Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 26.10.2020    

Lenormand Kombinationen einfach erklärt

Es gibt sehr viele unterschiedliche Kartensysteme, wenn es darum geht, sich die Karten legen zu lassen oder diese sogar selbst zu deuten. Manche davon sind ganz besonders beliebt. Neben den beliebten berühmten Tarotkarten sind es unter anderem auch die Lenormand Karten, die im Bereich der Weissagung häufig verwendet werden. Die Geschichte der Lenormand Karte begann im frühen 19. Jahrhundert. Die gleichnamige Frau war die Gründerin und gleichzeitig eine berühmte Wahrsagerin ihrer Zeit. Deshalb gilt sie auch bis heute noch als Namensgeberin den für dieses ganz besondere spezielle Kartenblatt.

Fotoquelle: pixabay.com

Zur damaligen Zeit bestand das System aus insgesamt 54 Wahrsagerkarten. Dazu gab es Bücher aus den Bereichen Orakel-Formen und Astrologie. Im Jahr 1850 entstand daraus dann das kleine Lenormand mit insgesamt 36 Karten. Bis heute ist dieses System in der Esoterik weiterverbreitet.

Madame Lenormand war die Vorreiterin im Kartenlegen, sie wurde am 27. Mai 1772 in eine Kaufmannsfamilie hineingeboren. Im Kloster, in dem sie untergebracht wurde, galt sie als Rebellin. Schon damals entwickelte sie eine ganz besondere Gabe für das Kartenlegen und das Hellsehen. Die Prophezeiungen von ihr traten tatsächlich ein, deshalb wurde sie aber vom Kloster verwiesen. Sie stieg in die oberen Gesellschaftsschichten auf, als sie mit dem Kartenlegen begann. Gleichzeitig wandte sie sich der Astrologie und der Philosophie der Griechen zu. Aufgrund ihrer Fähigkeiten wurde sie aber lange Zeit nur verfolgt und verurteilt. Sie kannte trotzdem viele berühmte Persönlichkeiten, wie zum Beispiel dem Kaiser von Russland, sowie die Kaiserin von Frankreich. Nach einer langen Gerichtsverhandlung aufgrund des Vorwurfs von Spionage wurde sie aber der Hexerei schuldig gesprochen. Trotzdem wurde sie freigelassen und schrieb Bücher über ihr Wissen.

Die unterschiedlichsten Möglichkeiten
Wer sich die Lenormand Karten legen lässt oder diese selber legen möchte, kann sich der unterschiedlichsten Varianten bedienen. Bis heute ist es möglich, auf eine Weiterentwicklung zurückzugreifen. Diese beziehen sich auf die Ausführung dieses Kartendecks. Beispiele sind die weiße, die rote oder die blaue Eule, sowie das astrologische oder das mystische Lenormand. Insgesamt bestehen die heutigen und meist verwendeten Kartendecks aus 36 einzelnen Karten. In einem solchen Kartendeck entspricht jede einzelne Lenormand Karte einer bestimmten Spielkarte.

Die blaue Eule
Dieses Blatt gehört zu den Lenormand Karten, welche weltweit wohl am meisten verarbeitet sind und am häufigsten verwendet werden. Auch professionelles Arbeiten ist mit diesen Karten ganz einfach möglich und äußerst beliebt. Die Rede ist von den originalen Lenormand Karten, die Motive der Bilder stammen noch aus der Zeit des Biedermeier.

Die Rote Eule
Bei dieser Variante werden die Symbole der Karten durch einen Vers ersetzt. Dieser Spruch spiegelt die Aussage der Karte wieder. Die Abbildungen selbst selbst sind dieselben, wie beim System der blauen Eule. Mit diesen Karten wurde bereits Napoleon beraten.

Die weiße Eule
Auch diese Variante ist eine Nachbildung des Originals. Die Karten wurden in zarten Pastelltönen bunt gestaltet. Die Abbildungen sind dieselben, sie fallen aber ein bisschen kleiner aus.

Das mystische Lenormand
Beim mystischen Lenormand werden die typischen bekannten Motive der blauen Eule Eule aufgenommen, die Gestaltung der Motive ist ganz besonders zeitgemäß und auch verändert. Die integrierten Bilder der ursprünglichen Karten fehlen allerdings.

Das astrologische Lenormand
Diese Variante nicht wie üblich die traditionelle Symbolik und die Abbildungen. Weil es so viele Möglichkeiten und Lenormand Kombinationen gibt, ist es sowohl für den Anfänger, als auch für den Profi geeignet.

