Werbung

Nachricht vom 13.10.2020    

Vermeintlicher Absturz Kleinflugzeug sorgte für Großaufgebot Rettungskräfte

Am Dienstag, 13. Oktober, wurden die Freiwilligen Feuerwehren Dernbach, Puderbach und Oberraden-Straßenhaus, gegen 16.35 Uhr, zu einem Einsatz alarmiert. Einsatzgrund war der gemeldete Absturz eines Flugzeuges im Bereich der Abfallentsorgung Linkenbach. Zusätzlich wurde durch die Leitstelle der Rettungsdienst verständigt.

Fotos: kkö

Linkenbach. Die Meldung über einen Flugzeugabsturz rief zahlreiche Rettungskräfte auf den Plan. Der Leitstelle Montabaur wurde der Absturz eines Flugzeuges im Bereich der Deponie Linkenbach gemeldet. Da es sich hier um ein sehr großes und durch den Melder nicht näher beschriebenes Gebiet handelt, wurden die genannten Feuerwehren aus der VG Puderbach und der VG Rengsdorf-Waldbreitbach alarmiert.

Der Bereitstellungsraum für alle anrückenden Kräfte wurde in der Zufahrt zum Gelände der Entsorgungseinrichtung eingerichtet. Unter den anrückenden Kräften befanden sich auch die First-Responder der VG Puderbach, sowie Kräfte der DRK-Bereitschaft Puderbach. Die Suche, so der Einsatzleiter Dirk Kuhl, gestaltete sich durch die Größe der Fläche sehr aufwändig. Zunächst wurden die Hauptwege in dem Gelände rechts der ICE Strecke und der Autobahn A 3 abgesucht. Der Suchradius wurde dann vergrößert. An der Suche beteiligt waren auch zwei Hubschrauber. Einer kam von der Polizei und ein weiterer war ein SAR (Such- und Rettungsdienst) der Bundeswehr. Beide Maschinen überflogen mehrfach einen großen Bereich zwischen Linkenbach, Urbacher Tal und Anhausen, sowie Richtung Rengsdorf.



Nach rund zwei Stunden des intensiven Suchens wurde von der Einsatzleitung, gemeinsam mit der Polizei, entschieden, die Suche bei anbrechender Dunkelheit zu beenden. „In der Dunkelheit zu suchen, führt zu keinem Erfolg“, so Wehrleiter Kuhl. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Dernbach, Puderbach und Oberraden-Straßenhaus mit 42 Kräften. Unterstützt wurden sie durch je zwei Mitglieder der First-Responder VG Puderbach sowie Kräften der DRK-Bereitschaft Puderbach. Die Polizei Straßenhaus war mit fünf Kräften vor Ort. (kkö)

Nachtrag der Polizei:
Es konnten durch Überprüfungen der Luftraumüberwachung Hinweise auf das gesichtete Flugzeug erlangt werden. Hierdurch konnte schließlich um 20:17 Uhr die Gewissheit gewonnen werden, dass der Pilot bereits wohlbehalten seinen Heimatflughafen angesteuert hatte. Die Feuerwehr Puderbach war bis zu diesem Zeitpunkt noch im Feuerwehrhaus Puderbach in Bereitschaft geblieben.


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Puderbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Ministerrat beschließt Änderungen im Ehrensoldgesetz

Region. Der Ministerrat hat Innenmonster Michael Eblings Vorschlag zugestimmt, das Ehrensoldgesetz zu ändern. Ziel ist es, ...

"Verteidige das Herz Europas": Demonstration gegen die AfD am Heimathaus Neuwied

Neuwied. "Verteidige das Herz Europas" setzte das Bündnis für Demokratie und Toleranz als Motto dagegen. Mehrere hundert ...

Stadt Neuwied schließt Deichtor wegen Hochwasser

Neuwied. Nach den aktuellen Hochwasservorhersagen wird der Scheitelpunkt der Hochwasserwelle Neuwied in der Nacht von Pfingstsonntag ...

Tag 2 der Heddesdorfer Pfingstkirmes: Großer Kirmesumzug

Neuwied. Nach dem Beginn der Kirmes am Freitag, wir berichteten, gab es am Pfingstsamstag nach dem Kirmes-Umzug die offizielle ...

Hochwasser an Saar und Mosel: Bereitschaft aus Altenkirchen, Neuwied und Westerwald rückte aus

Region. Vor der eigentlichen Alarmierung wurden die Brand- und Katastrophenschutzinspekteure der beteiligten Landkreise von ...

Fahrer unter Alkoholeinfluss verursacht Verkehrsunfall bei Waldbreitbach

Waldbreitbach. Am Freitagabend um 20 Uhr erreichte die Polizei Straßenhaus eine Meldung über einen verunfallten Pkw zwischen ...

Weitere Artikel


Westerwälder Rezepte: Leckere, einfache, schnelle Milchsuppe

Milchsuppen gibt es schon sehr lange und überall, da sie schnell, einfach und preiswert zuzubereiten sind. Entsprechend umfangreich ...

De Franz – en schdele Hällewä em Dörfje

Neuwied. On dann geft et Löüt, die machen et ainfach. On su änä es de Franz. Owä de Räi noo. Offgewachse ben esch en de Waisä ...

FDP fordert Modernisierung des Parkleitsystems in Neuwied

Neuwied. Dennis Mohr ist der Meinung, Neuwied habe zwar ausreichend Parkmöglichkeiten, doch wenn etwa einhundert Parkplätze ...

Kreis Neuwied erreicht Warnstufe "rot"

Kreis Neuwied. Die höchste Warnstufe wird ab einem Wert von 50 erreicht und damit gilt die Region dann gleichzeitig auch ...

Kulturstadt trauert um Kamener Altbürgermeister

Unkel. In einem gemeinsamen Schreiben an die Lebensgefährtin von Manfred Erdtmann, die nordrhein-westfälische Heimatministerin ...

Haushaltshilfen für Pflegebedürftige werden unbürokratisch anerkannt

Neuwied. Diese Hilfen können künftig über den Entlastungsbetrag der Pflegeversicherung von monatlich 125 Euro abgerechnet ...

Werbung