Werbung

Nachricht vom 15.09.2020    

Herren 60 II des TC Rhein-Wied Neuwied erneut Meister

Zahlreiche Zuschauer gaben der Herrenmannschaft 60 II des TC Rhein-Wied beim letzten Heimspiel der Saison den nötigen Rückhalt gegen den TC Güls. Das deutliche Ergebnis von 12:2 bedeutete endgültig die Meisterschaft und den möglichen Aufstieg in die A-Klasse.

Von rechts: Werner Lausberg, Christian zur Hausen, Stefan Koch, Ernst Peschke, Horst-Manfred Klaes (Mannschaftsführer) und Wolfgang Runkel. Rainer Zuber, Rolf Weiler, Hans-Georg Jonek und Klaus Fuchsius bildeten mit jeweils einem Einsatz wichtige Ergänzungen im Meisterkader. Foto: Verein

Neuwied. Nach langer Unsicherheit wurde auch innerhalb des Tennisverbandes Rheinland doch noch eine Medenrunde ab Ende Juni ausgeschrieben. Die Herren 60 II entschlossen sich schließlich, trotz Verspätung und ungewohnter Auflagen, zum Wettbewerb anzutreten. Entsprechend den Vorgaben und Empfehlungen von Gesundheitsamt und Tennisbund galt es, die örtlichen Hygienepläne genau zu beachten. Obwohl es keine Absteiger geben soll und die Meister keine Garantie haben, im nächsten Jahr wirklich eine Klasse höher zu spielen, erlebten die motivierten Spieler des Kaders keine Juxsaison, sondern sportliche faire Auseinandersetzungen und spannende Matches. Dass die Herren 60 ll schließlich die Saison als Meister und Tabellenerster ohne Niederlage abschließen konnte, verdankt die Mannschaft einem vorbildlichen Teamgeist mit der Bereitschaft der Ergänzungsspieler, bei personellen Notständen unter Umständen auch kurzfristig einzuspringen. Aus diesem Grund kamen in den fünf Medenspielen jeweils mit Vierermannschaften tatsächlich insgesamt zehn Spieler zum Einsatz.

Entscheidend für knappe Siege erwies sich zudem - wie im Vorjahr - die Stärke der Doppel. Dies umso mehr, da ein siegreiches Einzel mit zwei, ein gewonnenes Doppel aber mit drei Punkten gewertet wird. Nur im ersten Spiel und einzigem Unentschieden (7:7) gegen den TC Erpel ging eins für Neuwied verloren. Ansonsten schafften es alle Paarungen, sich schließlich erfolgreich zu behaupten.

So stand es am vorletzten Spieltag in Nickenich 2:6 nach den Einzeln gegen die bärenstarke Heimmannschaft. Aber durch die beiden siegreichen Doppel konnte sich Neuwied doch noch mit 8:6 durchsetzen. Insgesamt drei Matchtiebreaks zeigten, wie eng und umkämpft viele Spiele verliefen. Der Weg zur erneuten Meisterschaft war vor dem letzten Spieltag noch nicht entschieden, aber hoffnungsvoll geebnet.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Keine Entspannung an der Coronafront im Kreis Neuwied

Im Kreis Neuwied wurden 16 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Fälle steigt auf 843 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 79,9. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Region, Artikel vom 26.10.2020

Kreis Neuwied bleibt weiterhin in Warnstufe rot

Kreis Neuwied bleibt weiterhin in Warnstufe rot

Im Kreis Neuwied ist die Summe aller Fälle am heutigen Montag (26. Oktober) weiter auf 827 angestiegen. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 84,8. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Polizei Straßenhaus meldet mehrere Unfallfluchten

Immer wieder entfernen sich Verursacher von Unfällen vom Unfallort, obwohl im Strafgesetzbuch im Paragraph 142 teils empfindliche Strafen festgeschrieben sind, die sich nach der Höhe des Schadens bemessen. Die Polizei Straßenhaus meldet nun gleich drei Unfallfluchten.


Fußballverband Rheinland unterbricht bis auf Weiteres den Spielbetrieb

Der Fußballverband Rheinland hat aufgrund der aktuellen Entwicklung der COVID-19-Pandemie nach intensiven Überlegungen entschieden, den kompletten Pflichtspielbetrieb ab Donnerstag, 29. Oktober, zu unterbrechen.


Ehrenamtliche Richter mit der Ehrennadel des Landes ausgezeichnet

Justizminister Herbert Mertin überreichte am Montag, den 26. Oktober im Rahmen einer Feierstunde im Koblenzer Landgericht die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz an insgesamt acht ehrenamtliche Richterinnen und Richter der Arbeits- und der Sozialgerichtsbarkeit.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Fußballverband Rheinland unterbricht bis auf Weiteres den Spielbetrieb

Region. Die Unterbrechung betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen, Jugend und des Ü-Fußballs ...

Zweiter Meistergrad im Kung-Fu für Wladi Metzger

Neuwied. Die prüfenden Meister und Großmeister waren Toni Finken-Schaffrath (10. Toan, Europapräsident des Verbandes), Frank ...

Lokomotive Montabaur mit 11:0 Kantersieg gegen TuS Gladbach

Montabaur. Denn was den Zuschauern auf dem Sportplatz in Eschelbach im Meisterschaftsspiel der D-Klasse Südost gegen TuS ...

Franziska Schneider ist Vize-Rheinlandmeisterin im Halbmarathon

Waldbreitbach. Franziska Schneider wurde Vize-Rheinlandmeisterin der Frauen insgesamt. Mit 1:31:28 Stunden wurde sie zweite ...

Spielabsage für Deichstadtvolleys

Neuwied. Diese Nachricht von der Deutschen Volleyball-Liga erreichte VCN-Vorsitzenden Raimund Lepki am Freitagabend (23. ...

LG Rhein-Wied: Straßentitel für Putz und Gilberg

Neuwied. Die LG Rhein-Wied kann auf sehr zufriedenstellende Resultate beim ersten Teil dieses Doppelpacks zurückblicken, ...

Weitere Artikel


Neubau: Heizen mit Holz

Region. Holz als Rohstoff ist - bei richtiger Verwendung in einer modernen Feuerstätte - ein umweltgerechter Brennstoff, ...

Dorothe Görgen: Sichtweisen ihrer inneren und äußeren Lebenswelt

Neuwied. Besucher benötigen zweifellos viel Zeit und noch mehr Muße, sowohl die großformatigen Objekte aus bemaltem Holz ...

Jahreshauptversammlung der Engerser EFFZEH Rheinböcke 2017

Neuwied. Leider gab es nicht allzu viel durch den Geschäftsführer Jörg Röttgen zu berichten, da die für dieses Jahr geplante ...

Neuer Coronafall in der VG Unkel

Neuwied. Die Positivfälle verteilen sich auf die Kommunen wie folgt:
Stadt Neuwied: 148
VG Asbach: 50
VG Bad Hönningen: ...

Unterstand bei Puderbach ging in Flammen auf

Puderbach. Aufgrund dieser zweiten Meldung löste Wehrführer Sven Born für den Löschzug Puderbach Vollalarm aus, da er davon ...

Die Feuerwehren plagen Nachwuchssorgen

Neuwied. Es gibt nur wenige Feuerwehren, die personell aus dem Vollen schöpfen können. Nicht so bei der Feuerwehr in Neuwied. ...

Werbung