Für den Einstieg lohnt es sich, ein Seminar zu absolvieren. Auch online Lenormand Kartenlegungen sind eine sehr beliebte Option, um das Orakel zu nutzen. Die Fragen dazu sind so vielfältig, wie die Kombinationen. Neben dieser Variante sind die bekannten Tarotkarten weltweit gesehen die beliebtesten von allen Kartensystemen und Typen. (prm)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 30.11.2020

52-Jähriger aus VG Puderbach stirbt an Corona

52-Jähriger aus VG Puderbach stirbt an Corona

Im Kreis Neuwied wurden 23 neue Positivfälle sowie ein weiterer Todesfall (männlich, geboren 1968) aus der VG Puderbach am Montag, den 30. November registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.965 an. Aktuell sind 333 infizierte Personen in Quarantäne.


Zentrales Impfzentrum wird in Oberhonnefeld eingerichtet

Bis zum 15. Dezember sollen in Rheinland-Pfalz regionale Impfzentren für eine Impfung gegen COVID-19 eingerichtet werden. Jeder Landkreis wurde vom Land beauftragt an einem zentralen Standort ein Impfzentrum aufzubauen und in Betrieb zu nehmen. Zusätzlich sollen mobile Impfteams aufgestellt werden.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Vollbrand vernichtet Wochenendhaus in Neustadt/Wied

Am Montagnachmittag (30. November) gegen 15 Uhr wurden die Feuerwehren zu einem Gebäudebrand mit Menschenrettung in den Neustädter Ortsteil Steinshof alarmiert. Von weitem war eine Rauchsäule zu sehen, sodass die ersten Einsatzkräfte den Brand bereits auf der Anfahrt bestätigen konnten.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Zunächst ist noch schwacher Hochdruckeinfluss mit teils feuchter und kalter Luft im Westerwald wetterbestimmend. In der Nacht zum Dienstag (1. Dezember) erfasst ein Tiefausläufer von Nordwesten her unsere Region und bringt vorübergehend winterliche Bedingungen.




Aktuelle Artikel aus der Region


B-256-Umgehung Straßenhaus: Erörterungstermin noch in 2020 durchführen

Straßenhaus. Der städtebauliche Nutzen und Vorteile durch geringeren Schadstoffausstoß bei fließendem Verkehr sprechen für ...

Vollbrand vernichtet Wochenendhaus in Neustadt/Wied

Neustadt. Ein Wochenendhaus stand beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand. Der Bewohner konnte das Gebäude selbst verlassen ...

52-Jähriger aus VG Puderbach stirbt an Corona

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 118,7. Damit liegt der ...

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Region. Um die Infektions-Welle zu brechen, müssen die Kontakte weiter drastisch eingeschränkt werden. Kitas und Schulen ...

Paar trennt sich - wem gehören die Katzen?

Zum Sachverhalt
Bei den Parteien handelte es sich um ehemalige Lebensgefährten. Die beiden Katzen wurden dem Kläger von ...

Ludwig-Erhard-Schule teilt Adventskalender mit Nachbarschulen

Neuwied. Michael Kirsch und Henning Fleck aus der Schulleitung der LES nahmen das Angebot gerne an und dachten dabei auch ...

Weitere Artikel


Malu Dreyer erklärt die beschlossenen coronabedingten Einschränkungen

Öffentlichkeit und Feiern
Nur noch Angehörige des eigenen und eines weiteren Hausstandes sollen sich gemeinsam in der Öffentlichkeit ...

Papaya-Koalition will massive Steuererhöhung in Stadt Neuwied

Neuwied. Bekommt die Mehrheitskoalition von CDU, Grünen und FWG die Erhöhung des Grundsteuerhebesatzes von aktuell 420 auf ...

Rüddel und Klöckner fordern vom Land Absage von Karneval

Region. „Wenige Tage vor Beginn der ‚Fünften Jahreszeit‘ warten zahlreiche ehrenamtlich geführte Karnevalsvereine und Akteure ...

Tiere im Glück - Der neue Kalender für 2021 ist da

Bad Honnef. Schon im September erreichten den Verein Anfragen, ob es denn für das nächste wieder einen Tier-Kalender geben ...

Kreis Neuwied - Task-Force beschließt weitere einschränkende Maßnahmen

Neuwied. Um angemessen auf das Infektionsgeschehen zu reagieren, bespricht sich die Task-Force regelmäßig in Telefonkonferenzen. ...

Verwaltungsgericht entscheidet: Wenn Wecker in Prüfung klingelt…

Koblenz. Während einer schriftlichen Prüfung löste die Weckfunktion des sich im „Flugmodus“ befindlichen Handys des Klägers ...

Werbung