Werbung

Nachricht vom 13.09.2020    

Pascal Badziong als CDU Landtagskandidat nominiert

Von Eckhard Schwabe

Die nächsten Landtagswahlen stehen an. Am 14. März 2021 wird in Rheinland-Pfalz ein neuer Landtag gewählt. Die Parteien stellen jetzt nach und nach ihre Kandidaten auf, so auch die CDU Neuwied für den Wahlkreis 4. Pascal Badziong setzte sich am Ende in einem Kopf-an-Kopf-Rennen durch.

Pascal Badziong ist der Landtagskandidat der CDU. Fotos: Eckhard Schwabe

Neuwied. Der Neuwieder Stadtverband der CDU hat Pascal Badziong als Landtagskandidaten für den Wahlkreis 4 in ihrer am 12. September im Heimathaus Neuwied durchgeführten Delegiertenversammlung mit 38 zu 35 Stimmen gewählt. Es war ein Kopf an Kopf Rennen zwischen dem 32-jährigen Studienrat aus Heimbach-Weis und dem Oberbieberer Jörg Röder. Entfielen im ersten Wahlgang noch auf beide Kandidaten jeweils 37 Stimmen der 74 Delegierten, musste ein zweiter Wahlgang die Entscheidung bringen, den Badziong mit einer drei Stimmenmehrheit für sich entschied.

Im Vorfeld stellten sich Röder und Badziong den Delegierten kurz vor. Beide Kandidaten machten sehr deutlich, dass sie mit ihrer politischen Arbeit zu einem Wechsel der Landesregierung beitragen möchten. Beide waren sich einig, dass man neben der Stärkung des Ehrenamtes, auch und verstärkt für eine Verbesserunge in Schulen und im wirtschaftlich Bereich die Region sorgen müsse, um im Sinne der Bevölkerung diese zu stärken und auszubauen. CDU-Kommunalpolitiker Badziong möchte ein starkes Zeichen mit seiner Arbeit im Landtag setzen und zu einer Verjüngung an der Landesspitze beitragen, damit die Region eine starke Wirtschaft und gute Arbeitsplätze erhält. „Neuwied ist und soll eine Zukunftsregion sein und bleiben und muss weiter ausgebaut werden“, so Badziong in seiner Vorstellungsrede.

„Die Lunte ist gelegt“ erklärte Badziong nach seiner Wahl. „Ich möchte mich mit aller Kraft für einen politischen Wechsel in Mainz einsetzen“, es gibt viele Aufgabenfelder, die nach seinen Ausführungen in den vergangenen Jahren durch die aktuelle Landesregierung vernachlässigt wurden. Es sei ein Ansporn für ihn, durch seine Arbeit im Landtag dazu beitragen zu können, dass sich etwas verändert und Verbesserungen durch seine politische Arbeit herbeigeführt werden. Seinem Kontrahenten Jörg Röder dankte er ausdrücklich für den fairen Wahlkampf in den vergangen Wochen und Monaten.
Eckhard Schwabe



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Inzidenzwert im Kreis Neuwied steigt weiter - jetzt bei 83,7

Im Kreis Neuwied ist die Summe aller Fälle am Wochenende weiter auf 810 angestiegen. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 83,7. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Bürgermeisterwahlen in Bad Hönningen und Stebach brachten klare Ergebnisse

Am Sonntag, den 25. Oktober waren die Bürgerinnen und Bürger in der Verbandsgemeine Bad Hönningen, in Bad Hönningen und in Stebach aufgerufen einen neuen Orts- beziehungsweise Verbandsbürgermeister zu wählen. In der VG Bad Hönningen und in Stebach gab es jeweils drei Bewerber. In Bad Hönningen kandidierte nur Reiner W. Schmitz.


Unfälle, Drogen und freundschaftliche Schlägerei

Die Polizei Neuwied berichtet in ihrer Pressemitteilung vom Wochenende über Unfälle, Drogendelikte, einen brennenden Bauzaun und einer freundschaftlichen Schlägerei. Zu einer Unfallflucht werden Zeugen gesucht.


Junge Fahrerin überschlug sich mit PKW und wird verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Bad Honnef-Aegidienberg wurde am Sonntag, den 25. Oktober eine 23-jährige Autofahrerin verletzt. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die junge Frau war von der Fahrbahn abgekommen und überschlug sich mit ihrem Fahrzeug.


Randalierer in Rheinbrohl ermittelt - Warnung vor falschen Polizisten

Der Wochenendpressebericht der Polizeiinspektion Linz schildert mehrere Anrufe von falschen Polizeibeamten in Erpel und Dattenberg. Weiter wird von einer Unfallflucht und einem Randalierer in Rheinbrohl berichtet. Dieser hinterließ Sachbeschädigungen und konnte von der Polizei geschnappt werden.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Luisenplatz: Planungsworkshop am 3. November abgesagt

Neuwied. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Corona-Pandemie hat sich das Stadtbauamt nun schweren Herzens ...

Bürgermeisterwahlen in Bad Hönningen und Stebach brachten klare Ergebnisse

Bad Hönningen/Stebach. In Stebach war der Ortsbürgermeister Karl-Heinz Klein im Sommer aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten. ...

Kritik der SPD-Engers an Spielplatzsanierung

Neuwied. Bei einer Ortsbesichtigung und Hinweisen von Anwohnern, stellen die SPD-Aktiven fest: Derzeit spielen täglich Kinder ...

Bildung Thema bei Sitzung Beirat für Migration und Integration

Neuwied. Auf Einladung der Vorsitzenden, Violeta Jasiqi, stellte sich im Kreishaus das Bildungsbüro des Landkreises vor. ...

Grundstein für neues Rathaus in Dierdorf gelegt

Dierdorf. Horst Rasbach erläuterte noch einmal im Schnelldurchlauf wie es zu den Neubauplänen kam. Das jetzige Rathaus wurde ...

Maskenpflicht in Teilen von Bad Honnef

Bad Honnef. Auf dieses Szenario haben sich die Stadtverwaltung und ihr Krisenstab, der sogenannte Stab für außergewöhnliche ...

Weitere Artikel


Polizei Neuwied sucht in verschiedenen Fällen Zeugen

Neuwied. In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 2:45 Uhr konnte eine Anwohnerin in der Max-Ernst-Straße in Gladbach beobachten, ...

Grandioses Tribute-Konzert von „We rock Queen“ rockte den Westerwald

Ransbach-Baumbach. Die Einhaltung aller Vorgaben der Corona-Bekämpfungsverordnung RLP wurde streng überwacht. Getränke lieferten ...

Drei berauschte Fahrer von Polizei Linz gestellt

Linz. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurden am Freitag um die Mittagszeit bei einem Fahrzeugführer in Vettelschoß drogentypische ...

Polizei stellt Bussard sicher

Sessenhausen. Als der tschechische Fahrzeugführer den Kofferraum öffnete, staunten die eingesetzten Beamten nicht schlecht: ...

Heimat shoppen ist wichtiger denn je

Puderbach. Im Kreis Neuwied beteiligen sich lediglich die Werbegemeinschaften Deichstadtfreunde Aktions-Forum Neuwied e.V., ...

Coronafall am Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf

Dierdorf. Alle Personen, die mit dem Indexfall in einem Klassenzimmer für mehr als 15 Minuten ohne Mund-Nasen-Schutz zusammen ...

Werbung