Werbung

Nachricht vom 08.09.2020    

Wann kommen endlich Toiletten in die Goetheanlagen?

Die Goetheanlagen, gelegen in der südöstlichen Neuwieder Innenstadt, sind ein schöner Ort am Rhein mit Grünflächen, Spielmöglichkeiten und Ruhezonen geworden. Er dient der Naherholung und ist insbesondere in den Sommermonaten stark frequentiert. Der Bewegungsplatz mit Wasserfontäne ist das neue Wahrzeichen im Quartier und zugleich Treffpunkt für viele Anwohner.

Von links: SPD-Ratsfraktionsmitglieder und Vertreter im Planungsausschuss mit dem 1. Vorsitzenden des Neuwieder Wassersportvereins Petra Grabis, Fredi Winter, Janick Schmitz, Uwe Siebenmorgen, Hannelore Gröhbühl, Reiner Bermel (1. Vorsitzender NWV), Dieter Mees, Sven Lefkowitz und Petra Jonas (sitzend). Foto: SPD

Neuwied. In den Goetheanlagen fühlen sich die Familien mit ihren Kindern besonders wohl. In den Goetheanlagen finden regelmäßig Veranstaltungen der Stadt Neuwied, wie zum Beispiel das Jazz-Picknick oder der „creole_sommer“, statt. Mit der Boule-Bahn wurde die Anlage noch attraktiver gestaltet und wird fast täglich von Boule - Spielern genutzt. Die Lebens- und Wohnqualität im Quartier hat sich hier wesentlich verbessert. Aber was hier fehlt, ist eine Toilette! Die SPD-Stadtratsfraktion hat sich im Gespräch mit Reiner Bermel, 1. Vorsitzender des Neuwieder Wassersportvereins (NWV), intensiv über die Problematik der fehlenden Toilette ausgetauscht.

Die Menschen, die mit Decken und prall gefüllten Picknickkörben kommen, müssen irgendwann einem menschlichen Bedürfnis nachkommen. Aber wohin? Die „Bouler“, die stundenlang ihren Sport in den Anlagen betreiben, haben das gleiche Problem. Wo sollen sie hin? „Das kann ich Ihnen gerne sagen, rund um unser Bootshaus. Wie oft entfernen unsere Trainer und Sportler/innen vor dem Training menschlichen Kot in den Ecken des Bootshauses und säubern die Wände und Bootshaustore von Urinspuren“, erzählt Reiner Bermel und ergänzt: Das ist leider die traurige Wahrheit.

Was nützt uns eine schöne Anlage, wenn keine Toilette vorhanden ist. Irgendwie ist das Ganze bei der Planung nicht zu Ende gedacht worden, unserem Verein ist sehr daran gelegen, dass in den Goetheanlagen eine Toilette installiert wird. Die Neuwieder SPD fordern schon seit geraumer Zeit mehr barrierefreie öffentliche Toiletten in Neuwied. Sie hat das Thema auf die Tagesordnung im Stadtrat gebracht und mit Bürger/innen auf dem Luisenplatz diskutiert. In den Goethe-Anlagen ist keine vorhanden und auf dem Markplatz soll die Toilette verschwinden, da fragen sich die Genossen, was aus der im letzten Jahr seitens der CDU im Stadtrat vollmundig angekündigten Einladung an alle Fraktionen geworden ist.

Da wollte man doch unkompliziert die Standorte der barrierefreien Toiletten festlegen. „Können wir jetzt die Aussagen der CDU über die weitere Planung für den Marktplatz als Zeichen interpretieren, dass sie endlich die Blockade aufgibt und sich mit dem Thema auseinandersetzt?“, so Fraktionsvorsitzender Sven Lefkowitz und Ratsmitglied Petra Grabis. „Es ist gut zu wissen, dass im Planungsausschuss bei der Beratung über die weitere Planung für den Marktplatz, nicht mehr nur die SPD die Installierung einer barrierefreien Toilette gefordert wurde“, berichtet Uwe Siebenmorgen aus dem Ausschuss.

„Die Situation in der Goethe Anlage und auf dem Marktplatz zeigt doch, dass im Hinblick auf barrierefreie Toiletten in Neuwied und in den Stadtteilen sich nichts neues getan hat, daher wiederholen und bekräftigen wir unsere Forderung Neuwied barrierefrei erlebbar zu machen“, ist sich die Fraktion einig.
(PM SPD)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreis Neuwied - Task-Force beschließt weitere einschränkende Maßnahmen

Im Kreis Neuwied steigen die Fallzahlen weiterhin stark an. Seit letzter Woche liegt der 7-Tage Inzidenzwert über 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Damit gilt der Kreis Neuwied als Risikogebiet und es wurden bereits einschränkende Maßnahmen erlassen.


