Werbung

Nachricht vom 15.10.2020    

Selhofer Martinszeit in diesem Jahr anders

Der Pfarrausschuss St. Martin möchte, in Zusammenarbeit mit dem Kindergarten und der Grundschule St. Martin, trotz Corona eine schöne Martinszeit für alle Selhofer initiieren. Es werden einfache Laternen von Kindern gebastelt und im Freundeskreis, in der Familie und Nachbarschaft verteilt.

Es sollen ganz viele Laternen gebastet werden. Symbolfoto

Bad Honnef. Diese Laternen oder auch gerne andere Laternen sollen jeden Abend vom 6. bis 11. November 2020 ab 18 Uhr in den Fenstern leuchten, so dass Straßen und Häuser in der Martinstradition erstrahlen. Zudem werden an diesen Tagen um 18 Uhr die Glocken festlich läuten, damit alle daran denken. Die Familien sind dazu eingeladen mit ihren Kindern einen Martinsspaziergang durch die erleuchteten Straßen zu machen, an Stelle des leider ausfallenden Martinszuges.

Am Sonntag, den 8. November 2020 findet um 9.30 Uhr eine Familienmesse zu St. Martin statt, zu der die Kinder gerne ihre Martinslaternen mitbringen können. Um 18 Uhr feiert die Kinderkirche in der Kirche einen Kleinkindergottesdienst zu St. Martin. Auch hierzu können die Kinder ihre Martinslaternen mitbringen. Tütchen zum Bemalen liegen in der Kirche! Mitnehmen zum Martinslaternenbasteln.



Das Martinslicht mit Freunden und Nachbarn teilen
Nimm dir eine Butterbrottüte und bemale sie mit Wachs- oder Filzstiften schön bunt. Dann verschenkst du sie an Großeltern, Nachbarn und Freunde, damit sie die Laterne ins Fenster stellen können. Einfach die Tüte öffnen, unten flach drücken und ein Teelicht im Glas hineinstellen.
(PM)





Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz bei 79,2

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am Freitag insgesamt 18 Neuinfektionen, sie verteilen sich auf 15 Haushalte.

Der Kreis ...

Westerwaldwetter für das Wochenende: Wolken, Nebel und Sonne

Region. Von der frühen Donnerstagnacht bis zum Nachmittag hielt uns ein Sturmtief über dem Westerwald in Atem. Verwirrung ...

Hochwasser und Sturzfluten-Vorsorgekonzept vorgestellt

Großmaischeid. Eins wurde direkt von Anfang an von dem vortragenden Diplom-Ingenieur Eckhard Hölzemann klargemacht: Einen ...

Tragehilfe für den Rettungsdienst: Drehleiter aus Dierdorf unterstützte in Pleckhausen

Pleckhausen. Beim Eintreffen der Feuerwehren wurde der Patient bereits durch den Rettungsdienst betreut. Der Einsatzleiter ...

Elektromobilitätskonzept ist fertig

Unkel. Das interkommunale Elektromobilitätskonzeptes für die LEADER-Region Rhein-Wied ist nunmehr fertiggestellt. Das rund ...

Weitere Artikel


Was kommt nach dem Borkenkäfer?

Bad Hönningen. Der Kreiswaldbauverein Neuwied hatte am 15. September 2020 zusammen mit Revierleiter Christoph Kirst in den ...

Wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge ist Zeichen von Solidarität

Unkel. Das Land Rheinland-Pfalz hat mit Gesetz vom 5. Mai 2020 die grundsätzlich flächendeckende Einführung des wiederkehrenden ...

Mit der Digitalen Stadtrallye gemeinsam aktiv

Neuwied. Das dachte sich auch das Mehrgenerationenhaus Neuwied und entwickelte eine digitale Familienrallye durch die Neuwieder ...

Landkreis Neuwied wieder in Stufe „orange“ gerutscht

Neuwied. In der Fieberambulanz in Neuwied wurden am Donnerstag 64 Personen getestet. Es gelten weiterhin die Regelungen der ...

Beirat für Migration und Integration VG Unkel konstituierte sich

Unkel. Dem Beirat gehören für die Dauer der Wahlperiode der kommunalen Vertretungen bis 2024 Frau Gamze Garan, Frau Angele ...

Frauennotruf: Corona-Virus mit doppelter Wirkung

Region. „Wir stehen vor einer extrem schwierigen Situation“, bewertet Stefanie Shirazi, Vorstandsmitglied des Vereins die ...

Werbung