Werbung

Nachricht vom 06.09.2020    

VG Bad Hönningen und Unkel: Kooperation ist Schlüsselfaktor für Erfolg

„Kooperation über die Verbandsgemeindegrenzen hinweg ist eine der Schlüsselfaktoren für eine prosperierende Region“. Zu diesem positiven Fazit kamen der Beauftragte für die Verbandsgemeinde Bad Hönningen, Reiner W. Schmitz, und der Erste Beigeordnete der VG Unkel, Dr. Jörg Scheinpflug, bei ihrer Nachbesprechung des Treffens von Innenminister Roger Lewentz mit den Vertretern des Städtenetzes „Mitten am Rhein“.

Beauftragter für die VG Bad Hönningen Reiner W. Schmitz und 1. Beigeordneter der VG Unkel Dr. Jörg Scheinpflug im Austausch. Foto: privat

Bad Hönningen. Am vergangenen Mittwoch hatten die Bürgermeister der elf zwischen Bonn und Koblenz gelegenen Kommunen Minister Lewentz unter anderem über die Zwischenbilanz der Mobilitätsstrategie im Rahmen des Projektes "Starke Kommunen Starkes Land 2" (SKSL2) informiert. Ziel dieser Strategie ist eine Rhein-übergreifende Mobilität, die sowohl die Identität der Region als auch ihre touristische Attraktivität erhöht.

Schmitz und Scheinpflug waren sich einig, dass beide Verbandsgemeinden unmittelbar von Maßnahmen der Mobilitätsstrategie profitieren würden. Schmitz: „Die vier vorgesehenen Top-Maßnahmen Radschnellwege, Mobilitätsstationen, grenzenloser ÖPNV-Tarif und eine Einbindung der Rheinfähren werden Mehrwert für alle beteiligten Kommunen schaffen.“

Scheinpflug ergänzt: „Wir freuen uns, dass auch die Planung einer Fußgänger-/Radbrücke zwischen Erpel und Remagen hohen Anklang nicht nur in der Öffentlichkeit, sondern auch bei Minister Lewentz findet. Dies könnte ein Leuchtturm-Projekt werden, mit dem die ganze Region eine Marke setzt.“

Neben der Zuversicht in die Mobilitätsstrategie zeigen sich Schmitz und Scheinpflug auch überzeugt von der gezielten Zusammenarbeit der beteiligten Kommunen bei Verwaltungsvorgängen durch eine gemeinsam betriebene virtuelle Anstalt des öffentlichen Rechtes. „Hiermit“, so Scheinpflug, „können wir Synergien im Verwaltungsbereich schaffen, die für effizientere Prozesse sorgen werden. Davon profitieren Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, aber auch die Verwaltung selber.“

Über die Möglichkeiten des Städtenetzes „Mitten am Rhein“ hinaus thematisierten Schmitz und Scheinpflug die Zukunft des europäisch geförderten LEADER-Projektes, in dem die Verbandsgemeinden Bad Hönningen, Linz, Unkel und der Bereich der ehemaligen VG Waldbreitbach in einer Gemeinschaft kooperieren. Auch hier wünschen sich beide eine Fortsetzung des erfolgreichen Grundgedankens. Schmitz: „Durch gemeinsames Handeln konnten wir für jede beteiligte Verbandsgemeinde Erfolge erzielen. So war für uns in der VG Bad Hönningen insbesondere die starke Förderung des Ausbaus der Römer-Welt von hoher Bedeutung.“

Schmitz und Scheinpflug unterstreichen gerade den Wert der interkommunalen Zusammenarbeit der drei Verbandsgemeinden an der Rheinschiene zwischen der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen und zur Stadtgrenze Neuwied. Hier loten die drei VG Bad Hönningen, Linz und Unkel die Themenbereiche aus, die sich für kommunale Kooperationen eignen. Beispielhaft stünde hier, so der Beauftragte Schmitz, die seit mehreren Jahren bestehende intensive Zusammenarbeit der Verbandsgemeinden Linz und Bad Hönningen im Bereich des Feuerwehrwesens, die von der Synergie gemeinsam beschäftigter Mitarbeiter profitiere.

