidenzwert bei 92,4

Neuwied. Der Kreis Neuwied hat einen neuen Höchstwert des Inzidenzwertes von 92,4 und gilt weiterhin als Risikogebiet. In ...

Bischoff Touristik gewinnt Ausschreibung des Linienbündels Raiffeisen-Region Nord

Altenkirchen/Neuwied. Sie übernimmt die Verkehre ab 12. Februar 2021 bis Mitte Dezember 2025. Zum Linienbündel Raiffeisen-Region ...

Werbung