Werbung

Nachricht vom 14.10.2020    

Neue Website des Städtepartnerschaftskomitees Berck-sur-Mer

Das Bad Honnefer Komitee, das die Städtepartnerschaft mit der nordfranzösischen Stadt Berck-sur-Mer organisiert, hat die coronabedingte Zwangspause gut genutzt und seine Website neugestaltet. Hier wird für die Unternehmungen der sehr aktiven Städtepartnerschaft geworben. Vielleicht weckt die Website ja Lust, das Städtepartnerschaftskomitee zu unterstützen, von den vielen schönen Aktionen zu profitieren und aktiv mitzuwirken.

Drachenfest am Atlantik-Strand in Berck-sur-Mer (Foto Dr. Eckhard Krüger) und Kurhaus Bad Honnef (Foto Stadt Bad Honnef)

Bad Honnef. Der Internet-Auftritt richtet sich mit französischen Texten erstmals auch direkt an die Freundinnen und Freunde, Nachbarinnen und Nachbarn jenseits des Rheins. Da die persönlichen Begegnungen derzeit sehr eingeschränkt sind, eröffnet die Website, neue Möglichkeiten des digitalen Austauschs und Kennenlernens.

Bürgermeister Otto Neuhoff richtet ein Grußwort an die französischen Freundinnen und Freunde und lädt sie ein, Bad Honnef und die Region kennen und genießen zu lernen. In Berck-sur-Mer ist der Wein vom Mittelrhein inzwischen wohlbekannt, wird er doch seit Jahren als Gastgeschenk in Berck-sur-Mer überreicht und rundet die Mitgliederversammlungen, die in der Partnerstadt stattfinden, ab. Bad Honnef hat nicht nur Kulinarisches zu bieten, denn ein Eckpfeiler der deutsch-französischen Verständigung wurde hier gesetzt und die Website verweist deshalb auf das Konrad-Adenauer-Haus in Rhöndorf. Die schönen Fotos aus Bad Honnef und Berck-sur-Mer vermitteln einen Eindruck aus den Partnerschaftsstädten.

Mehr Informationen gibt es hier.





Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Digitalisierung der Schulen des Kreises ist weit fortgeschritten

Neuwied. Florian Scherer von der Abteilung Immobilien und Schulen in der Kreisverwaltung informierte die Ausschussmitglieder, ...

Dierdorf Stadtentwicklung - online-Beteiligung noch möglich

Dierdorf. Der Stadtentwicklungsprozess befindet sich aktuell in der Phase der Bürgerbeteiligung. Hierzu wird eine Online-Beteiligungsplattform ...

Naturschutz im Landkreis Kreis Neuwied wurde 2020 gefördert

Kreis Neuwied. Daher ist es wichtig, dieser Bedrohung entgegenzuwirken. Der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord ...

Bundesministerium fördert Leuchtturmprojekt des Landkreises Neuwied

Neuwied. Kern des Projektes ist der Aufbau einer digitalen Online-Plattform („meinegesundheit-neuwied.de“), die allen Bürgern ...

Fraktion und Vorstand der CDU Neustadt trafen sich zur Klausurtagung

Neustadt. Es wurde bereits ein großes Portfolio an CDU-Anträgen im Neustädter Gemeinderat beschlossen. Dabei spielten neben ...

Reges Interesse an Neuwahl des Jugendbeirats in Stadt Neuwied

Neuwied. Insgesamt 3770 Wahlberechtigte haben eine offizielle Wahlbenachrichtigung seitens der Stadtverwaltung erhalten.

Der ...

Weitere Artikel


Kreis Neuwied weiter in Warnstufe „rot“ – Inzidenzwert 52,4

Neuwied. Am heutigen Mittwoch wurden im Kreis Neuwied insgesamt 25 neue Positivfälle registriert. Damit ergibt sich ein neuer ...

Bestand der Eishalle Neuwied steht nicht zur Disposition

Neuwied. „Eine Schließung der Halle über den Winter ist vorerst vom Tisch. Wir haben gemeinsam mit allen Beteiligten einen ...

PKW Fahrer entzieht sich Verkehrskontrolle durch Flucht

Bonefeld. Dem Fahrzeugführer wurden im Kreisverkehr mittels Polizeikelle deutliche Anhaltezeichen gegeben. Hieraufhin fuhr ...

HALLOWEEN ROCKT! Virtuelle Party am 31. Oktober 2020

Borod. Wie soll das funktionieren?
Am 31. Oktober 2020 kann jeder Interessierte kostenfrei ab 20 Uhr über die Homepage www.halloween-rockt.de ...

Klasse 3b der Sankt-Martinus-Grundschule im Forscherfieber

Bad Honnef. Für ihr Engagement, insbesondere auch in Kooperation mit der Bad Honnef AG wurde die Schule mehrfach auf Landesebene ...

Bauern- und Winzerverband fordert Jagd auf Wölfe

Koblenz. Die Bauern meinen, der Wolf gehöre nicht in unsere Kulturlandschaft und bei der lauernden Gefahr für Mensch und ...

Werbung