Werbung

Nachricht vom 14.09.2020    

Organisationstalent mit Empathie und Fingerspitzengefühl verlässt Kreisverwaltung

Landrat Achim Hallerbach verabschiedete Christoph Becker aus Neuwied, der viele Jahre die Schülerbeförderung im Landkreis Neuwied organisierte. Mit der Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann standen für Christoph Becker gleich zu Beginn seiner Erwerbsbiographie Zahlen im Vordergrund.

Vorderen Reihe: Christoph Becker (Mitte) mit Landrat Achim Hallerbach (links) und dem stellvertretenden Leiter des Jobcenters Frank Potthast. Hinterer Reihe v.l.n.r.: Personalratsmitglied Thomas Ecker, 1. Kreisbeigeordneter Michael Mahlert und Leiter des Jobcenters Manfred Plag. Foto: Kreisverwaltung

Neuwied. Dieser Leidenschaft blieb Becker bei der Bundeswehr treu und wurde nach der Grundausbildung hauptamtlicher Rechnungsführer. Nach insgesamt 13 Jahren bei der Bundeswehr schied er als Hauptfeldwebel aus und wechselte wieder in den zivilen Bereich.

Was mit der anschließenden Ausbildung bei der Kreisverwaltung zum Beamten des Mittleren Dienstes zunächst als Richtungswechsel erschien, erfuhr schon recht bald nach der Ausbildung eine Korrektur. Die Kreisverwaltung wusste die Affinität von Christoph Becker zu Zahlen und Organisation zu nutzen. Er wurde bei der Schülerbeförderung eingesetzt und managte über 20 Jahre die Schülerbeförderung im Landkreis Neuwied.

Nach seiner Zeit als Personalratsvorsitzender bis Ende 2017 wechselte er in das Jobcenter, wo er die neu geschaffene Aufgabe des Wohnraumkoordinators übernahm. Eine mittlerweile zentrale Stelle, um Menschen zu unterstützen und zu begleiten. „Auch hier gilt es mit viel Empathie und Fingerspitzengefühl die Menschen aufzunehmen und aktiv zu begleiten“, so Landrat Achim Hallerbach.

Die Geschäftsführung des Jobcenters, Manfred Plag und Frank Potthast lobten das Engagement und besondere Einfühlungsvermögen von Christoph Becker im Umgang mit den Kunden. Er habe sich mit einem tiefen Verständnis für die Anliegen der Betroffenen in das neue Arbeitsgebiet gegeben und damit vielen Menschen direkt geholfen.

Für sein Engagement und seinen Einsatz für den Landkreis Neuwied bedankten sich Landrat Achim Hallerbach und Personalratsmitglied Thomas Ecker bei Christoph Becker. „Die Schülerbeförderung ist ein sehr wichtiger und komplexer Arbeitsbereich in der Kreisverwaltung, ob Elternwünsche, sichere Fahrstrecken bei gleichzeitigem Kostendruck dazu spontane Ereignisse wie ausgefallene Busse durch Schneefall oder Starkregen“, beschreibt Landrat Achim Hallerbach das Arbeitsfeld, „die Bandbreite und Dynamik der Aufgaben waren für Christoph Becker immer Ansporn statt Belastung. Eine Resilienz, die sicherlich auch im Ruhestand dienlich ist“, so der Landrat bei der Verabschiedung.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Keine Entspannung an der Coronafront im Kreis Neuwied

Im Kreis Neuwied wurden 16 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Fälle steigt auf 843 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 79,9. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Region, Artikel vom 26.10.2020

Kreis Neuwied bleibt weiterhin in Warnstufe rot

Kreis Neuwied bleibt weiterhin in Warnstufe rot

Im Kreis Neuwied ist die Summe aller Fälle am heutigen Montag (26. Oktober) weiter auf 827 angestiegen. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 84,8. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Polizei Straßenhaus meldet mehrere Unfallfluchten

Immer wieder entfernen sich Verursacher von Unfällen vom Unfallort, obwohl im Strafgesetzbuch im Paragraph 142 teils empfindliche Strafen festgeschrieben sind, die sich nach der Höhe des Schadens bemessen. Die Polizei Straßenhaus meldet nun gleich drei Unfallfluchten.


Fußballverband Rheinland unterbricht bis auf Weiteres den Spielbetrieb

Der Fußballverband Rheinland hat aufgrund der aktuellen Entwicklung der COVID-19-Pandemie nach intensiven Überlegungen entschieden, den kompletten Pflichtspielbetrieb ab Donnerstag, 29. Oktober, zu unterbrechen.


Ehrenamtliche Richter mit der Ehrennadel des Landes ausgezeichnet

Justizminister Herbert Mertin überreichte am Montag, den 26. Oktober im Rahmen einer Feierstunde im Koblenzer Landgericht die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz an insgesamt acht ehrenamtliche Richterinnen und Richter der Arbeits- und der Sozialgerichtsbarkeit.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Thema Puls of Europe: Transatlantischen Beziehungen vor Wahl in USA

Neuwied. Andrew B. Denison zeichnete zu Beginn seines Statements ein Bild der amerikanischen Gesellschaft, die sich in einem ...

Luisenplatz: Planungsworkshop am 3. November abgesagt

Neuwied. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Corona-Pandemie hat sich das Stadtbauamt nun schweren Herzens ...

Bürgermeisterwahlen in Bad Hönningen und Stebach brachten klare Ergebnisse

Bad Hönningen/Stebach. In Stebach war der Ortsbürgermeister Karl-Heinz Klein im Sommer aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten. ...

Kritik der SPD-Engers an Spielplatzsanierung

Neuwied. Bei einer Ortsbesichtigung und Hinweisen von Anwohnern, stellen die SPD-Aktiven fest: Derzeit spielen täglich Kinder ...

Bildung Thema bei Sitzung Beirat für Migration und Integration

Neuwied. Auf Einladung der Vorsitzenden, Violeta Jasiqi, stellte sich im Kreishaus das Bildungsbüro des Landkreises vor. ...

Grundstein für neues Rathaus in Dierdorf gelegt

Dierdorf. Horst Rasbach erläuterte noch einmal im Schnelldurchlauf wie es zu den Neubauplänen kam. Das jetzige Rathaus wurde ...

Weitere Artikel


Erstmaliger Besuch DSV on Tour in Neuwied

Neuwied. Neben dem Sportplatz an der Bimsstrasse stand das DSV Infomobil auf der asphaltierten Fläche neben dem Bauspielplatz ...

VfL Waldbreitbach erfolgreich beim Mehrkampfmeeting in Neuwied

Waldbreitbach. Im Weitsprung, der ersten Disziplin, verbesserte Celina Medinger den 13 Jahre alten Vereinsrekord von Katja ...

Müllsammeln als Zeichen gegen die Umweltverschmutzung

Bad Hönningen. „Immer mehr Menschen machen sich Gedanken darüber, wie man auf Kunststoffe verzichten und insgesamt nachhaltiger ...

Poetry Slam Landesmeisterschaft 2020 findet in Wissen statt

Wissen. Bei der zweitägigen Meisterschaft werden die Halbfinals am Freitag im Festsaal des Hotels Germania in Wissen (19 ...

Laptops für die Bad Honnefer Schulen

Bad Honnef. Zeitnah werden die Geräte auch an die anderen Schulen verteilt werden. Insgesamt werden 150 Lehrkräfte und je ...

Mit den Eltern auf dem Rücksitz ins Land der Rentiere

Waldbreitbach. Bernd Gieseking freute sich sehr, dass er wieder live auftreten durfte und dass zudem jeder Corona-bedingt ...

Werbung