Werbung

Nachricht vom 04.09.2020    

Die „mit Abstand“ außergewöhnlichste Delegiertenversammlung

Am heutigen Freitag, 4. September 2020 hat die IG Metall Neuwied 65 Delegierte sowie deren Stellvertreter/innen zur Konstituierenden Delegiertenversammlung eingeladen. Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Um die Versammlung trotz der Corona-Pandemie für alle Beteiligten so sicher wie möglich zu gestalten, hatte die Geschäftsstelle eigens hierfür eine Eventhalle in Neuwied Engers angemietet.

Markus Eulenbach (1. Bevollmächtigter und Kassierer) mit Marc Winter (2. Bevollmächtigter), die heute Abend beide einstimmig gewählt wurden. Fotos: Anna Feuerpeil, IG Metall Neuwied

Neuwied. Ein umfangreiches Hygienekonzept sowie ein disziplinierter Umgang aller Beteiligten mit Abstandsregelung und Maskenpflicht sorgten für eine entspannte Atmosphäre. Die Gesundheitsministerin, Sabine Bätzing-Lichtenthäler und der Oberbürgermeister der Stadt Neuwied, Jan Einig richteten ein Grußwort an alle Anwesenden.

Markus Eulenbach gab mündliche Ergänzungen zum Geschäftsbericht. Die Geschäftsstelle kann mit ihrer Arbeit der letzten vier Jahre zufrieden sein. So war die zweithöchste Mitgliederzahl, mit 7.161 Mitgliedern, der letzten zwanzig Jahre zu verzeichnen. Diese sind unter anderem darauf zurückzuführen, dass es gelungen ist, mehr Betriebe gewerkschaftlich zu betreuen, Betriebsräte zu installieren und Tarifbindung herzustellen. Aber auch betrieblich geführte Konflikte haben zur positiven Mitgliederentwicklung beigetragen.

Kollege Eulenbach verwies aber auch darauf, dass die IG Metall vor großen Herausforderungen steht. Seit März hat sich die Welt wegen Covid-19 verändert. Arbeitsplatzabbau, niedrige Lohnabschlüsse, Eingriffe in bestehende Tarifverträge gilt es abzuwehren. Aber auch gesellschaftspolitische Themen, wie zum Beispiel eine zukunftsfähige Rentenpolitik, stehen auf der Agenda.

Markus Eulenbach wurde als Erster Bevollmächtigter und Kassierer vorgeschlagen und einstimmig wiedergewählt. Er hat zum vierten Mal hintereinander das Vertrauen der Delegierten gewinnen können. „Ich danke allen Anwesenden für das in mich gesetzte Vertrauen und freue mich auf die nächsten vier Jahre der Zusammenarbeit“, so Markus Eulenbach nach dem überwältigenden Wahlergebnis.

Wilfried Stenz hat altersbedingt nicht mehr als Zweiter Bevollmächtigter (ehrenamtlich) kandidiert. An seiner Stelle wurde Marc Winter, seit Juni 2020 Betriebsratsvorsitzender von Thyssenkrupp Rasselstein in Andernach, vorgeschlagen. Auch er wurde einstimmig für sein neues Amt gewählt. In den Ortsvorstand wurden folgende Kolleginnen und Kollegen gewählt: Vera Dernbach (ZF Friedrichshafen AG), Beate Elingshausen (TRW Kfz Ausrüstung GmbH), Rainer Geyermann (SPIE SAG GmbH), Helmut Hecking (Wirtgen GmbH), Lana Horstmann (Thyssenkrupp Rasselstein GmbH), Olaf Mnietzkowski-Henn (TWE Dierdorf GmbH & Co. KG), Frank Pinhammer (Niedax GmbH & Co. KG), Uwe Siebenmorgen (Winkler + Dünnebier GmbH) und Ulrich Spiekermann (Becker & Co. GmbH). Der Ortsvorstand startet also mit viel Frauenpower in die nächste Amtszeit.



Per Akklamation wurden vier Delegierte und deren Stellvertreter zur Bezirkskonferenz und der Tarifkommissionen gewählt.

In einem mit viel Beifall bedachten Redebeitrag von Hans-Jürgen Urban, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, zum Thema „Solidarität in der Transformation. Aufgaben und Ziele der IG Metall während und nach Corona“, zeigte er die Risiken aber auch Chancen der Transformation auf. Die Corona-Krise hat gezeigt, dass ein Sozialstaat unverzichtbar ist. Millionenfache Kurzarbeit, sichere Rentenzahlungen und ein Gesundheitssystem, dessen Stärken sich aktuell zeigen, geben Sicherheit und stabilisieren die Gesellschaft.

