Werbung

Nachricht vom 02.10.2020    

Peter Moskopp ist CDU-Direktkandidat

Bei der Aufstellungsversammlung in der Rheinlandhalle in Mülheim-Kärlich, die unter Corona-Bedingungen stattgefunden hat, wurde Peter Moskopp von den CDU-Delegierten mit einem klaren Ergebnis von 95,71 Prozent zum Direktkandidaten für den Landtagswahlkreis 10 nominiert. B-Kandidat wurde mit 98,53 Prozent der Stimmen Konstantin Prinz aus der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen. Zum Wahlkreis gehören neben der Stadt Bendorf sowie die Verbandsgemeinden Weißenturm und Vallendar auch die Westerwälder Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen.

Peter Moskopp (2. von links) und Konstantin Prinz (1. von rechts) Christian Baldauf (2. von rechts) Matthias Hofmann (1. von links; Ortsvorsitzender der CDU Höhr-Grenzhausen) sicherte den Kandidaten seine Unterstützung im anstehenden Wahlkampf zu. Foto: privat

Höhr-Grenzhausen/Bendorf. Peter Moskopp geht damit als Nachfolger von Josef Dötsch MdL ins Rennen um das Landtagsmandat. Josef Dötsch tritt nach 15 Jahren im Landtag nicht mehr an.

Zu Gast war auch der Spitzenkandidat der rheinland-pfälzischen CDU, Christian Baldauf MdL, der zu den Delegierten sprach und sie auf die anstehenden Landtagswahlen einstimmte: „Wir sind bereit! Schluss mit den rot-gelb-grünen Regierungsjahren! Schluss mit dem Abstiegsprogramm für Rheinland-Pfalz!“ In seiner Rede kam Christian Baldauf unter anderem auf die schlechte Finanzausstattung der rheinland-pfälzischen Kommunen zu sprechen. Außerdem machte er deutlich, dass die CDU – anders als die SPD-geführte Landesregierung – voll und ganz hinter den Menschen stehe, die tagtäglich die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Land garantieren. „Unsere ‚Blaulichtfamilie‘, also alle Angehörigen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten verdienen Respekt und Anerkennung – auch und insbesondere von der Politik und der eigenen Regierung“, machte Baldauf deutlich.

Peter Moskopp ist stellvertretender Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Mayen-Koblenz. Der 56-Jährige arbeitet als leitender Kommunalbeamter und ist ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Kettig. „Ich sage Ihnen zu, dass ich meinen eigenen Kopf, mein Rückgrat und meine Neigung zu klaren Worten beibehalten werde“, versicherte Peter Moskopp abschließend in seiner Rede an die Delegierten.



B-Kandidat Konstantin Prinz ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Koblenz. Er absolvierte zunächst sein Bachelorstudium zum Bachelor of Arts an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Kooperation mit Volkswagen. Parallel zu seiner beruflichen Tätigkeit absolvierte Prinz ein berufsbegleitendes Studium zum Master of Business Administration an der Universität Kassel mit dem Schwerpunkt Marketing und Dialogmarketing. Ehrenamtlich engagiert er sich bei den Westerwälder Christdemokraten und führt den CDU-Gemeindeverband Höhr-Grenzhausen.

Zum Schluss gratulierte Christian Baldauf dem neuen Kandidaten für den Landtag, Peter Moskopp und wünschte ihm und seinem B-Kandidaten Konstantin Prinz alles Gute für die anstehenden Landtagswahlen. (PM)


Mehr zum Thema:    CDU   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Fairtrade feiert Geburtstag - Bad Honnef feiert mit

Bad Honnef. Bewegungen, die Klimaschutz und Nachhaltigkeit verstärkt in den Blick rücken, senden da einen klaren Denkanstoß. ...

Neues Sportgelände für das Werner-Heisenberg-Gymnasium

Neuwied. Mehrzweckspielfeld, Laufbahn, Sprung- und Kugelstoßanlage, ein blitzsauberes Beachvolleyballfeld: Das Werner-Heisenberg-Gymnasium ...

Erinnerung an Atomwaffen-Verbotsvertrag in Neuwied

Neuwied. Vor einem Jahr war der von einer Staatengemeinschaft in den Vereinten Nationen beschlossene Vertrag in Kraft getreten ...

Stadtrat Bad Honnef tagt

Bad Honnef. Um den Besucherverkehr zu regeln, ist es erforderlich, dass die Besucher sich bei der Verwaltung anmelden - Kontakt: ...

Kinderfreundliche Kommunen fordern Krisenkonzepte

Neuwied. Die Stadtvorstände von bundesweit 35 kinderfreundlichen Städten und Gemeinden haben auf einem Treffen unter anderem ...

Umleitung in Engers: SPD fordert Tempo 10 in Wohngebieten

Engers. Aufgrund der Langzeitbaustelle "Bendorfer Straße" wird der gesamte Verkehr innerorts durch die Wohngebiete umgeleitet, ...

Weitere Artikel


30. Hachenburger Pils Cup im Januar 2021 wird wegen Covid-19 ausfallen

Hachenburg. Achim Hörter, Organisator auf Vereinsseite SG Müschenbach/Hachenburg ergänzt: „Wer den Hachenburger Pils Cup ...

Coronazahlen in Bendorf steigen weiter

Bendorf. Aufgrund der aktuell steigenden Corona-Fallzahlen wird in der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz vom 5. bis 9. Oktober ...

E-Roller ergänzen das Carsharing der SWN

Neuwied. „Der Bedarf ist da, das sehen wir an der steigenden Nachfrage nach den E-Autos in unserem Carsharing. Die Roller ...

Spielplatzerweiterung der Kita Kunterbunt Steimel

Steimel. Mit viel Freude probieren die Kinder seit den letzten Wochen die neuen Spielgeräte aus, die auf dem von der Ortsgemeinde ...

Martinsumzüge fallen Corona zum Opfer

Neuwied. Die Behörden müssen sich somit der Rechtslage beugen und haben keine andere Wahl als die Umzüge in der bekannten ...

Die neu gegründete Kreisgruppe „Ich tu’s“ will in Landtag

Neuwied. „Rechtlich gesehen ist es möglich, dass nicht nur große Parteien, sondern auch kleine Wählergruppen antreten dürfen“, ...

Werbung