Werbung

Nachricht vom 04.09.2020    

Betreuungspersonen kurzfristig, dringend gesucht

Für die freiwillig eingerichteten, unterrichtsergänzenden Betreuungsangebote an Neuwieder Grundschulen sucht die katholische Familienbildungsstätte Neuwied dringend motivierte, verlässliche Ergänzung.

Foto: Katholische Familienbildungsstätte Neuwied

Neuwied. Aktuell sind bereits 39 Betreuungspersonen auf Honorarbasis regelmäßig im Einsatz. Betreuungspersonen benötigen keine qualifizierte pädagogische Ausbildung. Eine individuelle Erfahrung durch zum Beispiel die eigene Kindererziehung, ehrenamtliches Engagement, oder ähnliches wird im Gespräch ermittelt.

Grundvoraussetzung ist die Freude an der Arbeit mit Kindern von sechs bis elf Jahren allen Nationalitäten, Konfessionen und Herkunftsfamilien. Darüber hinaus benötigen Interessierte Verantwortungsbewußtsein, Verlässlichkeit, Verständnis, Wertschätzung und Konsequenz. Aktuell kommt der Einhaltung der jeweils gültigen Hygiene- und Abstandsregeln in einer Gruppe mit bis zu 20 Kindern eine ganz entscheidende Bedeutung zu.

An fast allen Neuwieder Grundschulen gibt es mehrere Betreuungsgruppen und -zeiten. In der Regel arbeitet ein mehrköpfiges Team miteinander, unterstützt sich gegenseitig und deckt die Frühbetreuung (7 bis 8 Uhr), die Mittagszeit (12 bis 14 Uhr) und die Nachmittagsbetreuung (14 bis 16 Uhr) ab. Während einige Teammitglieder mit vier Stunden in der Woche glücklich sind arbeiten andere regelmäßig zehn Stunden und mehr.

Aktuell sucht die Familienbildungsstätte Neuwied eine Kraft für den regelmäßigen Einsatz alle 14 Tage freitags, 12 bis 16 Uhr an der Sonnenlandschule Neuwied. Ebenfalls für die Sonnenland Grundschule gesucht wird eine Vertretungskraft von Oktober - Dezember, täglich von Montag bis Freitag, 12 bis 14 Uhr.

Darüber hinaus werden fortlaufend weitere Springerkräfte für den kurz-, mittel- oder langfristig planbaren Vertretungseinsatz gesucht. Ideal für Menschen die sich gerne spontan ohne langfristige Verpflichtungen einbringen. Interessierte mit dem Wunsch nach regelmäßigen BGS Einsätzen können werden über Ihre Springertätigkeit meist sehr schnell eingebunden werden.

Für ihre Fragen und weitere Informationen melden Sie sich bitte bei: Bea Röder-Simon, Telefon: 02631 390733, E-Mail: roeder-simon@fbs-neuwied.de.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Drei vermisste Kinder aus Asbach gefunden und in Obhut genommen

Seit Sonntag, den 22. November 2020, 17:30 Uhr, wurden in Asbach drei Kinder im Alter von 15, 10 und 2 Jahren vermisst. Die Kinder waren nach einem Spaziergang mit zwei kleinen Hunden nicht zurückgekehrt. Den bisherigen Erkenntnissen nach dürften sie geplant von zu Hause ausgerissen sein.


Inzidenzwert im Kreis Neuwied steigt wieder stark an

Im Kreis Neuwied wurden am Sonntag, den 22. November 35 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.733 an. Aktuell sind 338 infizierte Personen in Quarantäne. Auf die Stadt Neuwied entfällt über die Hälfte der neuen Fälle.


Region, Artikel vom 22.11.2020

In Gaststätte in Linz gefeiert

In Gaststätte in Linz gefeiert

Im Rahmen von Kontrollen nach der 12. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz wurden in einer Gaststätte in Linz feiernde Personen angetroffen. Darunter waren etliche der Polizei bekannte Gesichter.


Region, Artikel vom 22.11.2020

Polizei Linz am Wochenende erfolgreich

Polizei Linz am Wochenende erfolgreich

Die Polizei in Linz hat am Wochenende (20. – 22. November) sehr erfolgreich agiert. Zwei gesuchte Straftäter gingen ihr ins Netz. Ein 19-Jähriger aus München wurde unter Drogen aus dem Verkehr gezogen. Eine Frau nahm im Supermarkt ein Bier aus dem Regal, trank es auf Ex und wollte dann noch Pfand kassieren.


Region, Artikel vom 22.11.2020

Polizei Neuwied berichtet

Polizei Neuwied berichtet

Zum wiederholten Male gab es in der Nacht zum Sonntag (22. November) einen Anschlag auf ein Parteibüro in Feldkirchen. Ferner musste ein betrunkener Radfahrer bei der Polizei ein wenig ausnüchtern. Eine Verkehrskontrolle in Niederbieber führte zu diversen Anzeigen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kinder sammeln 2,5 Tonnen Müll

Neustadt. Die Familien konnten sich erneut beim Gemeindebüro anmelden und erhielten dort Müllsäcke und Kinderarbeitshandschuhe. ...

Über 6.700 virtuelle Besucher an digitalen Tag der offenen Tür

Neuwied. Wo sich sonst im November rund 1.000 Interessierte und Ehemalige treffen, liefen am 21. November die Netzwerke heiß. ...

A 48 – Fertigstellung Rheinbrücke Bendorf verzögert sich

Bendorf. Der Grund für die Verzögerung sind noch ausstehende Arbeiten im Bereich des Mittelstreifens am Brückenbauwerk. Auf ...

Am Montag nur 16 neue Coronafälle registriert

Neuwied. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet. In der Fieberambulanz ...

Drei vermisste Kinder aus Asbach gefunden und in Obhut genommen

Asbach. Die Kriminalpolizei teilt aktuell mit: Die Kinder wurden am 23. November .2020 in Bonn angetroffen und in Obhut genommen. ...

Explodierter Akku in Gewerbebetrieb ruft Feuerwehr auf Plan

Oberraden. Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Durch den enormen Funkenflug kam es zu einer Brandentwicklung im Bereich ...

Weitere Artikel


Herren I halten die Fahnen beim TC Rheinbrohl hoch

Rheinbrohl. Bei den bisherigen drei Spielen konnte die Mannschaft um Kapitän Nils Kraus beim 7:7-Unentschieden gegen den ...

Corona: Vier neue Fälle im Kreis Neuwied

Neuwied. Bei den gestrigen Fällen, die die Marienschule Neuwied, VHS Neuwied sowie Kita am Schloßpark Neuwied betreffen, ...

CDU Gemeindeverband Bad Hönningen stellt Weichen für Wahl

Bad Hönningen. Im Laufe der Sitzung hatten die Anwesenden Gelegenheit, den Bürgermeisterkandidaten für das Amt des Bürgermeisters ...

Neues Programm „Firmenfitness“ bringt ganze Teams in Form

Puderbach. Neu im Angebot des KSC Puderbach ist nun auch ein spezielles, präventives Gesundheitstraining für Firmen. Dies ...

Barrierefreiheit in Bad Hönningen auf dem Prüfstand

Bad Hönningen. „Die Harnröhre muss weg!“, war der O-Ton der Personen, die sie antraf. Eine Passantin schildert die Problematik ...

Bad Honnef: Klima- und Umweltbeirat gegründet

Bad Honnef. „Mit der Gründung kommen wir ein wesentliches Stück voran“, erklärt Bürgermeister Otto Neuhoff, „für viele Jahre ...

Werbung