Werbung

Nachricht vom 02.09.2020    

Wildkatzen - Bedrohte Jäger

Die Europäische Wildkatze sieht der Hauskatze zwar ähnlich, ist aber nicht der wilde Vorfahre unserer Hauskatzen, denn diese stammen von der afrikanischen Falbkatze ab. Im Zoo Neuwied lebt ein Wildkatzen-Pärchen.

Fotos: Zoo Neuwied

Neuwied. Anders als Hauskatzen sehen alle Europäischen Wildkatzen sehr ähnlich aus. Sie haben eine Körperlänge von insgesamt etwa 120 Zentimeter, wovon etwa 25 bis 35 Zentimeter auf den Schwanz entfallen. Mit einem Gewicht von bis zu acht Kilogramm sind sie deutlich schwerer als Hauskatzen. Die Beine sind dicker und die Schnauze breiter. Außerdem ist das Fell der Wildkatze länger und ihr Schwanz ist stark buschig.

Wildkatzen leben in der Regel einzelgängerisch. Sie bewohnen Wälder und sind vorwiegend nachtaktiv. Den Tag verbringen sie versteckt in Baumhöhlen, Totholzhaufen oder ehemaligen Fuchsbauten. Die geschickten Schleichjäger erbeuten vor allem kleine Säugetiere, wie Mäuse oder Kaninchen, aber auch Vögel. In weiten Teilen ihres ehemaligen Verbreitungsgebiets wurde die Wildkatze ausgerottet. Die deutschen Bestände haben sich in letzter Zeit etwas erholt, vor allem in den Mittelgebirgen. Nicht zuletzt durch Auswilderungen von Tieren, die in Zoos oder Wildparks geboren und groß gezogen wurden. Vor ihrer Auswilderung werden die jungen Wildkatzen auf das Leben in der Wildnis vorbereitet, indem das Erjagen von Beutetieren trainiert wird.

Der größte Zoo in Rheinland-Pfalz in Neuwied hat in der Vergangenheit auch zum Erhalt der Wildkatzen in Deutschland seinen Beitrag geleistet und zum Beispiel Nachzuchten ausgewildert. Doch noch immer ist die Wildkatze gefährdet: Ihr fehlen vor allem abwechslungsreiche Kulturlandschaften mit ausreichend Querungsmöglichkeiten im dichten Straßennetz, damit sie zwischen Waldgebieten wandern und sich ausbreiten kann. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona: 56 neue Fälle - Inzidenzwert auf 83,7 gestiegen

Im Kreis Neuwied wurden seit Freitag, 5. März 56 neue Corona-Positivfälle sowie zwei weitere Todesfälle in Neuwied und Döttesfeld registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 5.325 an.


Raubüberfall auf Tankstelle Oberhonnefeld-Gierend

Am Freitag, den 5. März 2021, gegen 22 Uhr, kam es zu einem bewaffneten Überfall auf die Tankstelle Bell-Oil in Oberhonnefeld- Gierend. Die Polizei sucht Zeugen.


Ablenkung führte zu unfreiwilligem Stunt - Beifahrerin verletzt

Im Berichtszeitraum Freitag, 5. März, 12 Uhr, bis Sonntag, 7. März, 9 Uhr, wurden durch die Polizeiinspektion Neuwied insgesamt sechs Verkehrsunfälle aufgenommen, wobei es in zwei Fällen zu Verletzungen von Personen kam.


Feuerwehreinsatz: Schwerer Auffahrunfall auf der B 256

Am Montagvormittag alarmierte die Leitstelle Montabaur zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen und mindestens einer eingeklemmten Person auf die B256 Rengsdorf in Fahrtrichtung Weißenthurm.


Sperrung Bahnunterführung bei La Porte ließ Innenstadt aufatmen

Einige Tage lang war die Verbindung der B42 zur Innenstadt durch die Bahnunterführung bei La Porte wegen Reparaturarbeiten an der Langendorfer Straße gesperrt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Stadt Bendorf sagt Bauern- und Gartenmarkt ab

Bendorf. Grund für die Absage sind die weiterhin hohen Corona-Infektionszahlen und die ungewisse Entwicklung der Pandemie ...

Rellensiefen: Wasseranschluss für 16 weitere Bauplätze im zweiten Bauabschnitt

Neuwied. Das Kreiswasserwerk Neuwied (KWW) übernimmt wie bereits im ersten Bauabschnitt die Anbindung an das Wassernetz. ...

Kulturstadt Unkel trauert um Ehrenbürger Fritz Bagel

Unkel/Düsseldorf. Fritz Bagel ist tot. Der Ehrenbürger der Kulturstadt Unkel und Enkel von Fritz Henkel jr., verstarb am ...

Feuerwehreinsatz: Schwerer Auffahrunfall auf der B 256

Neuwied. Am 8. März gegen 10.55 Uhr wurde der Polizei Neuwied ein schwerer Verkehrsunfall auf der B256 zwischen der Anschlussstelle ...

Corona: 56 neue Fälle - Inzidenzwert auf 83,7 gestiegen

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 83,7. Bisher gibt es ...

Raubüberfall auf Tankstelle Oberhonnefeld-Gierend

Oberhonnefeld-Gierend. Kurz nach Ladenschluss bedrohte eine männliche Person die Angestellten mit einer Schusswaffe. Der ...

Weitere Artikel


Infos zum Spiel SG Ellingen gegen VfB Linz

Parkplätze
Straßenhaus. Wir, der Verein, empfehlen unseren Besuchern soweit es möglich ist zu Fuß oder mit dem Fahrrad anzureisen. ...

Abgeordnete sollen Wildwest-Zustände in der Fleischbranche beenden

Neuwied. „Für die überwiegend osteuropäischen Beschäftigten in Subunternehmen sind extreme Arbeitsbelastung, Lohn-Prellerei ...

Digitaler Tag: Feuerwehren geben Einblicke und Infos

Asbach. Am Sonntag, 27. September, öffnen die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Asbach daher ihre Tore digital. Am ersten ...

Wein-Dank-Messe statt Winzerfest in Linz

Linz. Die drei jungen Damen haben gemeinsam mit Peter Gillrath vom Förderverein St. Martin eine Wein-Dank-Messe in der Linzer ...

Freie Wähler: Schülerbeförderung muss auch für abgelegene Dörfer gelten

Oberähren. Umso erstaunter waren die Eltern der kleinen Leonie aus Oberähren, als ihnen zu Beginn des Schuljahres mitgeteilt ...

In den letzten beiden Tagen nur ein neuer Coronafall im Kreis

Neuwied. Die Fälle verteilen sich auf die Kommunen wie folgt:
Stadt Neuwied: 114 (+1)
VG Asbach: 50
VG Bad Hönningen: ...

Werbung