Werbung

Nachricht vom 16.09.2020    

Junge Mehrkämpfer bescheren der LG sieben Heimsiege

Nach der langen Wettkampfpause in diesem Jahr ist es wichtig, insbesondere den jüngsten Leichtathletik-Nachwuchs bei der Stange zu halten. Die LG Rhein-Wied hat auch deshalb mit einem Mehrkampfmeeting für die Altersklassen U12 und U14 ein wichtiges Zeichen gesetzt.

Hannah Stampfl stellte in Westerburg eine persönliche Bestzeit über 800 Meter auf. Foto: Verein

Neuwied. Am Samstag übernahmen die 10- bis 13-Jährigen das Kommando im Neuwieder Rhein-Wied-Stadion. Die LG freute sich jahrgangsübergreifend über sieben Heimsiege plus den ersten Rang der weiblichen U14-Dreikampf-Mannschaft.

Im Vierkampf der M12 bestehend aus Hochsprung, Zonenweitsprung, 75-Meter-Sprint und Kugelstoß erreichte Matti Merl drei Bestwerte (Hochsprung: 1,36 Meter; Zonenweitsprung: 4,60 Meter; 75 Meter: 10,59 Sekunden), was in Verbindung mit 5,34 Metern im Kugelstoß in der Summe 1548 Punkte und mit deutlichem Vorsprung den ersten Platz ergab.

Knapper verlief der M13-Dreikampf, in dem ein LG-interner Kampf um den Spitzenrang entbrannte. Pascal Sterczyk hatte nach Zonenweitsprung (4,34 Meter), 75 Metern (11,05 Sekunden) und Ballwurf (39,00 Meter) die Nase vorne. Seine Leistungen brachten ihm 1177 Punkte und den Sieg vor Theo Lines (1130) sowie Jonas Dasbach (1087) ein. Theo Lines hängte noch die 800 Meter dran, die die Konkurrenz zum Vierkampf erweiterten. Seine Zeit von 2:36,03 Minuten sorgte für ein Endergebnis von 1565 Punkten und Position eins. Größere Felder gab es bei den Mädchen.

Am W11-Dreikampf beteiligten sich zum Beispiel 16 Athletinnen. In den beiden U14-Entscheidungen trumpften die Lokalmatadorinnen auf. Lena Eichhorn bestimmte den W12-Dreikampf. Nach 4,44 Metern im Zonenweitsprung und 11,24 Sekunden über 75 Meter wurde es im Ballwurf (19,00 Meter) noch einmal eng, aber ihr Vorsprung reichte aus, um die Spitze zu verteidigen. Sie beendete den Wettkampf mit 1175 Punkten. Die knapp zweitplatzierte Miriam Dietz lief zudem noch die zwei Stadionrunden in 3:05,72 Minuten und gewann somit den Vierkampf (1490 Punkte).

Viktorija Piljic entschied in der W13 beide Wettbewerbe für sich. Ihr 1201 Zähler im Dreikampf setzten sich aus 4,06 Metern im Weitsprung Zone, 11,57 Sekunden über 75 Meter und 29,00 Metern im Ballwurf zusammen. Für die 800 Meter benötigte sie 3:06,61 Minuten, was insgesamt 1553 Punkte ergab.

Jung und Alt trafen sich beim Abendsportfest der LG Dornburg in Westerburg
Aus der Kategorie „Talent" vertrat Hannah Stampfl die LG Rhein-Wied über 800 Meter. Die W14-Athletin lief mit persönlicher Bestzeit in 2:24,79 Minuten auf Platz zwei. Peter Busch repräsentierte die „alten Hasen". Der M70er setzte sich mit einer Siegesweite von 10,61 Metern und einer starken Serie von sechs Versuchen über zehn Meter gegen einen Kugelstoß-Konkurrenten durch. An seiner alten Wirkungsstätte auf der Bad Emser Silberau stellte sich Michael Poncelet in einem überregional besetzten reinen Stabhochsprungwettkampf, von denen es hierzulande nur wenige gibt. Eine persönliche Bestleistung von 4,06 Metern verhalf dem Rhein-Wieder auf Rang drei hinter den höhengleichen Ylio Philtjens (Belgien) und Lokalmatador Lars Mesloh (beide 4,16 Meter).

Weitsprunggrube und Kugelstoßring standen beim Sportfest des TuS Brey im Blickpunkt des Geschehens. Auf Weitenjagd gingen mit der Kugel U20-Hüne Amaury Medina Alcantara (12,57 Meter), wie schon in Westerburg M70-Routinier Peter Busch (10,94 Meter) und Hürdenspezialistin Victoria Müller (11,24 Meter), die in ihren Klassen jeweils konkurrenzlos waren. Victoria Müller erreichte zudem mit 5,78 Metern das beste Weitsprungergebnis des Tages.