Über SKSL
Im Januar 2018 haben sich die Städte Andernach, Bendorf, Neuwied, Remagen und Sinzig sowie die Verbandsgemeinden Bad Breisig, Bad Hönningen, Linz am Rhein, Unkel, Vallendar und Weißenthurm zu einem Städtenetz zusammengeschlossen. Das Städtenetz steht dabei für eine allumfassende infrastrukturelle Entwicklung der Region zwischen Koblenz und Bonn und hat sich zum Ziel gesetzt, die Region zukunftsfähig aufzustellen und in Kooperationen entsprechende Strukturen und Projekte gemeinsam auf den Weg zu bringen. Das Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz unterstützt den Entwicklungsprozess der elf Kommunen mit insgesamt 855.000 Euro bis zum Ende des Jahres 2021.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Inzidenzwert im Kreis Neuwied steigt weiter - jetzt bei 83,7

Im Kreis Neuwied ist die Summe aller Fälle am Wochenende weiter auf 810 angestiegen. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 83,7. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Bürgermeisterwahlen in Bad Hönningen und Stebach brachten klare Ergebnisse

Am Sonntag, den 25. Oktober waren die Bürgerinnen und Bürger in der Verbandsgemeine Bad Hönningen, in Bad Hönningen und in Stebach aufgerufen einen neuen Orts- beziehungsweise Verbandsbürgermeister zu wählen. In der VG Bad Hönningen und in Stebach gab es jeweils drei Bewerber. In Bad Hönningen kandidierte nur Reiner W. Schmitz.


Unfälle, Drogen und freundschaftliche Schlägerei

Die Polizei Neuwied berichtet in ihrer Pressemitteilung vom Wochenende über Unfälle, Drogendelikte, einen brennenden Bauzaun und einer freundschaftlichen Schlägerei. Zu einer Unfallflucht werden Zeugen gesucht.


Junge Fahrerin überschlug sich mit PKW und wird verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Bad Honnef-Aegidienberg wurde am Sonntag, den 25. Oktober eine 23-jährige Autofahrerin verletzt. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die junge Frau war von der Fahrbahn abgekommen und überschlug sich mit ihrem Fahrzeug.


Randalierer in Rheinbrohl ermittelt - Warnung vor falschen Polizisten

Der Wochenendpressebericht der Polizeiinspektion Linz schildert mehrere Anrufe von falschen Polizeibeamten in Erpel und Dattenberg. Weiter wird von einer Unfallflucht und einem Randalierer in Rheinbrohl berichtet. Dieser hinterließ Sachbeschädigungen und konnte von der Polizei geschnappt werden.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Luisenplatz: Planungsworkshop am 3. November abgesagt

Neuwied. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Corona-Pandemie hat sich das Stadtbauamt nun schweren Herzens ...

Bürgermeisterwahlen in Bad Hönningen und Stebach brachten klare Ergebnisse

Bad Hönningen/Stebach. In Stebach war der Ortsbürgermeister Karl-Heinz Klein im Sommer aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten. ...

Kritik der SPD-Engers an Spielplatzsanierung

Neuwied. Bei einer Ortsbesichtigung und Hinweisen von Anwohnern, stellen die SPD-Aktiven fest: Derzeit spielen täglich Kinder ...

Bildung Thema bei Sitzung Beirat für Migration und Integration

Neuwied. Auf Einladung der Vorsitzenden, Violeta Jasiqi, stellte sich im Kreishaus das Bildungsbüro des Landkreises vor. ...

Grundstein für neues Rathaus in Dierdorf gelegt

Dierdorf. Horst Rasbach erläuterte noch einmal im Schnelldurchlauf wie es zu den Neubauplänen kam. Das jetzige Rathaus wurde ...

Maskenpflicht in Teilen von Bad Honnef

Bad Honnef. Auf dieses Szenario haben sich die Stadtverwaltung und ihr Krisenstab, der sogenannte Stab für außergewöhnliche ...

Weitere Artikel


Haus der Stille in Rengsdorf hat viel zu bieten

Rengsdorf. Mit Rebenfrüchten, Gesang, achtsamem Schweigen und Entdecken von Schätzen im Garten: So hat das Haus der Stille ...

Hallensport des VfL Waldbreitbach läuft wieder an

Waldbreitbach. Viele Punkte des Schutzkonzeptes orientieren sich an den bereits geltenden und bekannten Regeln aus dem öffentlichen ...

Graffiti Sprüher, Raser und mehr beschäftigte Polizei Bendorf

Bendorf. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle konnte ein 23-jähriger Radfahrer aus Neuwied kontrolliert werden. Im Rahmen der ...

In Neuwied Gedenktag zum Beginn des 2. Weltkrieges begangen

Neuwied. „Mit dem kriegerischem Überfall auf Polen rissen Adolf Hitler und die deutsche Wehrmachtsführung am 1. September ...

Buchtipp: „Gladiatoren-Kochbuch“ von Christian Eckert

Dierdorf/Braunschweig. Muskelbepackte Kerle waren die professionellen Kämpfer des Römischen Reiches tatsächlich. „Der Gladiator ...

Unfall in Bendorf – drei Fahrzeuge stark beschädigt

Bendorf. Nach den bisherigen Ermittlungen befuhr ein 18- Jähriger aus der Verbandsgemeinde Vallendar die Koblenz-Olper-Straße ...

Werbung