Werbung

Nachricht vom 15.09.2020    

Schuldezernent Mahlert begrüßt die Bildungsinitiative

In der „AG Bildung“ kommen Bildungsakteure aus Schulen, Kammern Verbänden, Bildungsträgern, Arbeitsagentur und Jobcenter und weiteren Organisationen zusammen, um und Maßnahmen zu entwickeln. Neben der Vorstellung der Projekte des Bildungsbüros stand die jüngste AG Bildung ganz unter dem Thema „MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik)“.

Von links: Dirk Oswald (Schulleiter der David-Roentgen-Schule), Michael Mahlert (Bildungsdezernent), Laura Schaaf (kommunale Bildungsmanagerin/Bildungsmonitorerin), Ralf Seemann (Beigeordneter Stadt Neuwied), Andrea Oosterdyk (Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte) und Thomas Hennig (zweiter stellvertretender Schulleiter der David-Roentgen-Schule). Foto: Kreisverwaltung

Neuwied. „Der „Förderwettbewerb MINT-Regionen“ der Ministerien für Bildung, Wissenschaft und Wirtschaft bietet dem Landkreis Neuwied die Chance das vorhandene MINT-Potential auszubauen. Unsere Region verfügt über ein solides Fundament und wir stehen in Bezug auf die MINT-Beschäftigtendichte in Rheinland-Pfalz auf Platz vier der Landkreise. Durch eine gezielte regionale MINT-Förderung können nicht nur die individuellen Bildungs- und Zukunftschancen junger Menschen verbessert werden. Von Bedeutung ist dies auch für die Fachkräftesicherung und die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit des Landkreises Neuwied“, erläutert der erste Kreisbeigeordnete und Bildungsdezernent Michael Mahlert.

„Es ist uns ein besonderes Anliegen, junge Menschen möglichst früh an die MINT-Bereiche heranzuführen und sie dafür zu begeistern. Die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig es ist, die Motivation der Kinder im Bereich Technik und Digitalisierung zu fördern“, so Mahlert weiter.

Projektleiterin Mechtild Laupichler erläuterte: „Mit weiteren Akteuren fand der „MINT-Workshop“ unter Leitung von Tim Thielen, dem Leiter der MINT-Geschäftsstelle Rheinland-Pfalz, statt. Hier wurden konkrete Projekte vorgestellt. Neben übergreifenden Kooperationsvereinbarungen stellen diese die Grundlage für die Bewerbung des Landkreises als MINT-Region dar.“

„Die hohen Rücklaufquoten der MINT-Erhebungen bei den Bildungsakteuren, der gesamten Schullandschaft, Netzwerken und außerschulischen Organisationen haben gezeigt, wie groß das Interesse an einer Weiterentwicklung zur MINT-Region ist“, ergänzt Laura Schaaf vom Bildungsbüro. Für nähere Informationen oder Interesse an der Beteiligung am MINT-Netzwerk kann das Bildungsbüro Neuwied (laura.schaaf@kreis-neuwied.de) kontaktiert werden.
(PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kultur, Artikel vom 27.11.2020

Weihnachtsdorf Waldbreitbach – Das Original

Weihnachtsdorf Waldbreitbach – Das Original

Weihnachtsdorf – ein Begriff der Stunde. Der idyllische Ort Waldbreitbach im Wiedtal verwandelt sich bereits seit über 30 Jahren in das Weihnachtsdorf Waldbreitbach. Dabei handelt es sich nicht um einen eingezäunten Marktplatz oder ein Hüttendorf, sondern das gesamte Dorf als solches wird mit weihnachtlichen Attraktionen und zahlreichen Krippen geschmückt.


Corona Kreis Neuwied: Kreisverwaltung meldet 46 neue Fälle

Im Kreis Neuwied wurden 46 neue Positivfälle am Freitag, den 27. November registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.867 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz bei 93,0. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Kultur, Artikel vom 27.11.2020

Linzer Kirche St. Marien profaniert

Linzer Kirche St. Marien profaniert

„Auch in Zukunft wird in Linz die Botschaft unseres Glaubens verkündet“ hat die ermutigende Botschaft des Trierer Weihbischofs Jörg Michael Peters in Anbetracht der Profanierung der Kirche St. Marien in Linz gelautet. „Denn Gott hat hier eine Wohnung genommen“ ist er sich sicher, obwohl die Pfarrkirche aus dem Jahr 1967 nun offiziell „entweiht“ wurde.