In der U20-Klasse machten Emma Rollepatz (5,57 Meter) und Nina Lorenz (5,41) jeweils mit persönlichen Bestleistungen einen Doppelsieg perfekt. Julian Dillas bester Versuch wurde mit 6,52 Metern gemessen (2. in der U20). Er verbesserte seine Bestmarke genauso wie Paul Thomas, der mit starken 6,94 Metern (1. in der U23) sogar noch den bei den Männern zweitplatzierten Gilo Rainer Macamo (6,90) übertrumpfte. Im vergangenen Jahrzehnt sprangen lediglich vier rheinländische Männer weiter als Thomas, und die kamen alle von der LG Rhein-Wied: Kai Kazmirek, Gilo Rainer Macamo, Marcel Kirstges und Lucas Jüssen.

Die Leistungen der LG-Athleten beim Mehrkampfmeeting in Neuwied:
M11, Dreikampf: 5. Maro Tamke 833 Punkte (Weitsprung Zone: 3,79 Meter; Schlagballwurf: 19,00 Meter; 50 Meter: 8,25 Sekunden). M11, Vierkampf: 2. Maro Tamke 1146 Punkte (Dreikampf-Ergebnisse plus 800 Meter: 3:04,06 Minuten). M12, Block Sprint/Sprung: 3. Marius Nienhaus 1562 Punkte (60 Meter Hürden: 13,12 Sekunden; Speerwurf: 23,20 Meter; Hochsprung: 1,16 Meter; 75 Meter: 12,91 Sekunden; Weitsprung Zone: 3,37 Meter). M12, Block Wurf: 2. Samuel Lehnart 1764 Punkte (Diskuswurf: 17,85 Meter; 60 Meter Hürden: 11,86 Sekunden; Weitsprung Zone: 4,11 Meter; 75 Meter: 11,53 Sekunden; Kugelstoß: 6,23 Meter). M12, Vierkampf: 1. Matti Merl 1548 Punkte (Hochsprung: 1,36 Meter; Weitsprung Zone: 4,60 Meter; 75 Meter: 10,59 Sekunden; Kugelstoß: 5,34 Meter). M13, Dreikampf: 1. Pascal Sterczyk 1177 Punkte (Weitsprung Zone: 4,34 Meter; 75 Meter: 11,05 Sekunden; Ballwurf: 39,00 Meter); 2. Theo Lines 1130 (4,13; 11;24; 38,00); 3. Jonas Dasbach 1087 (4,17; 11,60; 35,50); 4. Ben Adler 878 (3,65; 12,52; 25,00). M13, Vierkampf: 1. Theo Lines 1565 Punkte (Dreikampf-Ergebnisse plus 800 Meter: 2:36,03 Minuten); 2. Ben Adler 1170 (Dreikampf-Ergebnisse plus 800 Meter: 3:10,03). W10, Dreikampf: 3. Annike Spürkmann 1053 Punkte (Weitsprung Zone: 3,75 Meter; Schlagballwurf: 22,50 Meter; 50 Meter: 8,51 Sekunden); 11. Emilia Lehrmann 831 (3,28; 15,00; 9,14). W10, Vierkampf: 3. Annike Spürkmann 1412 Punkte (Dreikampf-Ergebnisse plus 800 Meter: 3:03,86 Minuten); 9. Emilia Lehrmann 1138 Punkte (Dreikampf-Ergebnisse plus 800 Meter: 3:19,24 Minuten). W11, Dreikampf: 7. Lotta Meuter 1040 Punkte (Weitsprung Zone: 3,67; Schlagballwurf: 22,50 Meter; 50 Meter: 8,54); 12. Aglaia Stieber 964 (3,42; 24,00; 9,18); 14.. Luana Legaye 901 (3,18; 18,00; 8,71). W11, Vierkampf: 4. Lotta Meuter 1328 Punkte (Dreikampf-Ergebnisse plus 800 Meter: 3:25,51 Minuten). W12, Block Sprint/Sprung: 5. Lisa Sophie Lemke 1075 Punkte (Speerwurf: 12,96 Meter; 75 Meter: 11,46 Meter). W12, Dreikampf: 1. Lena Eichhorn 1175 Punkte (Weitsprung Zone: 4,44 Meter; 75 Meter: 11,24 Sekunden; Ballwurf: 19,00 Meter); 2. Miriam Dietz 1137 (4,03; 11,72; 24,00); 5. Johanna Karst 1051 (3,76; 11,53; 17,50); 6. Serena Delen 1037 (3,64; 12,93; 28,00). W12, Vierkampf: 1. Miriam Dietz 1490 (Dreikampf-Ergebnisse plus 800 Meter: 3:05,72 Minuten). W13, Dreikampf: 1. Viktorija Paljic 1201 Punkte (Weitsprung Zone: 4,06 Meter; 75 Meter: 11,57 Sekunden; Ballwurf: 29,00); 5. Melanie Müller 1018 (3,66; 12,27; 21,00); 6. Jana Stampf 848 (2,22; 11,25; 16,50). W13, Vierkampf: 1. Viktorija Paljic 1553 Punkte (Dreikampf-Ergebnisse plus 800 Meter: 3:06,61 Minuten). W12/W13, Team Dreikampf: 1. Viktorija Piljic/Lena Eichhorn/Miriam Dietz/Johanna Karst/Serena Delen 5601 Punkte.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: 45 neue Fälle – Inzidenzwert bei 92,4

Am Donnerstag, den 29. Oktober sind 45 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 910 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 92,4. Aktuell sind 400 infizierte Personen in Quarantäne.


