Werbung

Nachricht vom 12.10.2020    

„Nulli und Priesemut“ brachten Publikum in Dernbach zum Lachen

Als das Jahr 2020 freudig von den Menschen begrüßt wurde, hatte wohl niemand damit gerechnet, dass in diesem Jahr nichts so sein würde, wie es eigentlich geplant war. Ein Virus legte von jetzt auf gleich nicht nur große Teile der Wirtschaft lahm, auch das soziale und kulturelle Leben kamen auf Monate hin zum völligen Erliegen.

Fotos: Ulrike Puderbach

Dernbach. So fiel auch die für das Frühjahr geplante Theatervorstellung der Koblenzer Puppenspiele „Nulli und Priesemut“ aus. Nach Monaten mit Homeschooling, Home Office und ohne Kultur wagte Jürgen Eisenhuth von der Jugendpflege Puderbach zusammen mit der Gundlach-Stiftung den Versuch, das kulturelle Leben für die schwächsten Glieder unserer Gesellschaft – die Kinder – wieder aufleben zu lassen.

Das im Frühjahr ausgefallene Kindertheater sollte unter Einhaltung der Corona-Regeln in zwei Vorstellungen im Haus an den Buchen in Dernbach endlich stattfinden. Und so waren am vergangenen Samstag (10. Oktober) die aus der „Sendung mit der Maus“ bekannten Charaktere Nulli, Priesemut, Oma Bär und Schorschi, das gemeine Schwein in Dernbach zu Gast und erzählten ihren kleinen und großen Besuchern die Geschichten „Angsthase – Pfeffernase“ und „Ausgelacht“ auf ihrer Bühne. Beide Geschichten befassen sich mit im Moment sehr aktuellen Themen.

In „Angsthase – Pfeffernase“ bemerkt Frosch Priesemut, dass sein Freund Nulli Angst vor Spinnen hat. Auch wenn ihn selbst Ängste plagen, wie die Furcht vor der Dunkelheit, ärgert er seinen Freund damit, bis sie feststellen, dass sogar große starke Erwachsene wie Oma Bär sich fürchten und dass Angst zu haben absolut nichts Schlimmes ist.



„Ausgelacht“ zeigt auf eine sehr sensible Art, wie schnell man zu einem Mobbing-Opfer werden kann und versucht, den Kindern zu vermitteln, wie wichtig es ist, zu seinen Freunden zu stehen. Und hinter den Gemeinheiten eines Einzelnen steckt oft nur eigene Unsicherheit und Verletzlichkeit.

Björn Christian Küpper und Sebastian Moschek brachten ihre kleinen und großen Besucher zum Lachen und boten ihnen mit ihrem liebevoll gestalteten Puppenspiel in einer von Unsicherheit und Ängsten geprägten Welt ein Plattform zum Träumen und Fantasieren.

Für den 21. November ist bereits eine weitere Theatervorstellung geplant, auf die sich die Besucher freuen können.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 06.05.2021

Fahndung: 15-Jährige aus Neuwied wird vermisst

Fahndung: 15-Jährige aus Neuwied wird vermisst

Die Polizei Neuwied sucht die 15-jährige Lea Emmerich aus Neuwied, die seit Dienstag, den 4. Mai 21, ab 14:30 Uhr, vermisst wird.


Corona: Schulen und Kitas aus heutiger Sicht ab Montag wieder offen

Im Kreis Neuwied wurden am 5. Mai insgesamt 29 neue Coronafälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 7.704 an. Leider gibt es einen weiteren Todesfall zu vermelden: Gestorben ist ein 94-jähriger Mann aus Heimbach-Weis.


Deichuferpromenade: Chance für mobile Gastronomie

Die neu gestaltete Deichuferpromade erfreut sich wachsender Beliebtheit. Um die Attraktivität noch zu steigern, möchte die Stadtverwaltung dort Spaziergängern, Radfahrern und Flaneuren neben dem Biergarten ein weiteres gastronomisches Angebot machen.


Betrüger rufen Bürger wegen Grundsteuer in Neuwied an

Die Stadtverwaltung Neuwied stellt klar: Es sind keine Mitarbeiter unterwegs, die Wohnungen und Grundstücke vermessen wollen.


Region, Artikel vom 05.05.2021

Erste Umstellung auf H-Gas erfolgt

Erste Umstellung auf H-Gas erfolgt

Erfolgreicher Schalttermin: Die ersten Orte sind mit H-Gas versorgt. Teile des Erdgasnetzes im Kreis Neuwied sind auf die neue Gasqualität umgestellt.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Zauberphilosophische Vorlesungen jetzt auch online

Neuwied. Ab dem 20. Mai finden seine zauberphilosophischen Vorlesungen an der Kreis-Volkshochschule Neuwied jetzt auch online ...

Veranstaltungs-Verschiebungen der Westerwälder Literaturtage

Wissen. Insbesondere die für den 8. Mai geplante Lesung mit Annegret Held ist auf Marienthal und ein Live-Publikum zugeschnitten ...

Leky und Ortheil eröffneten im Gespräch Westerwälder Literaturtage

Wissen. Die Veranstaltung, die live mitverfolgt werden konnte, wurde durch den Altenkirchener Landrat Peter Enders im Namen ...

Buchtipp: „Bloß ‘ne Katze - dass ich nicht lache!“ von Karin Klasen

Dierdorf/Wirscheid. „Für alle Katzenliebhaber“ hat die fast blinde Autorin den Katzenroman geschrieben, der „mitten im Sauerampfer“ ...

Rathaus der Kulturstadt Unkel bringt Kunst auf die Schiene

Unkel. In der Verkehrslogistik muten die Willensbekundungen, mehr Güter auf die Schiene zu bringen eher halbherzig an, im ...

Die ACK Neuwied informiert über Gebetswoche

Neuwied. Bereits im Januar wurde eine neue Satzung beschlossen. So sollen in Zukunft auch Delegierte berufen werden, die ...

Weitere Artikel


29. Kinoprogrammpreis verliehen

Region. „Die Programmkinos sind gerade in den ländlichen Regionen des Landes essenzielle Kulturorte. Es ist ein schönes Zeichen, ...

Viele Beet-Paten halten Oberbieber schön

Oberbieber. Nun wurde aus fast jedem zweiten Anwohner-Haushalt in dieser Straße eingewilligt. "Eine tolle Resonanz! Es ist ...

Amnesty International hält Mahnwache gegen die Todesstrafe

Neuwied. Die Hinrichtungen bezeichnete Rockenfeller als unverständliche und schändliche Maßnahme eines angeblich so zivilisierten ...

Herbstliches Treiben in der Kita Stromberg

Bendorf. Die Kinder gestalteten eine Erntedankbank unter dieser die Familien weitere Zutaten, die für den gesunden Gemüse-Eintopf ...

Irlich eine Nacht ohne Wasser

Neuwied. Die Baustelle befindet sich an der Kreuzung Industrieweg/Auf dem Ebenfeld. Im Industrieweg haben die Stadtwerke ...

AWO-Migrationsberatung unterstützt bei Integration

Neuwied. Mit der Einführung 2005 des Zuwanderungsgesetzes wurde erstmal eine materiell verstärkte Integrationsförderung durch ...

Werbung