Polizei verfolgte Audi A4 durch Höhr-Grenzhausen und Bendorf

Weil ein Fahrzeug sich einer Verkehrskontrolle auf der A 48 entzog, führte das zu einer anschließenden Verfolgungsfahrt der Polizei unter anderem durch die Innenstadtbereiche Höhr-Grenzhausen und Bendorf zur Folge. Die rasante Fahrweise des Audi-Fahrers gefährdete zahlreiche Verkehrsteilnehmer. Diese sollen sich bitte bei der Autobahnpolizei melden.


Straßenbericht der Polizeidirektion Neuwied vom Freitag

Es war einiges los auf den Straßen rund um Neuwied am Freitag, 27. November: Ein junger Auto-Fahrer kollidierte bei Hardert mit einem Baum, in Windhagen flüchtete der Verursacher nach einem Spiegelunfall, in Buchholz ereignete sich ein Unfall durch einen Stein auf der Fahrbahn und in Asbach wurde eine Fahrerin unter dem Einfluss von Drogen gestoppt.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Land fördert Instandsetzung der Holzbachtalbahn

Region. „Das Land Rheinland-Pfalz will den Bahnverkehr im Land stärken, nicht nur im Personenverkehr. Der Güterverkehr auf ...

Radroutenplaner RLP im neuen Design mit mehr Funktionen

Mainz/Region. „Rheinland-Pfalz ist ein Fahrradland. Radwanderland.de enthält viele Informationen für die Radfahrerinnen und ...

Corona-Futterhilfe für Zoos und Tierheime wieder in Kraft

Neuwied. Zoos und vergleichbare tierhaltende Einrichtungen sowie Tierheime sind zur Sicherung des Tierwohls und der Tiergesundheit ...

Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Region. Gastronomie sowie Freizeit- und Kultureinrichtungen bleiben weiter vorläufig bis zum 20. Dezember geschlossen. Der ...

Vorlesetag: OB Jan Einig und der Rucksack voller Glück

Neuwied. Das Ergebnis ist auf der Homepage des Städtetages zu bewundern. Immerhin waren mehr als 60 Oberbürgermeister und ...

Ellen Demuth fragt: Wo bleiben die Hilfen für den Zoo Neuwied

Neuwied. Ellen Demuth erklärt: „Der Zoo Neuwied wird durch einen Verein geführt. Seit Anfang November ist der Zoo, aufgrund ...

Weitere Artikel


Historische Ansichten Linz: Bildkalender 2021 erschienen

Linz. Auf der Zeitreise wird diesmal Station gemacht am alten Gaswerk, auf dem Marktplatz und dem Buttermarkt, in der Neustraße ...

Die Feuerwehren plagen Nachwuchssorgen

Neuwied. Es gibt nur wenige Feuerwehren, die personell aus dem Vollen schöpfen können. Nicht so bei der Feuerwehr in Neuwied. ...

Unterstand bei Puderbach ging in Flammen auf

Puderbach. Aufgrund dieser zweiten Meldung löste Wehrführer Sven Born für den Löschzug Puderbach Vollalarm aus, da er davon ...

Film und Vortrag über die Concordiahütte

Bendorf. Mehrere Monate lang tauchten in der Concordiahütte an verschiedenen Stellen des Werkes Männer mit Scheinwerfern ...

Der Orscheider Tierschutzhof braucht noch Geld

Bad Honnef. Die Umbauarbeiten laufen schon seit einigen Monaten auf Hochtouren. Eine Wohnung des Hofes wurde vollständig ...

Mehr Geld für Dachdecker gefordert

Neuwied. „Die Auftragsbücher im Dachdeckerhandwerk sind voll, die Wartezeiten für Kunden lang. Für die Beschäftigten muss ...

Werbung