Kreis Neuwied - Task-Force beschließt weitere einschränkende Maßnahmen

Im Kreis Neuwied steigen die Fallzahlen weiterhin stark an. Seit letzter Woche liegt der 7-Tage Inzidenzwert über 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Damit gilt der Kreis Neuwied als Risikogebiet und es wurden bereits einschränkende Maßnahmen erlassen.


Papaya-Koalition will massive Steuererhöhung in Stadt Neuwied

Fassungslos macht der Vorstoß der Papaya-Koalition und des Neuwieder Stadtvorstands den Grundsteuerhebesatz um 45 Prozent zu erhöhen. Diese Erhöhung geht voll zu Lasten aller Neuwiederinnen und Neuwieder, sei es Hausbesitzer oder Mieter, denn die Grundsteuer B wird regulär als Mietnebenkosten umgelegt, weiß Sigurd Remy zu berichten. Auch die AfD findet klare Worte.


Werner Böcking von Landrat Hallerbach verabschiedet

Werner Böcking aus Kurtscheid wurde im Rahmen einer Feierstunde von Landrat Achim Hallerbach und weiteren Mitgliedern des Kreisvorstands und der Verwaltung in den Ruhestand verabschiedet. Hallerbach skizzierte den beruflichen und ehrenamtlichen Werdegang.


Malu Dreyer erklärt die beschlossenen coronabedingten Einschränkungen

Am heutigen Nachmittag (28. Oktober) haben die Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten sich über neue Maßnahmen beraten. Malu Dreyer hat die Maßnahmen in einer Pressekonferenz für Rheinland-Pfalz erläutert. Hier der erste Überblick über Maßnahmen, die ab 2. November bis zum 30. November gelten sollen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


RV Kurtscheid veranstaltet sein zweites Turnierwochenende

Bonefeld/Kurtscheid. In der Stilspringprüfung Klasse A* konnte Hannah Padberg den Sieg mit ihrem Pferd "Corlencio" verbuchen. ...

Deichstadtvolleys wollen Punkte aus Vilsbiburg mitbringen

Neuwied. Keine Frage aber auch, dass die unsichere Situation Mannschaft und Verantwortliche belastet: Cheftrainer Dirk Groß ...

Fußballverband Rheinland unterbricht bis auf Weiteres den Spielbetrieb

Region. Die Unterbrechung betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen, Jugend und des Ü-Fußballs ...

Zweiter Meistergrad im Kung-Fu für Wladi Metzger

Neuwied. Die prüfenden Meister und Großmeister waren Toni Finken-Schaffrath (10. Toan, Europapräsident des Verbandes), Frank ...

Lokomotive Montabaur mit 11:0 Kantersieg gegen TuS Gladbach

Montabaur. Denn was den Zuschauern auf dem Sportplatz in Eschelbach im Meisterschaftsspiel der D-Klasse Südost gegen TuS ...

Franziska Schneider ist Vize-Rheinlandmeisterin im Halbmarathon

Waldbreitbach. Franziska Schneider wurde Vize-Rheinlandmeisterin der Frauen insgesamt. Mit 1:31:28 Stunden wurde sie zweite ...

Weitere Artikel


Wie Sie mit Sport Ihr Immunsystem stärken

Horhausen. Muss der Körper diese Prozesse regelmäßig wiederholen, lernt er dadurch, sie immer effizienter auszuführen. Das ...

Feuerwehr-Tour durchs Land - hier die Termine

Region. Mit einem auffällig gestalteten Feuerwehrfahrzeug und viel Informationsmaterial sowie Personal ermöglichen sie an ...

Deutsche Waldtage machen auf Wald-Klima-Krise aufmerksam

Dierdorf. Dem Wald geht es nach dem dritten Dürresommer in Folge derzeit gar nicht gut. Mehr denn je benötigen sie die Unterstützung ...

Bad Honnefer Bildungsnetzwerk übernimmt Vorreiterrolle im Rhein-Sieg-Kreis

Bad Honnef. Wenn auch die Zusammenarbeit von Stadtverwaltung, Unternehmen und Bildungs- und Betreuungseinrichtungen zur Verankerung ...

Neuer Bildungsgang an Alice-Salomon-Schule - Pflege hat Zukunft

Linz. Gerade seit der Pandemie mit der Infektionskrankheit Corona ist uns noch einmal mehr bewusst geworden, dass sich Tag ...

Kurtscheider Voltigierer zeigen ihr Können

Kurtscheid/Bonefeld. Wo sich sonst rund 300 Teilnehmer an einem Voltigierturnier auf dem Birkenhof tummeln, wurden aufgrund ...

Werbung