Malu Dreyer erklärt die beschlossenen coronabedingten Einschränkungen

Am heutigen Nachmittag (28. Oktober) haben die Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten sich über neue Maßnahmen beraten. Malu Dreyer hat die Maßnahmen in einer Pressekonferenz für Rheinland-Pfalz erläutert. Hier der erste Überblick über Maßnahmen, die ab 2. November bis zum 30. November gelten sollen.


Kfz-Zulassungsstelle gibt aktuelle Öffnungsregelungen bekannt

Wegen der teilweise reglementierten Terminvergabe weist die Kfz-Zulassungsstelle der Kreisverwaltung Neuwied nochmals auf die aktuell geltenden Regelungen bei Terminvergabe und Öffnungszeiten hin.


Papaya-Koalition will massive Steuererhöhung in Stadt Neuwied

Fassungslos macht der Vorstoß der Papaya-Koalition und des Neuwieder Stadtvorstands den Grundsteuerhebesatz um 45 Prozent zu erhöhen. Diese Erhöhung geht voll zu Lasten aller Neuwiederinnen und Neuwieder, sei es Hausbesitzer oder Mieter, denn die Grundsteuer B wird regulär als Mietnebenkosten umgelegt, weiß Sigurd Remy zu berichten. Auch die AfD findet klare Worte.


Zeugenaufruf - Polizeifahrzeug im Einsatz ausgebremst

Am Sonntag, dem 25. Oktober gegen 12:20 Uhr, befanden sich zwei Streifenwagen der Polizei Neuwied auf der Anfahrt zu einem gemeldeten Verkehrsunfall mit einem verletzten Motorradfahrer im Bereich der B42, Höhe der Hubertusburg.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Rüddel und Klöckner fordern vom Land Absage von Karneval

Region. „Wenige Tage vor Beginn der ‚Fünften Jahreszeit‘ warten zahlreiche ehrenamtlich geführte Karnevalsvereine und Akteure ...

Papaya-Koalition will massive Steuererhöhung in Stadt Neuwied

Neuwied. Bekommt die Mehrheitskoalition von CDU, Grünen und FWG die Erhöhung des Grundsteuerhebesatzes von aktuell 420 auf ...

Thema Puls of Europe: Transatlantischen Beziehungen vor Wahl in USA

Neuwied. Andrew B. Denison zeichnete zu Beginn seines Statements ein Bild der amerikanischen Gesellschaft, die sich in einem ...

Luisenplatz: Planungsworkshop am 3. November abgesagt

Neuwied. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Corona-Pandemie hat sich das Stadtbauamt nun schweren Herzens ...

Bürgermeisterwahlen in Bad Hönningen und Stebach brachten klare Ergebnisse

Bad Hönningen/Stebach. In Stebach war der Ortsbürgermeister Karl-Heinz Klein im Sommer aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten. ...

Kritik der SPD-Engers an Spielplatzsanierung

Neuwied. Bei einer Ortsbesichtigung und Hinweisen von Anwohnern, stellen die SPD-Aktiven fest: Derzeit spielen täglich Kinder ...

Weitere Artikel


Bei der Kommunalwahl in Bad Honnef gilt Maskenpflicht

Bad Honnef. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Wahlhelferinnen und Wahlhelfer müssen allerdings keine Maske tragen, wenn ...

Musikvideo von Fabian Jacob mit Bürgermedienpreis prämiert

Neuwied. Salomon, der das Lied „Die Sonne geht nicht mehr auf“ geschrieben hat, kommt aus Neuwied und macht „UnPop“. Sein ...

Kleinkunstbühne Bootshaus mit umfangreichem Angebot

Neuwied. „Wir sind uns durchaus bewusst, dass noch viele Menschen größere Ansammlungen meiden, aber wir möchten trotzdem ...

Bundesverdienstkreuz für Fly & Help-Gründer Reiner Meutsch

Mainz/Kroppach. „Es braucht Menschen wie Reiner Meutsch, die gute Ideen haben, den Mut sich für andere einzusetzen und die ...

Lass da mal die „Jungs“ ran…

Urbach. Kürzlich trafen sich nun Jutta und Arno Hoffmann, Karin Meffert, Uwe Palmen, Johann Leer und Frank Hoffmann. Dank ...

FDP will Landesgartenschau 2026 im Kreis Neuwied

Neuwied. Auf Einladung des FDP-Kreisverbandes kamen vergangene Woche Spitzenvertreter aus Politik, Wirtschaft und Vereinen ...

Werbung