Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 20.09.2020    

Die Geschichte von Cannabis und dessen Verwendung

Schon vor geschätzten 500 Jahren galt Cannabis aus der Natur als eine sehr hilfreiche Pflanze. Denn sie wurde in China und Indien beispielsweise als Schmerzmittel genutzt. So wurden den Kriegern, die verletzt aus der Schlacht kamen, Hanfblätter auf die Wunden gelegt, um die Schmerzen so lindern zu können. Anhand der Völkerwanderungen, die allgegenwärtig waren in dieser Zeit, landete die Hanfpflanze letztlich auch in Europa.

Fotoquelle: pixabay.com

Hanfprodukte, Öle, Netze, Kleidungen, Taue und Papiere wurden aus Hanf angefertigt. Die Faserpflanze galt als robustes Material und man sprach ihr heilende Wirkung zu. Cannabis wurde in vielerlei Hinsicht angewendet und ober unter dem Aspekt der Gesundheit, oder auch als Rauschmittel und bei Ritualen fanden sich immer wieder die Spuren der Hanfpflanze. Heutzutage werden ebenso nicht weniger Hanfprodukte aller Art und Formen angeboten und genutzt. Die legale Verwendung von Cannabis ist in vielen Ländern Gang und Gäbe.

Die Legalisierung des Hanfs und die 420
Dass der Gebrauch von Cannabis in vielen Ländern und Staaten in bestimmten Mengen wieder legal ist, sorgte für tüchtig Zündstoff. Denn sicherlich gab und gibt es etliche Befürworter, aber auch in gleichen Mengen Gegner der Legalisierung. Fakt ist jedoch, dass selbst in den USA es nun Staaten gibt, die ihre Gesetzesgebungen in puncto Gebrauch von Cannabis überarbeiteten und lockerten. Die Zahl 420 spielt in Bezug auf Cannabis eine sehr gewichtige Rolle. Denn der Jahrestag der Cannabis Kultur ist der 20. April. Doch dem Ursprung der Zahl werden einige Märchen wie auch Gerüchte nach gesagt und angedichtet. Fakt ist, dass der echte Ursprung eher auf das Jahr 1971 zurückgeht, als ein paar Freunde aus San Rafael in Kalifornien sich aufmachten, um eine damals noch illegale Cannabis_Plantage ausfindig zu machen. Um 16.20 Uhr trafen sie sich an der Staue von Louis Pasteur. Deshalb spricht man auch von 420 Louis. Die Zahl wird noch heute viel verwendet im Zusammenhang mit Cannabis und dessen Gebrauch.

Als Hexenmittel verbannt - als Kleidungsstoff begehrt
Im Mittelalter verbot die Kirche den Nutzen von Cannabis. Denn die Rauschzustände und das Vergnügen, welches damit einherging galten als unzüchtig und sogar als Hexenritus. Als Teufelsmittel betitelt wurde Cannabis zwar als Rauchmittel verbannt, nicht jedoch als Rohstoff Hanf für die Verarbeitung von alltäglichen Utensilien. Im 19. Jahrhundert galt die Hanfproduktion als äußerst aktiv und zu dieser Zeit gab es eine Vielzahl an verschiedenen Hanfprodukten. Erst im 20. Jahrhundert dann erfolgte durch die Baumwolle eine Wende. Cannabis wurde ab diesem Zeitpunkt immer mehr als Rauschmittel genutzt und erreichte einen bis dato gigantischen Absatz.

Zwar wurde der Nutzen fast überall verboten, doch Ende der 60er Jahre stand Cannabis für Frieden und Toleranz. Bob Marley wurde zum Symbol dieser Bewegung gegen die bürgerliche, konservativ geführte Haltung. Heute ist Cannabis schon längst nicht mehr als eine Art heimliches Rauschmittel aus Protest anzusehen. Zum Vergnügen in gewissen Mengen ist der Gebrauch legal in vielen Ländern und auch als natürlicher Rohstoff bei der Verarbeitung von Papier, Kleidung, Kosmetika und Lacken wieder sehr oft zu sehen. (prm)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Im Kreis Neuwied 58 neue Coronafälle an einem Tag

Im Kreis Neuwied wurden 58 neue Positivfälle registriert. Sie verteilen sich über die Stadt Neuwied und alle Verbandsgemeinden. Die Summe aller Fälle steigt auf 796 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP nun bei 75,5. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Region, Artikel vom 23.10.2020

Inzidenzwert im Kreis Neuwied aktuell bei 54,7

Inzidenzwert im Kreis Neuwied aktuell bei 54,7

Am Samstag (24. Oktober) treten im Kreis Neuwied weitere einschränkende Maßnahmen in Kraft. Viele Infektionsketten sind oftmals auf private Feiern oder Zusammenkünfte zurückzuführen. Daher appelliert Landrat Achim Hallerbach auf die private Feier zu Hause zu verzichten und stattdessen die heimische Gastronomie zu unterstützen, die mit entsprechenden Hygienekonzepten ein sicheres Beisammensein ermöglicht.