Gewürdigt wurde auch der langjährige Einsatz von Wilfried Stenz. Er war von 2004 bis 2008 Beisitzer im Ortsvorstand und ab 2008 ehrenamtlicher Zweiter Bevollmächtigter der IG Metall Neuwied. Ein herzliches Dankeschön galt auch Melanie Adenauer und Michael Herbst, die nicht wieder kandidierten.

Markus Eulenbach beendete die Versammlung mit den Sätzen: „Nur gemeinsam können wir diese Krise überstehen und uns künftigen Herausforderungen stellen. Lasst uns zusammenhalten. Noch nie war es so wichtig, Teil einer starken Gewerkschaft zu sein! Bleibt gesund – Glück auf!“
(PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert fällt weiter

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, den 18. Juni zwei neue Corona-Infektionen. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich nur noch auf 78.


Corona im Kreis Neuwied: Neue Freiheiten ab Freitag

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Donnerstag, den 17. Juni nur eine neue Corona-Infektionen. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich auf 81. Ab Freitag, den 18. Juni gibt es weitere Lockerungen.


Leserbrief zu: Freibad im Aubachtal öffnet wieder als Biergarten

LESERMEINUNG | Das Familien-Freibad im idyllischen Aubachtal im Neuwieder Stadtteil Oberbieber schaltet nach dem erfolgreichen Versuch im vergangenen Jahr erneut um und wird ein weiteres Jahr zum Biergarten. Dazu erreicht uns ein Leserbrief.


Geschwindigkeitsmessungen in Straßenhaus und Buchholz

Die Messungen der Polizei Neuwied ergaben, dass in Buchholz wesentlich schneller als in Straßenhaus gefahren wurde. Dort wurden 170 zu schnelle Fahrer erwischt. Rekord ist eine Überschreitung von 63 km/h.


Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Zwischen einem kräftigen Hoch über Osteuropa und einer Tiefdruckzone, die sich von Großbritannien bis zur iberischen Halbinsel erstreckt, ist mit südlicher Strömung heiße Saharaluft in den Westerwald eingeflossen.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Kurzarbeitergeld lässt Ausgaben steigen

Neuwied. In der aktuellen Situation war es für den Ausschuss besonders wichtig zu erfahren, dass sich die Lage am Arbeitsmarkt ...

Bau-Boom hält an: 1.662 neue Wohnungen im Kreis Neuwied gebaut

Neuwied. Die IG BAU beruft sich hierbei auf aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamts. Danach flossen für den Neubau im ...

Einkaufsstadt Hachenburg unterstützt den Wäller Markt

Hachenburg. Der Ratsbeschluss war auf Antrag der CDU erfolgt. Hachenburg ist damit die erste Kommune auf Stadt- und Ortsgemeindeebene, ...

„Sommer der Berufsbildung“ bei der bei der HwK Koblenz gestartet

Koblenz. Der Startschuss zur Veranstaltungsreihe fiel online am 17. Juni mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und ...

Acht Fleischer-Meisterschüler stellten sich anspruchsvollen Prüfungsaufgaben

Region. Und da das Auge bekanntermaßen mitisst, standen hier nicht nur die Produkte im Rampenlicht, sondern auch die Absolventen ...

Flohr AG startet in klimaneutrale Zukunft

Neuwied. „Gerade durch den Altholzsektor ist uns der Klimawandel sehr präsent, wie jedem bei dem Blick in die heimischen ...

Weitere Artikel


Kostenfrei geführte Wanderungen im Kannenbäckerland

Sessenbach. Es gilt natürlich die Registrierungspflicht und auch die gebotenen Abstandsregelegungen während den Wanderungen ...

Vorbilder für Verlässlichkeit durch ihr ehrenamtliches Engagement

Kreis Neuwied. Über viele Jahrzehnte engagierten sich Hans Joachim Feix und Franz Josef Reuschenbach ehrenamtlich in Neuwied ...

Autoposer in Neuwied kontrolliert – vier PKW sofort stillgelegt

Neuwied. Schwerpunkte der Kontrolle waren das sogenannte Poserverhalten sowie illegale Veränderungen an Kraftfahrzeugen, ...

BI: Neue Erkenntnisse zum schweren Güterzugunfall in Lahnstein

Region. Der Güterzug soll sich nach Angaben der Bahn auf der Fahrt von Rotterdam nach Basel befunden haben. Er war insgesamt ...

Gesundheit bleibt wichtig

Neuwied. Um besonders die Gesundheit arbeitsloser Menschen in den Blick zu nehmen, beteiligen sich der Landkreis Neuwied, ...

Freibadsaison in Bad Honnef verlängert bis zum 27. September

Bad Honnef. Da das Freizeitbad aufgrund des Corona-Lockdowns erst Ende Juni geöffnet worden war, steht es für die Bad Honnefer ...

Werbung