Werbung

Nachricht vom 10.09.2020    

Mal- und Zeichenwettbewerb: Gute Einfälle gegen Unfälle gesucht

Gute „Einfälle gegen Unfälle“ sucht die Unfallkasse Rheinland-Pfalz mit dem gleichnamigen Mal- und Zeichenwettbewerb, der in diesen Tagen gestartet ist. Der jährlich stattfindende Wettbewerb richtet sich an die allgemeinbildenden Schulen in Rheinland-Pfalz. Die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen sind aufgefordert, sich kreativ mit der Prävention von Unfällen auseinanderzusetzen. Die gelungensten Bilder werden ausgezeichnet.

Foto: Unfallkasse Rheinland-Pfalz

Andernach/Region. In den vergangenen Jahren haben zahlreiche Schulkinder viel Einfallsreichtum gezeigt und Kunstwerke geschaffen, die sich mit gefährlichen Alltagssituationen und Prävention beschäftigten. Kein Schmuck im Sportunterricht war genauso ein Thema wie Sonnenschutz und Verkehrssicherheit.

Durch den Wettbewerb, den die Unfallkasse Rheinland-Pfalz in Kooperation mit dem Bildungsministerium Rheinland-Pfalz ausschreibt, werden Kinder früh für das wichtige Thema Sicherheit und Gesundheit sensibilisiert.

Allein im vergangenen Jahr haben über 3.500 Sechstklässlerinnen und Sechstklässler tolle Ideen mit viel Phantasie zu Papier gebracht und eingeschickt. An dem Wettbewerb, der seit 1982 ausgeschrieben wird, haben sich mittlerweile bereits mehr als 100.000 Kinder beteiligt. Die Unfallkasse freut sich auf viele neue Einfälle gegen Unfälle. Auf die Gewinnerinnen und Gewinner warten attraktive Preise.



Einsendeschluss ist der 23. Oktober 2020.

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie auf der Homepage unter www.ukrlp.de, Webcode b236.



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei Linz berichtet von ihrer Arbeit am Mittwoch

Einbruch in Wohnhaus
Rheinbreitbach. Am Mittwochnachmittag, in der Zeit zwischen 15:15 und 19:25 Uhr, verschafften sich ...

Viel zu früh im Jahr - Die ersten Katzenwelpen wurden geboren

Bad Honnef. Pflegestelle Jessica Stoll nahm die werdende Mutter sofort auf. Seit über 18 Jahren kann der Tierschutz Siebengebirge ...

Gewerbsmäßiger Betrug mit gefälschten Papieren

Linz. Hierzu brachte er ein Namensschild an dem Briefkasten eines offenbar willkürlich ausgewählten Anwesens in Linz an. ...

Mechatroniker für Kältetechnik freigesprochen

Neuwied. Ist doch Hauptanliegen die gewünschte Kälte bei vielen Geräten herzustellen durch entsprechende Programmierung und ...

Corona im Kreis Neuwied: 422 neue Fälle - so viele wie noch nie

Neuwied. Am heutigen Donnerstag meldet die Kreisverwaltung 422 Neuinfektionen, relativ gleichmäßig verteilt über das gesamte ...

Ein neues Zuhause für Känguru und Co

Neuwied. „Etwa ein Fünftel unserer Tierarten ist Teil von besonderen Artenschutzprogrammen, über die unter anderem auch die ...

Weitere Artikel


Patric Schützeichel wird zum Priester geweiht

Trier/Roßbach. Trotz eines gewissen Idealismus, den es in der heutigen Zeit für eine bewusste Entscheidung zum Priesteramt ...

Fahrraddiebstahl in Straßenhaus und in Hausen

Straßenhaus. Am Mittwochnachmittag (9. September) stellte der Geschädigte um 15:30 Uhr sein E-Bike am Friseursalon in der ...

Engerser Feld: Naturoase mit viel Konfliktpotenzial

Neuwied. So ist es kein Wunder, dass es als Trinkwasserschutzgebiet ausgewiesen ist. Die Konsequenz: Das Baden in den im ...

Warntag in Stadt und Kreis Neuwied klappte nicht

Region. Am 10. September sollten pünktlich um 11 Uhr deutschlandweit alle Sirenen und Warn-Apps zum ersten bundeseinheitlichen ...

SGD Nord: Arbeiten am Stollen in Dasbach abgeschlossen

Dasbach. „Ich bin erleichtert, dass der durch einen Bodeneinbruch zutage getretenen Bergbaustollen gesichert ist und die ...

K 135 ist nun vollständig saniert

Seyen. „Trotz der aktuell für uns alle widrigen Umstände in Folge der Corona-Pandemie konnte die Maßnahme innerhalb des geplanten ...

Werbung