Politik, Artikel vom 23.10.2020

Maskenpflicht in Teilen von Bad Honnef

Maskenpflicht in Teilen von Bad Honnef

Am Mittwoch, dem 21. Oktober, hat der Rhein-Sieg-Kreis aufgrund der steigenden Infektionszahlen im Kreisgebiet die Gefährdungsstufe 2 im Sinne der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen festgestellt und weitere Schutzmaßnahmen angeordnet. Von diesen Schutzmaßnahmen ist auch das Stadtgebiet von Bad Honnef betroffen.


Politik, Artikel vom 24.10.2020

Grundstein für neues Rathaus in Dierdorf gelegt

Grundstein für neues Rathaus in Dierdorf gelegt

Am Freitag, den 23. Oktober wurde in einer kleinen Feierstunde der Grundstein für den Neubau des Dierdorfer Rathauses gelegt. Aus Mainz war Staatssekretär Randolf Stich und aus Neuwied die Kreisspitze angereist. Daneben waren die Fraktionsvorsitzenden der Parteien im Rat und der Bauausschuss zugegen. Bürgermeister Rasbach bedauerte, dass der Kreis aufgrund der Pandemie so klein bleiben musste.


Präsenzunterricht wird auch nach den Herbstferien fortgeführt

Das rheinland-pfälzische Bildungsministerium informierte am Donnerstag die Schulen in Rheinland-Pfalz, wie es mit dem Unterricht nach den Herbstferien weitergehen soll. Das Ministerium machte noch einmal die Wichtigkeit der Einhaltung der im Hygieneplan-Schulen gemachten Vorgaben deutlich, insbesondere was das Lüften der Unterrichtsräume betrifft. Gleichzeitig wies Bildungsministerin Hubig darauf hin, dass überregionale Studien und Erhebungen seitens des Robert-Koch-Instituts (RKI) gezeigt hätten, dass Kinder und Jugendliche seltener von COVID-19-Infektionen betroffen seien als Erwachsene.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


ABOM geht in diesem Jahr digital an den Start

Altenkirchen. Über die externe Plattform „Talentefinder“ können Schüler/innen, Jugendliche, Studierende an der Messe teilnehmen. ...

Coronahilfe der SWN für Vereine wird ausgezahlt

Neuwied. Gut 60 Vereine beantragten eine Förderung aus der Coronahilfe der Stadtwerke Neuwied (SWN), die ein Hilfspaket in ...

Elektro-Autohersteller Tesla übernimmt ATW Neuwied

Neuwied. Die Nachricht schlug am 9. September ein wie eine Bombe: Der Standort der ATW (Assembly & Test Europe GmbH) in Neuwied ...

Vorsicht am Telefon: falsche evm-Mitarbeiter

Koblenz. „Informationen zu Preisanpassungen teilen wir nie am Telefon mit, sondern senden diese immer schriftlich zu“, erklärt ...

Kleine Jobbörse in der Nelson-Mandela-Schule Dierdorf

Dierdorf. Auf der kleinen Jobbörse kann sich jeder Betrieb als potentieller Ausbildungsbetrieb präsentieren. Neben der Möglichkeit, ...

Spende zur Anschaffung Beatmungsgerät für die Kinder- und Jugendklinik

Neuwied. Das Geld war Ende September bei der bundesweiten Aktion „Helfer Herzen“ zusammengekommen, bei der fünf Prozent seines ...

Weitere Artikel


Zwangsräumung bei Neuwied räumt auf

Neuwied. Rund um den Zeppelinhof sollte aufgeräumt werden. Ein Ziel der gewoNR´ler war, die unendlich vielen Zigarettenkippen ...

Europäische Werte in Moria durchsetzen

Neuwied. „Schützen was Europa ausmacht“ ist eine der sechs politischen Leitlinien der Europäischen Kommission bis 2024. Neben ...

CDU Kreisverband Neuwied sieht in Digitalisierung Schlüssel zur Zukunft

Neuwied. Die Mitglieder des CDU Kreisverbandes Neuwied beschäftigen sich schon länger mit den Chancen und Risiken der Digitalisierung ...

Polizei Linz musste sich unter anderem mit Streitigkeiten befassen

Streitigkeit über Parklücke
Linz. Am Freitag wurde der Polizei Linz gegen Mittag durch mehrere Passanten Meldung über eine ...

Acht neue Coronafälle am Wochenende

Neuwied. Die Positivfälle verteilen sich auf die Kommunen wie folgt:
Stadt Neuwied: 149 (+3)
VG Asbach: 52 (+1)
VG Bad ...

FFC-Nachwuchs freut sich über neue Trainingsanzüge

Neuwied. Die E-Juniorinnen des 1. FFC Neuwied durften sich jetzt über ein ganz besonderes Starter-Paket freuen. Uwe Schellhaas ...

Werbung