Werbung

Nachricht vom 28.09.2020    

2075 Jahre römischer Brückenschlag in Neuwied

Über einen gelungenen Römerabend konnte sich Conrad Lunar kürzlich in Engers in der Landesmusikakademie freuen. Er hatte anlässlich des 2075-jährigen Brückenschlags durch Caesars Legionen in der Neuwieder Gemarkung zu einer Jubiläumsveranstaltung eingeladen.

Conrad Lunar präsentiert die Fortschritte beim Projekt. Fotos: privat

Neuwied. In einem PowerPoint Vortrag mit Video erläuterte Lunar die verschiedenen Punkte des Drachenkopfwegs, dem Themenweg zum römischen Erbe in Neuwied und erklärte auch den Zweck des Weges: "Seit Jahren werden Touren entlang der römischen Fundorte durch Limes-Cicerones durchgeführt.

Unabhängig davon soll nun der dauerhafte Themenweg interessierte Bürgerinnen und Bürger und vor allem Tagestouristen auf "die richtige Fährte führen" - eine ideale Ergänzung zu den Führungen. In Zeiten der eMobilität ist das Befahren mit eBikes die wohl bequemste Variante. Der Drachenkopfweg kann sich damit als touristisches Aushängeschild für Geschichtsinteressierte entwickeln."

Nach einer kurzen Pause zeigte Dr. Michael P. Schmude als renommierter Altphilologe dem Auditorium im ersten Teil seines Vortrags, dass das Erbe der Römer in unserem Wortschatz enorm ist und vielerorts gar nicht vermutet wird. Latein hat seine Spuren in unserer Sprache hinterlassen. Der zweite Teil war ganz auf die historische Quelle zum Brückenschlag in Caesars De Bello Gallico gerichtet. Eindrucksvoll wurde hier anhand des lateinischen Textes die Geschichte um den Brückenschlag - vom Hilferuf der Ubier bis hin zum eigentlichen Bau der Brücke - analysiert. Hierbei wurde auch das im Frühjahr in Engers am Radweg geschaffene Caesarbild ausführlich erläutert.



Zum Abschluss des Abends gab es als kleines Präsent das "Legionärspaket": eine Zusammenstellung von regionalen Lebensmitteln, die man auch damals als Soldat im römischen Heer hätte haben können: ein paar Drachenwürstchen, zwei Römerweck, Äpfel und Eier.

Lunar beauftragte ebenfalls einen Handwerker mit Nachbau der DRACOstandarte. "Das Original liegt auf dem Ehrenbreitstein in Koblenz. Jetzt haben wir 50 Jahre nach dem Fund in Niederbieber wieder eine solche Reiterstandarte in Neuwied zur Präsentation", sagte Lunar. Die Drachenkopf-Standarte ist in ihrem Erhaltungszustand einmalig.

Der nächste Römerabend ist schon in Planung, der Termin wird zeitnah veröffentlicht.






Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


„LUMAGICA“ bringt das Rasselstein-Gelände Neuwied zum Leuchten

Heute (24. September) eröffnet der magische Lichter-Park „LUMAGICA“ Neuwied erstmals seine Tore für die Besucher. Das in Teilen stillgelegte Rasselstein-Gelände wird sich für sechs Wochen in eine leuchtende Zauberwelt verwandeln. Nach Bergen, Malmö, Vancouver und New York reiht sich Neuwied in die Liste illustrer und illuminierter Veranstaltungsorte ein.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, dem 24. September 26 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 312. Intensivbettenauslastung steigt leicht auf 4,28. Der Kreis bleibt bei allen drei Leitindikatoren in der untersten Warnstufe 1.


Brand in Wohnheim durch Mitarbeiter gelöscht - drei Personen verletzt

Am Donnerstagabend (23. September) gegen 18.40 Uhr wurden die Feuerwehreinheiten Rheinbrohl und Bad Hönningen zu einem Brandmeldealarm in einem Wohnheim in Rheinbrohl-Arienheller alarmiert.


Verkehrskontrolle mit Schwerpunkt Schülersicherheit

Am Mittwoch, dem 22. September in der Zeit von 7:30 bis 9 Uhr führten Beamte der Polizei Linz eine Verkehrskontrolle in Rheinbrohl durch. Schwerpunkt war die Überwachung der Gurtsicherung der Kinder, die mit dem PKW zur Schule gebracht wurden.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Am Donnerstag, dem 23. September um 14 Uhr kam es auf der Landstraße 251 zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Unfallverursacher war stark alkoholisiert. Der Führerschein ist wohl lange weg.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Kulturstadt seit einem Jahrzehnt als Fairtrade-Town aktiv

Unkel. Deren Premiere widmet sich dem Thema „Müll“. Aus traurigem Grund: Entlang der B42 findet sich in unschöner Regelmäßigkeit ...

Westerwälder Geschichte(n) – viel war, viel soll kommen

Rheinbrohl. „Nur gemeinsam sind wir stark und können uns positionieren zwischen den Metropolen Köln/Bonn und Frankfurt“, ...

Lernpaten: Eine Erfolgsgeschichte seit zehn Jahren

Region. Das Programm, in dem bislang rund 100 Lernpaten circa 400 Kinder betreut haben, ist mittlerweile an 22 von 28 Grundschulen ...

Interaktive MINT-Landkarte schafft Durchblick

Region. Anschaulich und interaktiv wird darauf gezeigt, welche Institutionen und Angebote in der Region Neuwied verortet ...

Papaya-Koalition Neuwied will 50.000 Bäume pflanzen

Neuwied. „Ziel der Initiative unserer drei Papaya-Fraktionen ist es, den jährlichen CO2-Ausstoß der Stadt und ihrer Betriebe ...

Was Sie zur Bundestagswahl 2021 wissen müssen

Region. Im heimischen Wahlkreis Neuwied, zu dem die Landkreise Altenkirchen und Neuwied gehören, gibt es 100.005 Wahlberechtigte. ...

Weitere Artikel


Warmes Wasser doppelt so teuer?!

Region. Der Luxus kostet allerdings Geld. Denn in zentralen Trinkwassersystemen verbraucht man für die ständige Bereithaltung ...

Ab 1. Oktober Insolvenzantrag größtenteils wieder Pflicht

Koblenz. Die rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) raten Unternehmer/innen sich über die Chancen eines ...

Online-Gesundheitsforum an der KVHS Neuwied

Neuwied. Folgende Termine sind jeweils von 19 bis 20 Uhr geplant:
22. Oktober 2020: Stand des Wissens - Was steckt hinter ...

Lauftreff Puderbach trainierte für Sportabzeichen

Puderbach. Das Sportabzeichen ist die höchste Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), die außerhalb des ...

TC Steimel Herren 50 Gruppenerster in der B-Klasse

Steimel. Zum Einsatz kamen dabei Karl-Peter Jäckle, Berthold Schwarz, Werner Müller, Thomas und Rolf Oettgen, Ralf Eitelberg ...

VC Neuwied unterliegt zu Hause dem VC Wiesbaden

Neuwied. Nach dem erfolgreichen Heimdebüt am Samstagabend gegen den VCO Dresden (3:1) erreichte die Mädels um VCN-Trainer ...

Werbung