Werbung

Nachricht vom 19.10.2020    

Stromberger Lesetreff durch Bürgerinitiative

Im Rahmen der Dorfmoderation in Stromberg sind bereits gute Projektideen entstanden, um das Gemeindeleben zu bereichern. So hatten einige Teilnehmer des Arbeitskreises „Das soziale Dorf“ die Vision, einen Lesetreff im Bendorfer Höhenstadtteil einzurichten. Die Eröffnung ist am 4. November.

Bürgermeister Kessler dankte den Ehrenamtlichen für die Initiative, einen Lesetreff in Stromberg einzurichten. Foto: privat

Bendorf-Stromberg. Trotz der Einschränkungen durch Corona verfolgte eine Gruppe um Werner Freisberg die Idee weiter. Nachdem der Pfarrgemeinderat der Nutzung von Räumlichkeiten im Jugendheim zugestimmt hatte, konnten die Engagierten loslegen.

Das Problem der finanziellen Ausstattung löste ganz spontan Bürgermeister Michael Kessler mit einer großzügigen privaten Spende für den Kauf von Bücherregalen. Da ein Preisvergleich zeigte, dass doch noch Geld für neue Regale fehlt, hieß die Lösung: Selber bauen! Werner Freisberg und Jürgen Scheid griffen zum Handwerkszeug und fertigten die Regale in Eigenleistung an.

Gesagt, getan – am 19. August konnten die beiden mit Hilfe ihrer Ehefrauen sowie Martina Gebauer, Uschi Meurer und Waltraud Schwertel die Bücher einräumen. Der Lesestoff wurde von Johanna Geis zusammengetragen, die auch schon häufig an Kirmes im Einsatz war, um Bücher zugunsten der Kirchengemeinde zu verkaufen.

Der Bestand wird ständig durch Bücherspenden einer Lesegruppe erweitert. „Nun hat der Fundus einen würdigen Platz und wird hoffentlich von vielen Lesern genutzt“, freut sich Werner Freisberg, der sich einen regen Austausch wünscht.



Die Initiatoren werden den Lesetreff im Jugendheim jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr unter Einhaltung der Hygienevorschriften öffnen, damit Interessierte nach Herzenslust stöbern und ihre Wunschlektüre entnehmen können. Erstmals öffnet der Treff seine Türen am Mittwoch, 4. November. Die Bücher müssen nicht zurückgegeben werden, allerdings sind kleine Spenden willkommen, um Kosten zu decken. Die Überschüsse werden einem sozialen Projekt zugeführt. Auch ein Büchertausch ist möglich.

Bürgermeister Michael Kessler stattete dem neuen Lesetreff in der vergangenen Woche einen Besuch ab und bedankte sich bei den Ehrenamtlichen für ihren Einsatz bei der Umsetzung des Projektes. „Ich bin begeistert von Ihrer Initiative. Lesen öffnet Welten und ist die beste Sprachförderung überhaupt“, betonte der selbsternannte Bücherwurm, der ein Kinderbuch und einen Roman zum Bestand beisteuerte.



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


"Der Ziegenmelker": Musikalische Lesung im Café Auszeit Neuwied

Neuwied. Heidelmann wird begleitet von Alexander Reffgen am Saxophon. Der Eintritt kostet 9 Euro, Ermäßigung ist möglich. ...

"Open The Door A Window": Performancekunst im Neuen Kunstverein Mittelrhein

Neuwied. Der Neue Kunstverein Mittelrhein präsentiert Soloperformances von Kurt Johannessen (Norwegen) und Sinéad O'Donnell ...

Saisonstart bei der Kleinkunstbühne Neuwied mit Kleinkunst-Abend und Kabarett

Neuwied. Beim Kleinkunst-Abend wird wieder die ganze Vielfalt der kleinen Kunst zu sehen sein: Von Comedy bis Zauberei, von ...

Zur "Offenen Zweierbeziehung" in den Alten Bahnhof Puderbach

Puderbach. Der Eintritt kostet 15 Euro im Vorverkauf und 18 Euro an der Abendkasse. Karten gibt es beim Bürgerbüro der Verbandsgemeinde ...

Autorenlesung mit Patricia Verne fällt aus: "Die polnische Mitgift" nicht in Linz

Linz am Rhein. "Es geht nicht darum, das Deutsche oder das Polnische in sich getrennt zu sehen, sondern darum, das menschliche ...

Mit Cäcilia bei einem tollen Konzert in Advents-Stimmung kommen und mitsingen

Waldbreitbach. Advent ist die Zeit, in der dem geneigten Zeitgenossen ein Licht aufgeht. Eine derartige Ausstrahlung entfaltet ...

Weitere Artikel


Firma Stein Brandschutz ist „Partner der Feuerwehr“

Bendorf. Mit dem Förderschild „Partner der Feuerwehr“ und einer Urkunde ehrte der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, ...

Neuwieder Volleyball-Camp ein voller Erfolg

Neuwied. Unter der Leitung von Neuwieds Profi-Trainer Dirk Groß, fand am Wochenende 17. bis 18. Oktober das erste Volleyball-Camp ...

Über das Wochenende 35 neue Fälle - Kreis wieder Warnstufe rot

Neuwied. Dies regionale Task-Force wird zeitnah das aktuelle Infektionsgeschehen bewerten und über mögliche individuelle ...

Re-Start der SG Ellingen geglückt

Straßenhaus. Die erste Mannschaft startete sehr gut aus der Zwangspause und konnte die Partie beim starken Aufsteiger in ...

Falschfahrer auf der B256

Rengsdorf. In Höhe Rengsdorf-Nord, nach rund 13 Kilometer Fahrt auf der falschen Seite der Fahrbahn, wendete der Fahrzeugführer ...

Interaktive Herbstwanderung auf dem Dürrholzer Naturerlebnispfad

Dürrholz. Der Pfad bietet Durchblicke durch laubenartige Blättertunnel, Einblicke in Naturelemente und Ausblicke auf die ...

Werbung